www.tagesmix.de
zurück // vor
www.tagesmix.de

25. Januar

1774: Der Friseur David Low eröffnet im Covent Garden in London das erste Grand Hotel der Welt.

1924: In Chamonix-Mont-Blanc (Frankreich) beginnt die vom Internationalen Olympischen Komitee veranstaltete 'Internationale Wintersportwoche', der erst im Nachhinein der Titel 'I. Olympische Winterspiele' zugesprochen wird.

1949: Mit der Übergabe des von der US-amerikanischen Militärregierung betriebenen Senders Radio München in deutsche Hände konstituiert sich der Bayerische Rundfunk.

1955: Die UdSSR beendet den Kriegszustand mit Deutschland mit dem Erlass des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR.

1964: Die ARD strahlt die erste Folge der Spieleshow 'Einer wird gewinnen' (EWG) des Hessischen Rundfunks mit Hans-Joachim Kulenkampff aus. Produzent Martin Jente hat hier bereits seinen ersten Auftritt als 'Butler'.

1990: Der Orkan Daria fegt über Nord- und Mitteleuropa und fordert mindestens 94 Todesopfer und Schäden in Milliardenhöhe.

1998: Das US-Ehepaar Tom und Eileen Lonergan wird bei einem Tauchgang am Great Barrier Reef vor Queensland, Australien, von ihrem Tauchboot vergessen und nie mehr gefunden.
Geburtstage:
  • Virginia Woolf (1882-1941), engl. Schriftstellerin
  • Wilhelm Furtwängler (1886-1954), dt. Dirigent und Komponist

Spruch des Tages:
Ein Hafen ist ein Ort, wo Schiffe vor Stürmen Schutz suchen und sich der Willkür des Zolls ausliefern...
Ambrose Bierce

S P O R T
1924: In Chamonix-Mont-Blanc (Frankreich) beginnt die vom Internationalen Olympischen Komitee veranstaltete 'Internationale Wintersportwoche', der erst im Nachhinein der Titel 'I. Olympische Winterspiele' zugesprochen wird. Die Wettkämpfe dauern bis zum 4. Februar.
2004: Der ungarische Fußballnationalspieler Miklós Fehér stirbt auf dem Feld während eines Fußballspiels zwischen Vitória Guimarăes und Benfica Lissabon in Portugal an einem Herzinfarkt.

Zahlen, Fakten, Links
Der Gipfel des Chimborazo ist der Punkt auf der Erde, der am weitesten vom Erdmittelpunkt entfernt ist.

Person des Tages
Virginia Woolf (* 25. Januar 1882 in London; † 28. März 1941 bei Rodmell nahe Lewes, Sussex; gebürtig Adeline Virginia Stephen) war eine britische Schriftstellerin und Verlegerin. Sie entstammte einer wohlhabenden Intellektuellen-Familie, die zahlreiche Kontakte zu Literaten hatte. Als Jugendliche erlebte sie noch die viktorianischen Beschränkungen für Mädchen und Frauen.

Sie war früh als Literaturkritikerin und Essayistin tätig; ihre Karriere als Romanautorin begann im Jahr 1915 mit dem Roman 'The Voyage Out' (Die Fahrt hinaus). Ende der 1920er Jahre war sie eine erfolgreiche und international bekannte Schriftstellerin. Woolf wurde in den 1970er Jahren wiederentdeckt, als ihr Essay 'A Room of One's Own' (Ein Zimmer für sich allein) aus dem Jahr 1929 zu einem der meistzitierten Texte der neuen Frauenbewegung wurde. Mit ihrem avantgardistischen Werk zählt sie neben Gertrude Stein zu den bedeutendsten Autorinnen der klassischen Moderne.

Auf den Spuren von Phileas Fogg!

Phileas Fogg ist ein reicher, exzentrischer Engländer der Upper Class, der seine Tage vorwiegend in einem exklusiven Club in London verbringt. Am 2. Oktober 1872 wettet Phileas Fogg 20 000 Pfund, dass es ihm mit Hilfe der modernen Verkehrsmittel gelingen wird, in achtzig Tagen um die Welt zu reisen. Falls er die Wette verliert, wird er finanziell ruiniert sein.

Fogg bricht sofort auf, begleitet von seinem Diener Jean Passepartout. Wegen der überstürzten Abreise gerät Fogg in den Verdacht, ein gesuchter Bankräuber zu sein, und Fix, ein eifriger Detektiv von Scotland Yard, heftet sich an seine Fersen.

Per Eisenbahn, Postdampfer, Frachter, im Boot und auf Elefantenrücken eilen Fogg und Passepartout um die Welt. In Indien retten sie die junge Witwe eines Rajahs vor dem Scheiterhaufen, obwohl sie durch ihr Eingreifen ihr Leben riskieren und zwei Tage Zeit verlieren. Sie fliehen mit der Fürstin Auda nach Kalkutta und wollen sie über Singapur zu einem Verwandten in Hongkong bringen. Als sich in Hongkong herausstellt, dass der Verwandte inzwischen nach Amsterdam gezogen ist, lädt Phileas Fogg die schöne junge Frau ein, ihn auf dem Rest der Weltreise zu begleiten und sie geht gern darauf ein.

Trotz einiger weiterer Abenteuer und Schwierigkeiten erreicht die Reisegruppe am achtzigsten Reisetag Liverpool. Dort hält Detective Fix den Zeitpunkt für gekommen, Fogg zu verhaften. Nach ein paar Stunden stellt sich heraus, dass der tatsächliche Bankräuber bereits festgenommen wurde, und Fix lässt Fogg mit Auda und Passepartout weiterfahren. Aufgrund des erzwungenen Aufenthalts in Liverpool trifft der Gentleman allerdings erst am einundachtzigsten Reisetag in London ein und glaubt, die Wette verloren zu haben. Er tröstet sich damit, dass er sich mit Auda vermählen wird: Passepartout soll gleich zum Pfarrer laufen und die Hochzeit für den nächsten Tag anberaumen.

Wenige Sekunden vor Ablauf der Achtzig-Tage-Frist erscheint Phileas Fogg im Club. Was war geschehen? Beim Pfarrer erfuhr Passepartout im letzten Augenblick, dass nicht Sonntag, sondern erst Samstag war: Durch die Umrundung der Erde in östlicher Richtung haben Fogg und er nämlich einen Tag gewonnen! Während für sie die Sonne seit dem 2. Oktober 81-mal aufging, erlebten die Menschen in London nur achtzig Sonnenaufgänge.

Im Jahr 1888 entschied die New York World, dass die Journalistin Nellie Bly die Reise aus Jules Vernes Roman In 80 Tagen um die Welt nachahmen solle. Sie begann die über 32.800 km lange Reise am 14. November 1889 in New York und reiste über England, Jules Vernes Wohnort Amiens, Brindisi in Italien, Colombo auf Ceylon, Hongkong, China, Japan und San Francisco. Nach 72 Tagen, 6 Stunden, 11 Minuten und 14 Sekunden beendete sie die Reise in damaliger Rekordzeit am 25. Januar 1890. Sie war die erste Frau, die unbegleitet von einem Mann eine derartige Reise unternommen hatte, was sie zum Vorbild für viele Frauen machte.

Anm.: Im Jahre 1869 waren der Suezkanal und die Eisenbahn durch die USA geöffnet worden. Zuvor war eine Reise um die Erde in 80 Tagen unmöglich.

Bild: Roke / wikipedia / CC BY-SA 3.0

Bits, Bytes und Dualzahlen

Ein Bit ('binary digit'; dt.: Binärziffer) ist die kleinste Informationseinheit eines Rechners und entspricht den Zuständen 'Strom an' (1) und 'Strom aus' (0). In der Regel werden acht Bits zu einem Byte zusammengefasst. Ein Byte kann damit 2 hoch 8 = 256 Zustände wiedergeben. Das Byte wird als Maß für die Größe eines Speichers benutzt. Ein Kilobyte entspricht 1.024 Bytes.

In der 8-Bit-Darstellung wird mit den Dualzahlen (2er-Zahlensystem) gearbeitet. Es gibt nur die Ziffern 0 und 1.

Bei der Ausgabe auf dem Bildschirm oder Drucker werden die Bitmuster (Bytes) in für Menschen lesbare Zeichen umgesetzt. Hierzu werden per Codierung die Bytes den Zeichen eines Zeichensatzes zugeordnet. Zählt man alle großen und kleinen Buchstaben des Alphabets (a, b,......,z ,A, B,......, Z), die 10 Ziffern (0, 1, , 9), Sonder - (!, ?, ß, ü, Ö,......) und Steuerzeichen zusammen, werden mehr als 150 Zeichen benötigt. Mit 8 Bit (= 1 Byte!) lassen sich maximal 256 Zeichen darstellen.

Der Buchstabe A z.B. hat intern die Codenummer 65 und die Bytedarstellung ist: 01000001. Umgerechnet wird dies mit Hilfe einer Stellenwerttabelle. Die Ziffern in der 8-Bit-Darstellung haben eine andere Bedeutung als vergleichsweise im Dezimalsystem. Während im Dezimalsystem die Zahl 65 aus '6 Zehnern und 5 Einern' aufgebaut ist (6*10+5*1 = 65), steht hinter der Darstellung 01000001 folgende Überlegung: 0*128+1*64+0*32+0*16+0*8+0*4+0*2+1*1 = 65

Ein weiteres Beispiel: Der Buchstabe Z besitzt die Code-Nummer 90, als Byte 01011010.
Nachgerechnet: 0+64+0+16+8+0+2+0 = 118.
Was nach unserem Verständnis recht kompliziert anmutet, ist für einen Computer eine seiner leichtesten Übungen.



Die Dezimalzahlen 10, 12, 38, 53, 99 und 200 sind als Dualzahlen zu schreiben. Die Lösungen stehen in der unten stehenden Zahlenmenge. Die dabei stehenden Buchstaben ergeben (in die richtige Reihenfolge gebracht) das Lösungswort.

M=110001   B=110011    E=1010      H=1100     T=1110
G=100110   S=1011      U=1001      N=110101   A=101010
I=1100011  R=11001000  T=11011010  V=1100010  P=1000


Ermitteln Sie aus den folgenden Dualzahlen die entsprechenden Dezimalzahlen:

10011 10 1111 1100 10101 111

Die Zahlen ergeben die Positionen von Buchstaben im Alphabet (1=A, 2=B, 3=C, ......). In die richtige Reihenfolge gebracht ergibt sich aus den Buchstaben das Lösungswort.

Rätsel / Denksport

Valkos lustiges Silbenrätsel

In dieser Aufgabe müssen aus Silben Wörter gebildet werden, deren Bedeutungen doppelsinnig sind. Ordnen Sie die Silben den Aufgaben zu.
  • Schlagender Bulle
  • Eisenhower als Verzierung eines Besengriffs
  • Übergang In Fäulnis und Verwesung einer Weltorganisation
  • Nur auf Kreuzfahrten benutzter Zahnersatz
  • Zum Balgen bestimmter Jägerrucksack
  • Lateinischer Fall, der mit den Zähnen zermalmt wird
  • Umnieten eines Münchener Abwehrspielers
ag - brü - cke - dern - fa - form - gen - haus - li - ka - kau - ke - lahm - le - mo - re - rar - rau - see - ser - stie - sus - tier - un

Es bleiben einige Silben übrig. Sie ergeben das Lösungswort.

Valkos Teekessel - Teil 25

  • Mein Teekessel sind Druckmedien. Mein Teekessel liefert Saft. (5)
  • Mein Teekessel sind Hasenohren. Mein Teekessel hilft beim Essen. (6)
  • Mein Teekessel ist ein Griffstück. Mein Teekessel ist für Schreibübungen. (2)
  • Mein Teekessel hört ab. Mein Teekessel ist ein Schnabelkerf. (4)
  • Mein Teekessel ist ein Mittelgebirge. Mein Teekessel wird von Kiefern abgesondert. (2)
  • Mein Teekessel begrenzt einen Raum. Mein Teekessel wärmt den Schläfer. (4)
Die Ziffern in Klammern geben die Position des Lösungsbuchstabens an. Wenn Sie die Buchstaben aneinander hängen, dann erhalten Sie das Lösungswort.

Wer spricht alle Sprachen und hat immer das letzte Wort?

Superhirn II

Flinke Kombinierer fordert Superhirn wie kaum ein anderes Spiel heraus. In jeder Aufgabe wird eine Lösung aus vier Ziffern gesucht. Jede der Ziffern ist in der Lösung maximal einmal vorhanden. Alle Ziffern entstammen der Grundmenge (1,2,3,4,5,6). Ein P bedeutet, dass ein Element auf der richtigen Position steht, ein Z bedeutet, dass eine Ziffer vorkommt, aber auf der falschen Position steht. Achtung! Die P stehen immer vor den Z.

Beispiel:
gesuchte Lösung: 2145      Eingabe: 1465      Ausgabe: PZZ
Das P gibt es für die 5. Die Z gibt es für die 1 und die 4.


Aufgabe 1: 6543 ZZ        Aufgabe 2: 4561 ZZZ
6521 ZZ        4562 ZZZZ
2143 ZZZZ        4526 ZZZZ
1243 PZZZ        2645 PPZZ
1432 ZZZZ        6245 ZZZZ
Lösung: ???? PPPP        Lösung: ???? PPPP


Die Lösungen der Aufgaben vom 24.01. lauten: 112 Meter, 1264 und 3615.
Die Lösung von Teekessel 24 lautet SCHOCK: Schirm, Hacke, Veilchen, Polo, Flecken, Schnecke
Die Lösung von Valkos Silbenrätsel lautet BANTAMGEWICHT.