www.tagesmix.de
zurück // vor
www.tagesmix.de

04. Juni

1783: In Annonay führen die Brüder Montgolfier ihren ersten unbemannten Heißluftballon öffentlich vor.

1887: In Paris wird das Institut Pasteur gegründet. Neben Forschungs- und Beratungsaufgaben steht die Überwachung von Infektionskrankheiten im Vordergrund seiner Tätigkeit.

1894: In Deutschland tritt das Abzahlungsgesetz in Kraft. Es ermöglicht Käufern den Erwerb von höherwertigen Gütern, deren Kaufsumme sie in Raten begleichen können.

1980: Polizei und BGS räumen die 'Republik Freies Wendland', ein von Atomkraftgegenern errichtetes Dorf im niedersächsischen Landkreis Lüchow-Dannenberg.
Geburtstage:
  • Karl Valentin (1882-1948), deutscher Komiker und Schriftsteller
  • Günter Strack (1929-1999), deutscher Schauspieler
  • Angelina Jolie (*1975), US-amerikanische Schauspielerin
  • Lukas Podolski (*1985), deutscher Fußballspieler

Spruch des Tages:
Es ist Beweis hoher Bildung, die größten Dinge auf die einfachste Art zu sagen.
Ralph Waldo Emerson

S P O R T
1860: Die Turngemeinde Bornheim, mit rund 18.000 Mitgliedern heute einer der größten Turn- und Sportvereine in Deutschland, wird gegründet.
1924: Bei der Britischen Mount-Everest-Expedition erreicht Edward Felix Norton im später so genannten Norton-Couloir den Höhenrekord für Bergsteiger mit 8.573 m. Die Gipfelbesteigung des Mount Everest muss er wegen der späten Tageszeit abbrechen.
1950: Im Stadion der polnischen Armee in Warschau beginnt mit einem 5:2-Sieg gegen die polnische Fußballnationalmannschaft die Serie der ungarischen Goldenen Elf um Ferenc Puskás, die erst am 4. Juli 1954 im WM-Finale im Berner Wankdorfstadion endet.
1961: Die ARD strahlt erstmals die Sportschau aus.

Zahlen, Fakten, Links
1950 fuhr ein Autofahrer rund 1000 Kilometer im Jahr. Heute sind es 12 000 km.

Person des Tages
Karl Valentin (* 4. Juni 1882 in München; 9. Februar 1948 in Planegg bei München), mit bürgerlichem Namen Valentin Ludwig Fey, war ein deutscher Komiker, Volkssänger, Autor und Filmproduzent. Er beeinflusste mit seinem dialektischen Humor zahlreiche nachfolgende Künstler, darunter Bertolt Brecht, Samuel Beckett, Loriot, Gerhard Polt und Helge Schneider.

Valentins Sprachwitz zielte besonders auf ihn selbst; unterstützt wurde sein Humor durch seine lange, hagere Gestalt, die er durch slapstickartige Einlagen betonte. Der Pessimismus und die Tragik seiner Komik wurden durch den ständigen Kampf mit alltäglichen Dingen wie der Auseinandersetzung mit Behörden und Mitmenschen genährt, die er auch selbst erlebte. Typisch dafür waren die Brandschutzauflagen für sein Theater 1931, welches Valentin nur deshalb nach acht Wochen wieder schloss, weil er in einem Sketch auf einem brennenden Zigarettenstummel beharrte.

Valentins wichtigste Partnerin auf der Bühne war Liesl Karlstadt. Mit ihr gelang ihm 1911 der Durchbruch in München. Fortan trat er mit ihr in zahlreichen Sketchen auf. Ein spezielles Faible Valentins war seine Ausstellung Panoptikum für Gruseliges und Nonsens - beispielsweise ein 'Hungerturm' und ein Glas Berliner Luft. Allerdings war sie unrentabel und ruinierte ihn und Liesl Karlstadt finanziell.

Alfred Kerr schrieb über ihn: 'Alle lachen. Manche schreien. Woraus besteht er? Aus drei Dingen: aus Körperspaß, aus geistigem Spaß und aus glanzvoller Geistlosigkeit. Der Komiker Valentin ist ein bayrischer Nestroy.'

10 Jahre ohne Niederlage

Edwin Moses (* 31. August 1955 in Dayton, Ohio) prägte zwischen 1975 und 1987 den 400-m-Hürdenlauf und blieb zwischen 1977 und 1987 in 122 aufeinander folgenden Rennen über diese Distanz ungeschlagen. Nach einer Niederlage am 26.8. 1977 gegen Harald Schmidt dauerte es neun Jahre, neun Monate und neun Tage, bis Moses ein Rennen nicht siegreich beendete. Am 4. Juni 1987 verlor er gegen seinen Landsmann Danny Harris. In seiner Karriere wurde er zweimal Olympiasieger, zweimal Weltmeister und dreimal Weltpokalsieger. Er lief zwischen 1976 und 1983 viermal Weltrekord.

Nach seiner Laufbahn als Läufer bekleidete er offizielle Ämter und engagierte sich für einen sauberen Sport; so gehörte er im Nationalen Olympischen Komitee der USA der Anti-Doping-Kommission an. Bis 1996 war XYZ auch Mitglied der Athletenkommission des IOC. Aus diesen Ämtern zog er sich jedoch zurück. 2004 strebte er ein Comeback in Athen an, das er aber wegen Knieproblemen aufgeben musste. Als Vorsitzender der Laureus World Sports Academy vergibt er jährlich den 'Oscar des Sportes' (Laureus Award).

Der teuerste Softwarefehler aller Zeiten

In den 70er Jahren stellte man im Pentagon bei einer Untersuchung fest, dass man fast 500 verschiedene Programmiersprachen aktiv nutzte und die Kosten für die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter in diesen Sprachen enorm waren.

Außerdem bestand die Gefahr, dass man auf absehbare Zeit für die eine oder andere Sprache keine Fachleute, aber auch keine Hard- und Software mehr finden würde. Also machte man eine Ausschreibung, um eine Sprache zu finden, die den größten Teil der verwendeten Sprachen ersetzen konnte. Keine der existierenden Sprachen war dafür geeignet, so entschloss man sich, eine neue Sprache entwickeln zu lassen.

Weil die Sprachbeschreibung am 10. Dezember 1980 genehmigt worden war, dem Geburtstag der ersten Programmiererin Lady Ada Lovelace, erhielt die Sprache den Namen Ada. [..]

So geht der bisher teuerste Softwarefehler aller Zeiten auf ein Ada-Programm zurück. Was natürlich auch daran liegt, dass Ada im Hochsicherheits-, im militärischen und im Luftfahrtbereich eingesetzt wird.

Das Softwareproblem trat beim Erstflug (V88) der europäischen Ariane 5 Rakete am 4. Juni 1996 um 9 Uhr 35 Ortszeit in Korou auf. Eine Variable bh (was für bias horizontal steht, also den horizontalen Wert für die Ausrichtung) bekam einen Überlauf. Das bedeutet bei Programmiersprachen im Allgemeinen, dass der Wert der Variablen über den maximalen Wert des Typs läuft. Meist wird dadurch aus einer sehr großen eine sehr kleine Zahl. In Ada werden allgemein Techniken benutzt, die solch Überläufe verhindern. Im Fall dieser Variablen hatte man darauf verzichtet, weil die Rechnerauslastung einen bestimmten Grad nicht überschreiten durfte und deshalb notwendige Rechenarbeit unterlassen wurde. Zudem war die Software Bestandteil des Vorgängers der Ariane 4 und wurde - aus Zeitgründen wenig getestet - einfach übernommen.

Die Trägerrakete mitsamt ihren vier Satelliten ging verloren, und der Schaden betrug 290 Millionen Euro, was damals fast 2 Milliarden Franc entsprach.

Das hatte dem Ansehen Adas einen schweren Schlag versetzt, obwohl die Sprache im Grunde nicht für den Fehler verantwortlich gemacht werden kann.

Quelle: Computergeschichte(n) - nicht nur für Geeks / H.R. Wieland

Rätsel / Denksport

Valkos lustiges Silbenrätsel

In dieser Aufgabe müssen aus Silben Wörter gebildet werden, deren Bedeutungen doppelsinnig sind. Ordnen Sie die Silben den Aufgaben zu.
  • Transportbehälter für Bierflaschen
  • Gierig auf Strebsamkeit und Arbeitslust
  • Von Schachfiguren errichtete Zimmerbegrenzung
  • Schroffheit bei der Ehescheidung
  • Kiosk auf dem Campus
  • Fernsehreihe für Skatspieler
af - bu - bud - cke - de - de - de - del - den - e - ei - fe - fer - ka - kas - ner - null - pfer - ri - ri - schär - se - stu - süch - ten - ten - tig - trenn

Es bleiben einige Silben übrig. Sie ergeben das Lösungswort.

Bringen Sie die Ereignisse (und mit ihnen die Kennbuchstaben) in die zeitliche Reihenfolge. Um auf das Lösungswort zu kommen, müssen Sie jeden Buchstaben durch seinen Vorgänger im Alphabet oder durch seinen Nachfolger, oder durch sich selbst ersetzen.

Lösungen der Aufgaben vom 3.6.: Das Vermögen betrug 120000 . Der Fisch gehört dem Deutschen im grünen Haus, der Kaffee trinkt und Rothmanns raucht!
Die Lösung von Valkos Silbenrätsel lautet Weißbierdusche.

Wenn sich vier Personen in einem Raum befinden und ihn dann sechs Personen verlassen, dann müssen ihn zwei Personen betreten, damit er leer ist.