www.tagesmix.de
zurück // vor
www.tagesmix.de

13. April

Achtung, wer sich überraschen lassen möchte, der muss den Anweisungen exakt folgen. Es darf noch nicht gescrollt werden. Lesen Sie den Text und zählen Sie, wie viele F darin vorkommen.

FINISHED FILES ARE THE RESULT OF YEARS OF SCIENTIFIC STUDY COMBINED WITH THE EXPERIENCE OF YEARS.

1841: Nach nur dreijähriger Bauzeit wird die von Baumeister Gottfried Semper errichtete Semperoper in Dresden eingeweiht.

1870: In New York City wird das Metropolitan Museum of Art gegründet.
Geburtstage:
  • Katharina von Medici (1519-1589), frz. Königin
  • Thomas Jefferson (1743-1826), US-amerikan. Politiker, Präsident der USA 1801-09
Garri Kasparow (*1963), russischer Schachspieler. Kasparow begann bereits im Alter von sechs Jahren, Schach zu spielen. Mit 13 Jahren war er sowjetischer Jugendmeister; im Alter von 16 Jahren gewann er sein erstes internationales Schach-Turnier. Den damaligen Weltmeister Anatoli Karpow forderte Kasparow im Jahr 1984 erstmals heraus. Als er Karpow schließlich im Jahr 1985 schlug, wurde Kasparow der jüngste Schachweltmeister aller Zeiten. Im November 2000 verlor er den Schachweltmeister-Titel an seinen Herausforderer Wladimir Kramnik.

Thomas Jefferson (1743-1826), US-amerikanischer Staatsmann und Präsident. Jefferson verfasste im Juli 1776 die Unabhängigkeitserklärung und wurde erster Außenminister der Vereinigten Staaten von Amerika. Von 1801 bis 1809 war er selbst Präsident der Vereinigten Staaten.

Spruch des Tages:
Das beste Mittel, jeden Tag gut zu beginnen, ist beim Erwachen daran zu denken, ob man nicht wenigstens einem Menschen an diesem Tage eine Freude machen könne.
F. Nietzsche

S P O R T
1997: Der US-amerikanische Golfspieler Tiger Woods gewinnt The Masters Tournament im Augusta National Golf Club in Georgia mit 18 unter Par und 12 Punkten Vorsprung vor dem Zweitplazierten. Er ist der jüngste Spieler, der die US-Masters gewinnt und der erste mit afrikanischen oder asiatischen Wurzeln.

Zahlen, Fakten, Links
124,9 Meter tief ist das Fundament des Eiffelturms.

Person des Tages
Caterina Maria Romula de’ Medici (* 13. April 1519 in Florenz; † 5. Januar 1589 in Blois) war Prinzessin von Urbino und entstammte der einflussreichen florentinischen Familie der Medici. Sie war durch Heirat mit Heinrich II. ab 1547 Königin von Frankreich und später auch Regentin für ihre minderjährigen Söhne. Bekannt wurde sie unter anderem durch ihren Befehl, in der sogenannten Bartholomäusnacht tausende Hugenotten zu ermorden. In der Folge kam es in Frankreich zu Pogromen gegen Protestanten.

BEATLES in Hamburg

'Die Not hat ein Ende! Die Zeit der Dorfmusik ist vorbei!' diese Zeilen prangten auf grell-orangen Plakaten, die im Frühjahr 1962 das Amüsierviertel St. Pauli erleuchteten. Geworben wurde für den Star-Club, der - so hieß es - alles Bisherige in den Schatten stellen sollte. Zur Eröffnung des neuen Clubs spielte eine damals noch unbekannte Band aus Liverpool, die Beatles. 'Macht eine tolle Show' hatte der Star-Club-Geschäftsführer den Beatles geraten - und Paul McCartney, John Lennon, George Harrison und Ringo Starr holten alles aus sich heraus, was in ihnen steckte.

Vom 13. April an spielten und sangen sie viele Nächte hindurch bis zum frühen Morgengrauen auf der kleinen Bühne des ständig überfüllten Clubs. Um das Hamburger Publikum in Stimmung zu bringen, mussten die Beatles sich schon was einfallen lassen. Ältere Zeitgenossen waren pikiert über die wüsten Auftritte der Jungs mit den - ihrer Meinung nach - viel zu langen Haaren. Die jungen Leute sahen das anders. Was den jungen Leuten imponierte war anfangs vor allem, dass die Musiker aus Liverpool frech waren, rotzig und respektlos - vor allem John Lennon.

Ein Zeitzeuge erinnert sich: 'Ich wusste, dass er ein politisch interessierter Mensch war und auch sehr respektlose Äußerungen über die reaktionären Dummköpfe hier gemacht hat, was mir sehr gefiel, weil ich aus einem sehr konservativen Elternhaus kam und der Star-Club für mich so eine Art Befreiungsschlag war.'

Als die 'Fab Four' am 31. Dezember zum letzten Mal zwischen Huren, Nepp und Rock 'n 'Roll im Rotlicht-Viertel St. Pauli spielten, da waren sie aus dem Star-Club eigentlich schon längst herausgewachsen. Der Abschied im Star-Club in den frühen Morgenstunden des 1. Januar war ein Abschied für immer. Die Beatles machten sich auf den Weg zur erfolgreichsten Rockband aller Zeiten.

PUZZLE

Es ist schon merkwürdig, ein Bild wird in 500 oder Teile zerlegt und dann mühsam wieder zusammengesetzt. Warum macht man so etwas? Zum Beispiel aus pädagogischen Gründen. Das war der ursprüngliche Gedanke des Londoner Kupferstechers John Spilsbury (1739-1769). Im Jahr 1766 klebte er eine Großbritannienkarte auf ein Holzbrett und zersägte sie entlang der Grenzlinien der einzelnen Grafschaften. Kinder sollten spielerisch ihre geografischen Kenntnisse verbessern. Anfangs blieb das Puzzle ein Privileg für Reiche, die von Hand gefertigten Spiele waren teuer. Nach und nach wuchs die Zahl der Motive, und die Form der Teile wurde immer raffinierter: Sie griffen ineinander, 'interlocking' nennen das die Engländer. Zum Massenprodukt wurde das Puzzle Beginn des 20. Jahrhunderts, die ersten Stanzmaschinen liefen um 1940.

Auch heute noch werden viele traditionelle Puzzles angeboten, aber es gibt mittlerweile auch zahlreiche moderne Varianten, etwa in 3-D-Format. Und natürlich Riesenpuzzles: Das Deutschlandjahr in Russland wurde 2012 mit dem Puzzle 'Selbstbildnis im Pelzrock' von Albrecht Dürer eröffnet. Das 200 Quadratmeter große Kunstwerk bestand aus 1023 Teilen und wurde aus dem Roten Platz in Moskau zusammengesetzt.

Es gibt Puzzles mit fünf Teilen für Kinder oder Riesenpuzzles mit weit über 10.000 Teilen für Fortgeschrittene. Das derzeit größte Puzzle (Keith Haring: Double Retrospect) hat 32.256 Teile, ist 17 Kilo schwer und wird seit 2010 von Ravensburger verkauft. Fertig beansprucht es eine Fläche von 5,44 m × 1,92 m. Das wahrscheinlich kleinste Puzzle der Welt wurde im Laserzentrum Hannover geschaffen. Das Puzzle, das aus Einzelteilen mit der Größe eines Staubkorns besteht, hat eine Gesamtfläche von fünf Quadratmillimetern.

Der Schwierigkeitsgrad kann außer durch die Anzahl der Teile und die farblichen Besonderheiten des Motivs, wie große Flächen mit geringen Farbabstufungen, noch weiter gesteigert werden. Einige Internetanbieter versenden Puzzles ohne Motivvorlage oder mischen zwei Spiele zusammen. Auch eine Kombination aus beiden Schwierigkeitsgraden wird angeboten. Des Weiteren gibt es Puzzles, die auf beiden Seiten mit (unterschiedlichen) Motiven bedruckt sind, so dass man zusätzlich noch entscheiden muss, welches die 'richtige' Seite jedes Puzzleteils ist. Außerdem werden Puzzles ohne gerade geschnittenen Rand angeboten, bei denen einige zusätzliche Teile beigefügt wurden, die nicht zum Motiv gehören. Hier besteht die Herausforderung darin, nicht nur das Puzzle zu legen, sondern dabei die überflüssigen Teile herauszufinden.

Von Ravensburger gibt es als 'Puzzleherausforderung' auch zwei Puzzles ohne Motiv, das 'Krypt silber' (654 Teile) und das 'Krypt Bronze' (631 Teile), bei denen nur aufgrund der Form der Puzzleteile eine leere silbergraue (654 Teile) oder bronze-getönte Fläche (70 cm × 50 cm) zusammenzusetzen ist.

Obwohl das Spiel besonders für Einzelspieler geeignet ist, gibt es Wettkämpfe im Puzzeln, bei denen die Teilnehmer das gleiche Motiv legen und dies in möglichst kurzer Zeit. Am 28. September 2008 fand in Ravensburg der 3. Deutsche Puzzletag statt. Hier wurde der Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde für das größte Puzzle der Welt mit den meisten Teilen gebrochen. Das Weltrekord-Puzzle besteht aus 4.088 einzelnen Puzzles, deren Ränder nahtlos zusammengefügt werden, bis daraus ein zusammenhängendes Riesenpuzzle mit insgesamt 1.034.378 Teilen entsteht. Die Ravensburger übertrafen mit ihrer Leistung den alten Puzzlerekord von rund 212.000 Teilen, der im Jahr 2002 in Singapur aufgestellt wurde, um das fünffache.

Aufgabe: Wie viele Teile hat ein Puzzle mindestens, das genau so viele Randteile wie Innenteile hat?

Das Gitter ist in 36 Kästchen der Größe 3*3 unterteilt. Die Kästchen müssen so angeordnet werden, dass ein komplettes Kreuzworträtsel-Gitter entsteht. Das einzige Kästchen, das sich bereits an der richtigen Stelle befindet, ist das Kästchen links oben. Wie lautet der letzte Begriff in der letzten Zeile?


Rätsel / Denksport

Was machen alte Computer, die nicht mehr gebraucht werden?

Valkos lustiges Silbenrätsel

In dieser Aufgabe müssen aus Silben Wörter gebildet werden, deren Bedeutungen doppelsinnig sind. Ordnen Sie die Silben den Aufgaben zu.
  • Kartenspiele um ein Kinderfahrzeug als Gewinn
  • Überweisung an einen Torwart für eine Spielfortsetzung aus der Hand
  • Produktionsstätte für Trinkgefäße
  • Riesengroßer Narr
  • Jetzt für einen europäischen Staatenbund (Abk.) fungierender Paladin Karls des Großen
ab - be - cher - dil - elf - eu - kor - land - le - ler - lung - me - ren - ro - rol - schlag - skate - ter - tor - werk - zah

Es bleiben einige Silben übrig. Sie ergeben das Lösungswort.

Mittelwörter

Setzen Sie vor und nach jedem Wort zwei Buchstaben. Die Buchstaben an der Position der Fragezeichen ergeben das Lösungswort!
  • ?-ISER--
  • --EDITH?-
  • --DACH?-
  • ?-NORA--
  • --SPICK?-
  • --GENIE-?
Die Anfangsbuchstaben der Wörter lauten (in alphabetischer Reihenfolge) : E, E, I, K, K, P

Lösung der Aufgabe vom 12.04.: Der Aufzug benötigt 300 Sekunden!
Die Lösung des Silbenrätsels lautet MAGENBITTER.

Haben Sie es? Wie viele F sind es? Drei? Falsch! Es sind sechs! Das Gehirn kann OF nicht verarbeiten! Lesen Sie bitte noch einmal!