www.tagesmix.de
zurück // vor
www.tagesmix.de

17. Juni

1631: Mumtaz Mahal stirbt bei der Geburt ihres 14. Kindes. Ihr Mann, der indische Großmogul Shah Jahan, ist über ihren Tod untröstlich und lässt mit der Errichtung eines Grabmals für sie beginnen. Die Errichtung des Taj Mahal dauert bis 1648.

1901: Am 17. Juni erklärte die in Berlin tagende 'Konferenz zur Vereinheitlichung der deutschen Rechtschreibung' Konrad Dudens Orthografieregeln für allerorten verbindlich.

1953: Dem Ungarn-Aufstand 1956, dem Prager Frühling von 1968 und der polnischen Solidarnosc-Bewegung ging 1953 ein ostdeutscher Aufruhr voraus: der Arbeiteraufstand vom 17. Juni 1953.
Geburtstage:
  • Igor Strawinksy (1882-1971), russ.-US-amerikan. Komponist
  • Dean Martin, eigtl. Dino Crocetti (1917-1995), US-amerikan. Schauspieler und Sänger
  • Michael Groß (*1964), dt. Schwimmer

Spruch des Tages:
Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute. Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang.
Konfuzius

S P O R T
1956: Hans Günter Winkler gewinnt trotz eines Muskelrisses im ersten Umgang mit dem Pferd Halla den Wettkampf im Springreiten bei den Olympischen Spielen in Stockholm.
1970: Es war eines der dramatischsten Spiele in der Fußballgeschichte, das am 17. Juni 1970 im Aztekenstadion in Mexiko-Stadt stattfand: Während der Fußball-WM in Mexiko traten der damals amtierende Europameister Italien und der Vizeweltmeister von 1966 Deutschland zum Halbfinale gegeneinander an. Die Begegnung ging als so genanntes 'Jahrhundertspiel' in die Sportgeschichte ein - und die Italiener mit 4:3 Toren nach Verlängerung als Sieger vom Platz.
1976: Eckhard Dagge wird als erster Deutscher nach dem 2. Weltkrieg Profiweltmeister im Boxen (WBC, Weltergewicht).

Zahlen, Fakten, Links
Astronauten können in keinem Fall rülpsen, da Kohlendioxid in der Schwerelosigkeit nicht nach oben steigen kann.

Person des Tages
Michael Groß (* 17. Juni 1964 in Frankfurt am Main) ist nach Summe seiner insgesamt 21 Titelgewinne bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften der zweiterfolgreichste deutsche Schwimmsportler. Er startete für den EOSC, einen Schwimmclub aus Offenbach am Main. Aufgrund seiner großen Arm-Spannweite von 2,13 m bei 2,01 m Körperlänge war sein Spitzname Albatros, den er 1983 von einem französischen Reporter der Sporttageszeitung L'Équipe bekommen hatte. Während der Olympischen Spiele 1984 kreierte Jörg Wontorra das geflügelte Wort: 'Flieg, Albatros, flieg !'

Dinge, die man sich nie merken kann


Atlantropa

Atlantropa ist die Bezeichnung eines monumentalen Staudamm-Projektes in der Straße von Gibraltar und bei den Dardanellen, das der deutsche Architekt und Geopolitiker Herman Sörgel ab 1928 bis zu seinem Unfalltod im Jahre 1952 geplant und bekannt gemacht hat.

Das Konzept basierte auf der Beobachtung, dass ständig Wasser aus dem Atlantik und dem Schwarzen Meer in das Mittelmeer strömt, da dort mehr Wasser verdunstet, als seine Zuflüsse ausgleichen. Durch einen Staudammbau sollte dieser Zufluss einerseits verringert werden, um zur Neulandgewinnung den Meeresspiegel abzusenken, andererseits sollte der Restzufluss zur Stromerzeugung mittels Wasserkraft genutzt werden.

Anfang der 1920er Jahre begann Herman Sörgel zusammen mit dem Schweizer Ingenieur Bruno Siegwart die Planung des Staudamms Atlantropa an der Meerenge von Gibraltar. Sie entschieden sich bei den Planungen nicht für die schmalste Stelle, sondern für eine circa 20 Kilometer westlich davon gelegene. Nach Sörgels Aufzeichnungen sollte allein das Fundament 2,5 Kilometer breit und bis zu 300 Meter hoch sein. Die Bauzeit wurde mit zehn Jahren veranschlagt. In vier Schichten sollten je 200.000 Arbeiter eingesetzt werden. Ungeklärt blieben die logistischen Probleme bei der Baumaterialbeschaffung und dem Arbeitertransport. Vermutlich hätte auch der Zementbedarf den Weltmarkt vor kaum lösbare Aufgaben gestellt.

Domino

Domino ist ein Legespiel mit rechteckigen Spielsteinen, meist aus Holz oder Kunststoff. Spielsteine für Profis können eine Größe von ca. 56 28 13 mm haben. Die Steine sind in zwei Felder geteilt, auf welchen zwischen null und je nach Umfang des Satzes bis zu 18 Augen in jeweils allen möglichen Kombination abgebildet sind. Nach der höchsten Augenzahl im Spiel unterscheidet man Doppel-6er, Doppel-9er, Doppel-12er, Doppel-15er und Doppel- 18er Dominosets.

Die Herkunft des Dominospiels ist unklar. Chinesische Wurzeln und der Import der Steine durch Marco Polo werden vermutet, lassen sich aber nicht mit letzter Sicherheit belegen. Der Name zumindest lässt auf klösterliche Abstammung schließen, da er einmal von jenem langen schwarzen Mantel stammen kann, welcher scherzhaft als Domino bezeichnet wurde, oder aber von benedicamus domino, dem Siegesruf eines leidenschaftlich spielenden Abtes.

Die Grundregel der meisten Dominospiele besteht darin, abwechselnd Steine mit Feldern gleicher Augenzahl aneinanderzufügen. Es beginnt der Spieler mit dem höchsten Doppelstein (z. B. bei einem Doppel-6er-Domino mit 6/6), nachdem zuvor die Steine verdeckt gemischt und verteilt wurden. Je nach Anzahl der Teilnehmer bleiben Steine übrig, die den sogenannten Talon bilden. Wer nicht anlegen kann, zieht zwei Steine aus dem Talon oder setzt aus, sobald dieser aufgebraucht ist. Wer zuerst alle Steine angelegt hat, ist Sieger. Ihm werden die Augenzahlen der übrigen Steine der Mitspieler als Pluspunkte gutgeschrieben.

Man nehme aus einem Dominospiel alle Steine heraus, deren beide Hälften die gleiche Anzahl Augen enthalten (Pasche) und die Steine, die nur auf einer Hälfte Augen haben. Die übrigen 15 Steine kann man als Brüche betrachten und sie so in drei Reihen aufstellen, dass die Summe der Brüche in jeder Reihe 2,5 beträgt.



Zwei Reihen sind vorgegeben. Wie lautet die dritte Reihe?

Die zweite Aufgabe besteht darin, alle 15 Steine in drei Reihen zu je fünf Steinen so anzuordnen, dass die Summe der Brüche in jeder Reihe die Zahl 10 ergibt.

Rätsel / Denksport

Valkos lustiges Silbenrätsel

In dieser Aufgabe müssen aus Silben Wörter gebildet werden, deren Bedeutungen doppelsinnig sind. Ordnen Sie die Silben den Aufgaben zu.
  • Erbgutträger von Aufklärungsfilmer Oswald
  • Tanzfest der Besitzer von Kautschukplantagen
  • Französisches Lob für ein englisches Bier
  • Gotteshäuser für österreichische Stechmücken
  • Tragbare Auszeichnung mit Indium- und Erbiumzeichen für Herrn Ratzinger
  • Fußballerfolg eines Mainzelmännchens
ball - be - chen - den - di - dik - e - fi - gel - gen - gum - kir - kol - le - le - mi - na - ne - ner - or - schen - sen - ser - ti - tor - was - zwet

Es bleiben einige Silben übrig. Sie ergeben das Lösungswort.

10 / 11 / 12 / 13/ 14 / 15 / 16 / 17 / 20 / 22 / 24 / 31 / 100 / ? / 10000

Welche Zahl steht für das Fragezeichen?

Hinweis: Es geht um Zahlensysteme!


Die Lösungen der Aufgaben vom 16.06. lauten: Ceres, Demeter, Sol, Alter schützt den Zimmermann!
Die Lösung von Valkos Silbenrätsel lautet GAFFELSCHONER .
Ein Apfelstrudel ist auch für Nichtschwimmer ungefährlich.