www.tagesmix.de
zurück // vor
www.tagesmix.de

23. Januar

1790: Wenige Tage nach der Ankunft der Bounty-Meuterer auf Pitcairn wird die Bounty in Brand gesetzt.

1909: Das Passagierschiff Republic gerät nach einer Kollision im Nebel mit einem anderen Schiff in Seenot und setzt mit dem Morsezeichen CQD den ersten ferntelegrafischen Notruf ab.

1943: Das letzte deutsche Flugzeug verlässt im Zweiten Weltkrieg das von der Roten Armee eingekesselte Stalingrad.

1945: Der gesamte Schnellzugverkehr in Deutschland wird wegen des Zweiten Weltkriegs eingestellt. Lediglich die internationalen Züge von Berlin nach Kopenhagen und Prag verkehren bis April weiter.

1960: Die Tiefseeforscher Jacques Piccard und Don Walsh erreichen mit dem U-Boot Trieste das Challengertief und das später nach dem Boot benannte Triestetief des Marianengrabens, das zweittiefste bekannte Meerestief der Erde. Mit 10.740 Meter stellen sie damit einen Tieftauchrekord auf.

1962: Über Satellitenfunk kommt die erste Fernsehübertragung zwischen den USA und Europa zustande. Wegen der elliptischen Erdumlaufbahn des Kommunikationssatelliten Telstar dauert sie nur wenige Minuten.

1986: Mit einer feierlichen Zeremonie werden Chuck Berry, James Brown, Ray Charles, Sam Cooke, Fats Domino, The Everly Brothers, Buddy Holly, Jerry Lee Lewis, Elvis Presley und Little Richard als erste Mitglieder in die auf Anregung von Ahmet Ertegün ins Leben gerufene Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.

2000: Wrackteile des seit über 50 Jahren über den Anden vermissten Flugzeugs Star Dust werden gefunden, dessen letzter Funkspruch Rätsel aufgegeben hat.
Geburtstage:
  • Édouard Manet (1832-1883), frz. Maler der Impressionismus
  • Randolph Scott (1898-1987), US-amerikanischer Filmschauspieler
  • Humphrey Bogart (1899-1957), US-Filmschauspieler
  • Hans Hass (1919-2013), österreichischer Biologe und Dokumentarfilmer
  • Werner Krämer (1940-2010), deutscher Fußballspieler
  • Willy Bogner junior (*1942), deutscher Skirennläufer, Filmemacher, Designer und Unternehmer

Spruch des Tages:
Ein Ziel zu haben ist die größte Triebkraft im Leben eines Menschen.
Viktor E. Frankl

S P O R T
2005: Die AWD-Arena von Hannover wird mit dem Spiel Hannover 96–Bayer 04 Leverkusen eingeweiht, das 3:0 für die Gäste endet.

Zahlen, Fakten, Links
Queenstown (Irland) war der letzte Hafen, den die Titanic angelaufen hat.

Person des Tages
Hans Heinrich Julius Hass (zuvor Haß, * 23. Januar 1919 in Wien; † 16. Juni 2013 ebenda) war ein österreichischer Zoologe und Meeresforscher, der vor allem durch seine Dokumentarfilme über Haie und seinen Einsatz für den Umweltschutz bekannt wurde. Eines seiner Hauptanliegen war es, den Menschen die Angst vor Haien zu nehmen, denn sie verwehrte den ungezwungenen Zugang zur Unterwasserwelt. Nach Expeditionen in Ostafrika und Südasien entstanden 1959 erste Fernsehserien, 1961 erstmals auch über Landlebewesen.

Das witzigste Spiel der Fußballgeschichte

1994 galten für die Meisterschaft der Karibik (damals Shell Caribbean Cup genannt) einige ungewöhnliche Regeln, die unter anderem daher rührten, dass die FIFA mit dem Golden Goal experimentierte. So wurden bei Unentschieden auch die Gruppenspiele verlängert und im Sudden Death entschieden. Nun ergibt sich bei dieser Praxis natürlich die Frage nach dem Torverhältnis, denn es kann ja für ein Team von Nachteil sein, dass es in der Verlängerung nicht mehr als einen Treffer erzielen kann. Um einen solchen Fall auszuschließen, wurde festgelegt, dass ein Golden Goal doppelt zählt. Das führte prompt zum vielleicht witzigsten Spiel der Fußballgeschichte:

In der Vorrundengruppe A spielten Barbados, Grenada und Puerto Rico. Am 23. Januar gewannen die Puerto Ricaner mit 1:0 gegen Barbados, zwei Tage später unterlagen sie Grenada, ebenfalls mit 1:0. Hier kommen schon die Regeln ins Spiel, denn dieses Tor fiel in der Verlängerung, zählte also doppelt, womit Puerto Rico ein Torverhältnis von 1:2, Grenada eines von 2:0 aufwies. Am 27. Januar trafen nun Barbados und Grenada im abschließenden Spiel aufeinander. Barbados konnte noch Erster werden, wenn es mit zwei Toren Unterschied siegt; Grenada reichte eine knappe Niederlage zum Weiterkommen. Barbados ging rasch 2:0 in Führung, aber sieben Minuten vor dem Ende gelang Grenada das wichtige Anschlusstor.

In den Reihen der Akteure aus Barbados machte sich nun nicht nur Verzweiflung breit, sondern vor allem große Verwirrung. Würde man in nur sieben Minuten noch das 3:1 schaffen? Oder wäre es nicht besser, per Eigentor das 2:2 zu schießen, das Spiel in eine 30-minütige Verlängerung zu schicken und auf ein Golden Goal zu hoffen, das dann ja zum Endstand von 4:2 führen würde? Als Grenada nun mitbekam, was das Team von Barbados plante, war es in der misslichen Lage, gleich beide Tore verteidigen zu müssen! Das gelang allerdings nur wenige Minuten lang, dann schoss Barbados ein absichtliches Eigentor zum 2:2. Damit aber noch nicht genug. Als die Spieler nun wieder zum Anstoß am Mittelkreis standen, ging Grenada auf, dass man - bis zur drohenden Verlängerung - nun selbst ein Eigentor schießen musste, denn eine 2:3-Niederlage reichte dem Team ja. Was zu dem Szenario führte, dass es nun die Fußballer aus Barbados waren, die in den letzten Sekunden beide Tore - auch das von Grenada - gegen die Fußballer aus Grenada verteidigten. Sie taten das mit großem Erfolg, denn Barbados rettete das Spiel nicht bloß in die Verlängerung, sondern schoss in der 94. Minute auch das entscheidende Golden Goal (diesmal ins richtige Tor) und gewann 3:2, also 4:2. Quelle: unbekannt Vielen Dank an Marco Irzik

Erfolgsgeschichte

Eine Arbeitslose bewirbt sich als Reinigungskraft bei IBM. Der Personalleiter lässt sie einen Test machen (den Boden reinigen), darauf folgt ein Interview und schließlich teilt er ihr mit 'Sie sind bei IBM eingestellt. Geben Sie mir Ihre E-Mail-Adresse dann schicke ich Ihnen die nötigen Unterlagen'. Die Frau antwortet ihm, dass sie weder einen Computer besitzt noch eine E-Mail hat. Der Personalmensch antwortet ihr, dass sie ohne E-Mail-Adresse virtuell nicht existiert und daher nicht angestellt werden kann.

Die Frau verlässt verzweifelt das Gebäude mit nur 10$ Reisekosten in der Tasche. Sie beschließt in den nächsten Supermarkt zu gehen und 10 Kilo Tomaten zu kaufen. Dann verkauft sie die Tomaten von Tür zu Tür und innerhalb von 2 Stunden verdoppelt sie ihr Kapital. Sie wiederholt die Aktion 3 Mal und hat am Ende 160$. Sie realisiert, dass sie auf diese Art und Weise ihre Existenz bestreiten kann, also startet sie jeden Morgen und kehrt abends spät zurück. Jeden Tag verdoppelt oder verdreifacht sie ihr Kapital. In kurzer Zeit kauft sie sich einen kleinen Wagen, dann einen Lastwagen und bald verfügt sie über einen kleinen Fuhrpark für ihre Lieferungen. Innerhalb von 5 Jahren besitzt sie eine der größten Lebensmittelketten der USA.

Sie beschließt an ihre Zukunft zu denken und einen Finanzplan für sich und ihre Familie erstellen zu lassen. Sie setzt sich mit einem Berater in Verbindung und er erarbeitet einen Vorsorgeplan. Am Ende des Gesprächs fragt der Vertreter sie nach ihrer E-Mail-Adresse, um ihr die entsprechenden Unterlagen schicken zu können. Sie antwortet ihm, dass sie nach wie vor keinen Computer und somit auch keine E-Mail-Adresse besitzt. Der Versicherungsvertreter schmunzelt und bemerkt: 'Kurios - Sie haben ein Imperium aufgebaut und besitzen nicht mal eine E-Mail. Stellen Sie sich mal vor, was Sie mit einem Computer alles erreicht hätten!' Die Frau überlegt und sagt: 'Ich wäre Putzfrau bei IBM'.

Rätsel / Denksport

Valkos lustiges Silbenrätsel

In dieser Aufgabe müssen aus Silben Wörter gebildet werden, deren Bedeutungen doppelsinnig sind. Ordnen Sie die Silben den Aufgaben zu.
  • In einem Turngerät spukendes Gespenst
  • In ein Bierglas gepflanztes Lauchgewächs
  • Sonnengeschützte Pferdestandplätze
  • Gegenteil von Kurzbleiber
  • Atouts, um die es Streit (umgangssprachlich) gibt
  • Servierbretter für kohlesäurehaltige Erfrischungsgetränke
bel - bo - brau - fe - fern – geist - in - jung – kas - knie - lang - ler - let - pen - seln - schat - se - strümp - tab - te – ten - ten - tul - wei - xen - zwie

Es bleiben einige Silben übrig. Sie ergeben das Lösungswort.

Valkos Teekessel - Teil 23

  • Mein Teekessel tritt den Ball. Mein Teekessel ist 0,3048 m. (1)
  • Mein Teekessel ist ein Zupfinstrument. Meine Teekessel sind Geräusche. (2)
  • Mein Teekessel begleitet Flüge. Mein Teekessel ist ein Rennkommissar. (6)
  • Mein Teekessel verschließt Türen. Mein Teekessel ist eine Verpackungsart von Müsli. (2)
  • Mein Teekessel ist ein Pilsener aus Duisburg. Mein Teekessel ist eine Spielkarte. (3)
  • Mein Teekessel ist eine Türklinke. Mein Teekessel jubelt Abos unter. (6)
  • Mein Teekessel macht Musik. Mein Teekessel ist ein Kirchenbau. (5)
  • Mein Teekessel ist ein Nachrichtenmagazin. Mein Teekessel reflektiert das Licht. (7)
  • Mein Teekessel lockt mit betörendem Gesang. Mein Teekessel alarmiert. (2)
Die Ziffern in Klammern geben die Position des Lösungsbuchstabens an. Wenn Sie die Buchstaben aneinander hängen, dann erhalten Sie das Lösungswort.


Wer wird gewinnen?

Zu Beginn der Fernseh-Sondersendung saßen - aus Ihrer Sicht als Fernsehzuschauer - auf der linken Seite des Studios (von links nach rechts betrachtet) Kandidaten aus Hameln, Frankfurt, Düsseldorf, Dortmund und Köln. Direkt neben dem Logo von WER WIRD GEWINNEN nahm eine Person aus Schwerin Platz; es folgten Bürger aus Magdeburg, Wismar, Erfurt und Potsdam. Im Verlauf der Sendung wurden vier Personen für das berühmte Quiz in dieser Reihenfolge ausgewählt:
  1. eine Kandidatin aus der einzigen westdeutschen Landeshauptstadt;
  2. ein Kandidat aus einer Stadt in Thüringen;
  3. eine Kandidatin aus der einzigen ostdeutschen Stadt, die nicht Landeshauptstadt ist;
  4. ein Kandidat, der zu Beginn (aus Ihrer Sichte) rechts neben der zuerst ausgewählten Kandidatin saß.
Reihenfolge
1
2
3
4
Herkunft / Stadt        
besonderes Merkmal        
Gewinn        
benötigte Joker        


Aus welcher Stadt kam der neue Millionär?

Vielen Dank für die Aufgabe an Hans-Georg van Ballegooy!

Die Lösung der Aufgaben vom 22.01. lautet:
Es gibt Diebe, die nicht bestraft werden und den Menschen doch das Kostbarste stehlen, die Zeit.
Hat man 24 Stunden früher als die Übrigen Recht, so gilt man 24 Stunden für närrisch.
Die Lösung von Teekessel 22 lautet TEXTE: Tenor, Weg, Boxen, Rentier, Zweig
Die Lösung von Valkos Silbenrätsel lautet LAUBENPIEPER.