www.tagesmix.de
zurück // vor
www.tagesmix.de

18. April

1506: In Rom erfolgt durch Papst Julius II. die Grundsteinlegung zum monumentalen und kostspieligen Neubau des Petersdoms.

1952: Der aus der Convair B-36 entwickelte Langstreckenbomber Convair YB-60 hat seinen Erstflug. Es ist zu diesem Zeitpunkt das größte Düsenflugzeug der Welt, ist jedoch in seinen Leistungen der kurz zuvor entwickelten Boeing B-52 unterlegen, weshalb es bei diesem Prototyp bleibt.

1956: In Monaco werden Fürst Rainier III. und die US-amerikanische Schauspielerin Grace Kelly standesamtlich getraut.

1986: Im Operettenhaus in Hamburg findet die Deutschlandpremiere des Musicals 'Cats' von Andrew Lloyd Webber statt. Das Stück wird fast 15 Jahre in Hamburg laufen.
Geburtstage:
  • Lucrezia Borgia (1480-1519), italien. Renaissancefürstin
  • Haile Gebrselassie (*1973), äthiop. Leichtathlet (Langstreckenläufer)

Spruch des Tages:
Alles Gescheite ist schon gedacht worden. Man muss nur versuchen, es noch einmal zu denken.
Johann Wolfgang von Goethe

S P O R T
1926: In der Geschichte des Hörfunks wird die erste Übertragung eines deutschen Fußballländerspiels verzeichnet. In Düsseldorf trennen sich die deutsche Elf und die Niederlande mit 4:2.

Zahlen, Fakten, Links
Fische können an Sonnenbrand sterben.

Person des Tages
Martina Müller (* 18. April in Kassel) ist eine deutsche Fußballspielerin. Am 22. Juli 2000 debütierte sie im Spiel gegen die USA in der deutschen Nationalmannschaft. Ein Jahr später wurde sie mit der Nationalmannschaft Europameisterin. 2003 wurde Müller Weltmeisterin, ein Jahr später gewann sie die Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen in Athen.

Im Sommer 2005 wechselte sie überraschend zum VfL Wolfsburg, der gerade aus der Bundesliga abgestiegen war. Mit 36 Toren wurde Müller in der folgenden Saison Torschützenkönigin der 2. Bundesliga Nord und war somit Garantin für den direkten Wiederaufstieg.

Im Jahr 2013 gewann sie erstmals in ihrer Karriere das Triple aus deutscher Meisterschaft, deutschem Pokalsieg und Champions League mit dem VfL Wolfsburg. Dies waren zugleich ihre ersten Vereinstitel. Im letzten Saisonspiel, dem Finale der Champions League gegen Olympique Lyon, erzielte sie per Strafstoß den entscheidenden Treffer zum 1:0-Endstand. Ein Jahr später gewann sie mit dem VfL Wolfsburg erneut die Champions League. Im Finale schoss sie zwei Treffer, darunter auch den Siegtreffer zum 4:3-Endstand. Im Turnier erzielte sie 10 Treffer.

Von den derzeit (Stand Nov. 2014) aktiven Nationalspielerinnen hat keine Feldspielerin mehr Länderspiele und Länderspieltoren wie sie. Am 19.September 2012 kam sie beim 10:0 gegen die Türkei zu ihrem 100. Länderspieleinsatz und erzielte zum zweiten Mal in einem Länderspiel drei Tore.

Eine einmalige Serie

Für die Bundesligamannschaft von Bayer Uerdingen begann am 18. April 1986 eine im deutschen Fußball einmalige Serie. Wegen zahlreicher Spielausfälle im Winter mussten die Krefelder zwischen dem 18. und 26. April fünfmal antreten. Das Team holte 9:1 Punkte und 15:6 Tore und wurde am Saisonende sensationeller Dritter, nur vier Punkte hinter Bayern München und Werder Bremen. Dass die Spielerrotation keine moderne Erfindung ist, sieht man daran, dass die Krefelder bereits damals 22 unterschiedliche Spieler in den fünf Startformationen einsetzten.

Explosion auf Helgoland

Jährlich besuchen mehr als 300000 Touristen Helgoland, eine Insel, die selbst nur 1500 Einwohner hat und nur knapp vier Quadratkilometer groß ist. Helgoland ist die am weitesten vom Festland entfernte Nordseeinsel Deutschlands.

Seit je war Helgoland wegen seiner Lage von hoher strategischer Bedeutung. Noch vor dem ersten Weltkrieg ließ Kaiser Wilhelm II. Helgoland zu einem militärischen Stützpunkt ausbauen. Später, im Jahr 1938, begann man mit dem Ausbau des Hafens für die deutsche Kriegsmarine. Helgoland sollte das Gegenstück zum englischen Militärhafen in der Bucht von Scapa Flow werden. Dazu wurde die Insel durch Aufschütten vergrößert und ein weit verzweigtes Bunkersystem gebaut.

Ab 1943 nahmen alliierte Bomber die Insel erstmals ins Visier. Am 18. April 1945 erfolgte ein Großangriff, bei dem fast 1000 Bomber die winzige Insel unter Beschuss nahmen. Diese Bombardierung glich einem Inferno, bei dem über 128 Menschen ums Leben kamen. Glücklicherweise konnten sich die meisten Bewohner Helgolands in den Bunkern vor den Bomben schützen. Danach ging das entvölkerte Helgoland in den Besitz der Engländer über und wurde fortan als Bombenübungsplatz genutzt.

1947 fassten die Engländer den Entschluss, Helgoland vollständig zu vernichten. Dazu stopften sie in die Bunker Torpedoköpfe, Wasserbomben und Granaten. Über 4000 Tonnen Sprengstoff sollten die Insel restlos zerstören.

Am 18. April 1947 um 13 Uhr war es soweit: Eine erste, kleinere Explosion vertreibt die Vögel. Kurze Zeit später explodiert die größte Sprengstoffladung aller Zeiten. Eine Detonation ein fünftel so stark wie die Hiroshima-Bombe erschütterte die Insel und ein mächtiger Rauchpilz steigt bis zu 1000 Meter empor. Zwar verwandelte die Explosion die Nordsee-Insel in eine Trümmerwüste Teile der Steilküste waren eingestürzt, unzählige Krater hinterließ die Explosion dennoch: Helgoland war nicht im Meer versunken. Die Insel hatte die größte nicht-atomare Explosion der Menschheitsgeschichte überstanden.

Nach langen Verhandlungen Adenauers mit der britischen Regierung konnten die ehemaligen Bewohner Helgolands 1952 auf ihre Insel zurückkehren. Auf den Trümmerhaufen errichteten sie ihre neuen Häuser.

Der beste Eishockeyspieler aller Zeiten

Wayne Gretzky (* 26. Januar 1961 in Brantford, Ontario) gilt als der beste Eishockeyspieler aller Zeiten. 1978 gab Gretzky als 17-jähriger sein Debüt in der World Hockey Association WHA für die Indianapolis Racers. Nach nur acht Spielen wurde er an die Edmonton Oilers verkauft.

1979 wechselten die Edmonton Oilers in die National Hockey League (NHL), da die WHA den Spielbetrieb einstellte. Bereits in seiner ersten Saison wurde das Ausnahmetalent Zweiter der Scorerwertung und wurde als wertvollster Spieler (Most Valuable Player, MVP) ausgezeichnet. Diese Auszeichnung wurde ihm bis 1987 ununterbrochen verliehen. 1984, 1985, 1987 und 1988 gewann er mit den Edmonton Oilers die nordamerikanische Meisterschaft, den Stanley-Cup.

1988 gab 'The Great One' seinen Wechsel zu den Los Angeles Kings bekannt, woraufhin Edmontons Zeitungen mit Trauerrand erschienen. Mit den Kings erreichte er 1993 noch einmal das Finale um den Stanley-Cup, welches aber gegen die Montréal Canadiens verloren wurde. Er wechselte 1996 zu den St. Louis Blues, für die er 32 Spiele bestritt, ehe er am 21. Juli 1996 zu seiner letzten Station, den New York Rangers, wechselte. Am 18. April 1999 trat er vom professionellen Eishockey zurück. In seiner einzigartigen Karriere erzielte er 894 Tore, 1963 Vorlagen und 2857 Scorerpunkte. Damit belegt er in all diesen Kategorien den ersten Platz in der NHL.

Er wurde 10mal mit der Art Ross Trophy als bester Torschütze der Saison, 9x mit der Hart-Trophy als wertvollster Spieler, 2x mal mit der Conn Smythe Trophy als wertvollster Spieler in den Play-offs und 5x mit der Lady Bing Trophy als vorbildlichster Spieler ausgezeichnet. Er trat 18x in Folge bei einem All-Star-Spiel auf.

Zu diesem Zeitpunkt hielt er 61 NHL-Rekorde (40 in der regulären Saison, 15 in den Playoffs und sechs in All-Star-Games) und seine legendäre Rückennummer 99 ist ihm zu Ehren für alle zukünftigen NHL-Spieler gesperrt.

Nur sieben Monate nach Beendigung seiner Karriere wurde Wayne Gretzky am 22. November 1999 - ohne die sonst übliche dreijährige Wartezeit - in die Hockey Hall of Fame aufgenommen. Am 5. Juni 2000 wurde ihm ein Ehrendoktor der Universität von Alberta verliehen. (Quelle: wikipedia)

Rätsel / Denksport

Valkos lustiges Silbenrätsel

In dieser Aufgabe müssen aus Silben Wörter gebildet werden, deren Bedeutungen doppelsinnig sind. Ordnen Sie die Silben den Aufgaben zu.
  • Prachtbau für einen Schmetterling der Familie Edelfalter
  • Geschlechtsakt im Fahrzeug
  • Ehemalige große Eingangstür eines Wohngebäudes
  • Schmale längliche Zone am Golfziel
  • Trotz eines kurzzeitig gesteigerten Angstgefühls lieb und brav sein
ad - ar - au - ba - de - er - ex - fen - haus - laub - last - loch - mer - mi - num - pa - rals - schau - strei - tig - to - tor - ur

Es bleiben einige Silben übrig. Sie ergeben das Lösungswort.

Wer hat was gesagt?

Ordnen Sie den Sprüchen die Namen zu. Die Buchstaben in Klammern ergeben in der Reihenfolge die Lösung. (N) Winston Curchill // (O) Galileo Galilei // (E) Herzog von Wellington // (R) Michail Gorbatschow // (A) John F. Kennedy // (N) Bill Gates // (D) Gaius Julius Cäsar // (O) Neil Armstrong // (U) Konrad Adenauer // (E) Albert Einstein // (B) Jim Lovell // (H) Ludwig XIV // (D) Archimedes // (S) Peter Ustinov


Buchstabenschach



Die Buchstabenplättchen auf den Schachbrettern sind von ihrer eigentlichen Position verschoben worden. Jedes Plättchen hat einen Springerzug (z.B. 2 hoch, 1 rechts) gemacht. Welche Wörter ergeben sich, wenn die Plättchen auf den Feldern mit dem Fragezeichen gelegen haben?

Lösungen der Aufgaben vom 17.04.: 17*4+25=93, Currywurst
Die Lösung des Silbenrätsels lautet WETTERMANTEL.

Foto: Tim Schade