www.suentelbiker.de
www.suentelbiker.de

Winterbiken 2006

Am 29.01.2006 sind yellow und ich bei strahlendem Sonnenschein in den Süntel gefahren. Gegenüber dem Eischaos vom 14.01. gab es nur eine Änderung: Über dem blanken Eis lag eine lockere Schneedecke mit einer Höhe von circa 8 Zentimetern.
Erster Höhepunkt war der Süntelsee. Er war richtig dick zugefroren. Nachdem es bei yellows Überfahrt vor ein paar Jahren noch heftig geknackt hatte, gab es dieses Mal keine Geräusche. Da habe ich es auch gewagt eine Runde auf dem See zu drehen. Wer weiß, wann so eine Gelegenheit wiederkommt.
Nachdem in der Region der Baxmannbaude noch jede Menge Fußgänger zu sehen waren, wurde es jetzt sehr ruhig und weitgehend menschenleer.
Weiter ging es Richtung Dachtelfeld und Schöner Aussicht. Man musste extrem vorsichtig fahren. Wir haben oft angehalten um Fotos zu machen. Insgesamt waren es an diesem Nachmittag fast 100.


Bei der Wurzelpassage kurz vor der schönen Aussicht hat man als Biker zwei Möglichkeiten. Entweder man fährt direkt am Rand oder man nimmt 50 Zentimter Sicherheitsabstand. Dann muss man aber über eine hohe Baumwurzel fahren. In jedem Fall sollte man bedenken, dass es fast senkrecht ungefähr 30 Meter nach unten geht.




Weiter ging es zur Blutbachquelle und von dort auf einem hübschen Trail an Langenfeld vorbei Richtung Wasserfall. Leider kann man nicht mehr nah an den Wasserfall heran, aber von der Aussichtsplattform habe ich ein Foto von dem ziemlich vereisten Wasserfall geschossen, das unter www.suentel.com zu sehen ist.
Die Rückfahrt führte dann durch das Totental. Schade, dass man auf Fotos nie richtig erkennt, wie steil es hier ist.


Kurz vor der Baxmannbaude habe ich noch einen kapitalen Sturz gebaut, als es mir auf einer Eisplatte das Hinterrad weggezogen hat. Zu einem Glühwein in der Baxmannbaude hatten wir leider keine Zeit, da es langsam dunkel wurde. Wir sind trotz der widrigen Verhältnisse 31 km gefahren. Es war für uns beide eine richtig gute Tour. j.s.