www.tagesmix.de
zurück // vor
www.tagesmix.de

30. Mai

1431: Jeanne d'Arc wird in Rouen auf dem Scheiterhaufen verbrannt.

1898: William Ramsay und Morris William Travers finden im 'Rückstand' verdampfter Luft Krypton, eines der Edelgase.

1971: Die NASA-Raumsonde Mariner 9 startet auf dem Weg zum Planeten Mars.

1975: Die Europäische Weltraumorganisation ESA wird gegründet.
Geburtstage:
  • Benny Goodman (1909-1986), US-amerikan Jazzmusiker
  • Inge Meysel (1910-2004), dt. Schauspielerin

Spruch des Tages:
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.
Arthur Schopenhauer

S P O R T
1909: In Mailand endet nach 17 Tagen und acht Etappen der erste Giro d'Italia. Der erste Gesamtsieger des Giro wird Luigi Ganna. Der Giro d’Italia gilt heute als zweitwichtigstes Etappen-Radrennen der Welt.
1911: Auf der Rundstrecke in Speedway (Indiana) wird das erste 500-Meilen-Rennen von Indianapolis für Automobile ausgetragen. Ray Harroun gewinnt auf einem Marmon Wasp.
1962: Mit vier Gruppenmatches beginnt die Fußball-Weltmeisterschaft der Männer in Chile, die als die härteste und unfairste Fußball-Weltmeisterschaft in die Geschichte eingehen wird.
1987: Mike Tyson verteidigt seinen Boxweltmeistertitel im Schwergewicht gegen Pinklon Thomas im Hilton Hotel, Las Vegas durch k. o.
2005: Die Allianz Arena, das Fußballstadion in München, wird offiziell eröffnet.
2010: Die Handballer des THW Kiel siegen im Finale der EHF Champions League 2009/10 in der Lanxess Arena in Köln gegen den FC Barcelona mit 36:34 und sichern sich diesen Titel damit zum zweiten Mal nach 2007.

Zahlen, Fakten, Links
Eine Minute für den Dreh eines 'Tatorts' kostet 15.500,00 Euro.

Person des Tages
Inge Meysel (* 30. Mai 1910 in Rixdorf (heute Berlin-Neukölln); † 10. Juli 2004 in Seevetal-Bullenhausen) war eine deutsche Schauspielerin.

Die Rolle, die ihr 1959 den Beinamen 'Mutter der Nation' einbrachte, sollte ursprünglich Grethe Weiser spielen: Fenster zum Flur hieß das Berliner Volksstück, in dessen Zentrum die Portierfrau Anni Wiesner stand und das 1961 auch als Ihr schönster Tag mit Meysel verfilmt wurde. Ab den 1960er Jahren stand bei Inge Meysel das Fernsehen im Mittelpunkt. Bekannt wurde sie vor allem in der Rolle der Käthe Scholz in der Fernsehserie Die Unverbesserlichen (1965 bis 1971). Auch mit der Fernsehserie Gertrud Stranitzki (1965) wurde die Popularität der Schauspielerin Inge Meysel enorm gesteigert.

1972 unterstützte sie den Wahlkampf von Willy Brandt und 1978 gehörte sie neben Alice Schwarzer und acht weiteren Frauen zu den Klägerinnen im sogenannten 'Sexismus-Prozess' gegen den Stern. 1981 lehnte sie das Bundesverdienstkreuz ab, weil es keinen Orden wert sei, dass jemand 'sein Leben anständig gelebt hat'. Den Kampf gegen AIDS unterstützte sie durch mehrere Auftritte bei Benefizveranstaltungen. Das, wie auch ihre offene und direkte Art, machte sie bei Schwulen und Lesben beliebt.

Die catalansche Vermutung

Die catalansche Vermutung ist ein Satz aus dem mathematischen Teilgebiet der Zahlentheorie. Sie geht von der Beobachtung aus, dass man außer den Potenzen 2^3=8 und 3^2=9 keine weiteren echten Potenzen kennt, die sich um genau 1 unterscheiden. Der belgische Mathematiker Eugène Charles Catalan (* 30. Mai 1814 in Brügge; † 14. Februar 1894) stellte 1844 die nach ihm benannte catalansche Vermutung auf, wonach es keine weiteren echten Potenzen mit dieser Eigenschaft gibt:

Die einzige ganzzahlige Lösung der Gleichung x^p-y^q=1 mit x, p, y und q>1 lautet x=3, p=2, y=2 und q=3.

Schon vor Catalan beschäftigte man sich mit verwandten Problemen. Ca. 1320 bewies Levi ben Gershon: Wenn Potenzen von 2 und 3 sich um 1 unterscheiden, dann sind 8 und 9 die einzigen Lösungen.

Leonhard Euler (1707–1783) zeigte, dass es für a^2-b^3=1 nur die Lösung a=3 und b=2 gibt. Catalans Vermutung verallgemeinert Eulers Gleichung auf allgemeine Potenzen. Seine Vermutung wurde 1844 im 'Journal für die reine und angewandte Mathematik' als Leserbrief veröffentlicht.

Später fand man einige interessante Teilergebnisse für den Fall, dass Catalans Behauptung nicht zutrifft, d. h. dass es weitere nichttriviale Lösungen der Gleichung gibt. So zeigte 1976 Robert Tijdeman, dass höchstens endlich viele Zahlen die Gleichung erfüllen.

Im April 2002 gelang dem damals an der Universität Paderborn beschäftigten Preda Mihailescu schließlich der Beweis der catalanschen Vermutung, womit diese den Status eines mathematischen Satzes erhielt.

Man betrachte die aufsteigende Folge aller echten Potenzen. Sie beginnt mit 4 / 8 / 9 / 16 / 25 / 27 / 32 / 36 / 49 / 64 / 81 / 100. Interessant ist die Frage, wann zum ersten Mal zwei benachbarte Elemente den Abstand n haben. Es ergeben sich folgende Werte:
Für n=6 habe ich keine Lösung gefunden. Wenn es eine Lösung gibt, dann muss sie verdammt groß sein. Für n=8 habe ich eine Lösung gefunden. Wie lautet sie?

Tor des Jahres

Die Auszeichnung des Tor des Jahres wurde neben dem Tor des Monats im Jahr 1971 von der ARD ins Leben gerufen. In die Auswahl zum Tor des Jahres kommen die Tore des Monats. Bei der Wahl hat sich dementsprechend nicht immer das außergewöhnlichste und spektakulärste Tor durchgesetzt. Gelegentlich ist ein entscheidender Treffer für einen wichtigen Titelgewinn zum Tor des Jahres gewählt worden. Beispiel hierfür ist das abgefälschte Tor von Oliver Bierhoff zum Gewinn der Fußball-EM 1996. Genauso verhält es sich bei dem entscheidenden, aber im Allgemeinen als wenig spektakulär erachteten Kopfballtor von Nia Künzer bei der Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2003.

Mehr als zweimal wurde nur der Stürmer Klaus Fischer Torschütze des Jahres, 1975, 1977 und 1982. Bekannt wurde Fischer vor allem auch durch seine Fallrückzieher. So erzielte er 1977 sein zweites Tor des Jahres am 16. November 1977 im Länderspiel Deutschland - Schweiz (4:1) im Stuttgarter Neckarstadion ebenso per Fallrückzieher, es wurde später auch Tor des Jahrzehnts und Tor des Jahrhunderts.

Zweimal wurden Tore von Günter Netzer, Karl-Heinz Rummenigge, Gerd Müller und Lothar Matthäus zum Tor des Jahres gewählt. Im Jahr 1994 schaffte es Bernd Schuster, die ersten drei Plätze zu belegen.

Der bisher jüngste Spieler war der 18-jährige Daniel Simmes, der älteste Spieler war der 80-Jährige Kurt Meyer und die einzige Frau ist bis dato Nia Künzer.

Bis heute ist die 'Doppelauszeichnung' für das Tor von 1972 ein Novum. Der eigentliche Torschütze Netzer wurde per genialem Hackentrick von Gerd Müller angespielt. Da sich alle Abwehrspieler auf den von Netzer angespielten Torjäger Müller 'stürzten', konnte der nun ungedeckte Netzer leicht einschießen. Somit erhielt Gerd Müller als einziger Spieler die Auszeichnung ohne selbst getroffen zu haben.

Rätsel / Denksport

Valkos lustiges Silbenrätsel

In dieser Aufgabe müssen aus Silben Wörter gebildet werden, deren Bedeutungen doppelsinnig sind. Ordnen Sie die Silben den Aufgaben zu.
  • Zerkleinerungsanlage mit Pedalantrieb
  • Niederkunft auf einer Abdeckung einer Maueröffnung (z.B. Fenster)
  • Schwein auf einer Landebahn
  • Grundrechenart für Comedian Paul (Dieter Tappert)
  • Außerirdisches Lebewesen mit Vorliebe für die Tonkunst
  • Zimmermädchen beim Bettenmachen
be - burt - di - en - fau - ge - ka - le - len - li - mu - müh - on - pan - per - pis - rei - sau - si - si - son - sturz - ten - tret - vi - ze - zer - zugs

Es bleiben einige Silben übrig. Sie ergeben das Lösungswort.

Im Grunde ganz einfach zu lesen



Ein Gleichungssystem



In dem Gleichungssystem darf keine Ziffer doppelt vorkommen. Es dürfen Ziffern von 1 bis 9 eingesetzt werden. Gesucht sind die Ziffern, die für die beiden Fragezeichen gesetzt werden müssen.


Die Lösung der Aufgaben vom 29.05. lautet: AI BK EK GM
Die Lösung von Valkos Silbenrätsel lautet PALMENHERZEN.