www.tagesmix.de
zurück // vor
www.tagesmix.de

28. Juni

1903: Der Verein Deutscher Ingenieure gründet auf seiner Hauptversammlung in München das Deutsche Museum der Naturwissenschaften und Technik.

1914: Attentat von Sarajevo: Am Jahrestag der Schlacht auf dem Amselfeld ermordet der serbische Nationalist Gavrilo Princip den österreichischen Thronfolger Franz Ferdinand, was als Anlass zur Auslösung des Ersten Weltkrieges genutzt wird.

1926: Die von den Automobilpionieren gegründeten Unternehmen Benz & Co Rheinische Gasmotorenfabrik Mannheim (Benz & Cie. ab 1899) und Daimler-Motoren-Gesellschaft fusionieren zur Daimler-Benz AG mit Sitz in Berlin.

1968: In der Bundesrepublik Deutschland treten die umstrittenen Notstandsgesetze in Kraft.

1969: Aufstand von Homosexuellen und anderen sexuellen Minderheiten gegen die Polizeiwillkür in der New Yorker Christopher Street (Christopher Street Day)

1981: Der erste Tatort mit Götz George alias Horst Schimanski, 'Duisburg-Ruhrort', wird in der ARD ausgestrahlt.
Geburtstage:
  • Heinrich VIII (1491-1547), König von England mit insgesamt sechs Ehefrauen
  • Peter Paul Rubens (1577-1640),fläm. Maler
  • Jean-Jacques Rousseau (1712-1778),frz.-schweizer. Philosoph und Schriftsteller
  • Anton Philipp Reclam (1807-1896), dt. Verleger

Spruch des Tages:
Je weniger wir Trugbilder bewundern, desto mehr vermögen wir die Wahrheit aufzunehmen.
Erasmus von Rotterdam

S P O R T
1994: Oleg Salenko erzielt im Spiel Russland gegen Kamerun als erster und einziger Spieler fünf Tore in einem WM-Endrundenspiel.
1986: Michael Groß schwimmt in Hannover mit 1:56,24 einen neuen Weltrekord über 200 Meter Schmetterling.
1997: Mike Tyson beißt seinem Kontrahenten Weltmeister Evander Holyfield bei einem Box-WM-Kampf in Las Vegas ein Stück von einem Ohr ab, woraufhin ihm für unbestimmte Zeit die Boxlizenz entzogen wird.

Zahlen, Fakten, Links
Eine Millionenmetropole benötigt 10.000.000 Einwohner, um den Rang einer Megastadt zu erhalten. Aktuell gibt es weltweit mehr als 30 Megacitys. Je nach Definition können aber auch diese als Megastädte bezeichnet werden, die nur mehr als drei (mehr als fünf oder acht) Millionen Einwohner haben. Dabei ist der Begriff im Gegensatz zu Weltstadt keine qualitative, sondern eher eine quantitative Einordnung.

Person des Tages
Heinrich VIII. Tudor (englisch Henry Tudor, * 28. Juni 1491 in Greenwich; † 28. Januar 1547 im Whitehall-Palast, London) war von 1509 bis 1547 König von England, seit 1509 Herr und ab 1541 König von Irland. Als jüngerer Sohn König Heinrichs VII. und der Elizabeth of York wurde er nach dem plötzlichen Tod seines älteren Bruders Arthur 1502 unerwartet Thronerbe und bestieg am 21. April 1509 siebzehnjährig als zweiter Herrscher des Hauses Tudor den englischen Thron. Seine Thronbesteigung wurde von der Bevölkerung euphorisch gefeiert und war nach den englischen Rosenkriegen die erste friedliche seit beinahe 100 Jahren.

Heinrich VIII. war der erste englische König mit einer Renaissanceausbildung, er sprach mehrere Sprachen, verfasste Gedichte, komponierte Musik und zeigte großes Interesse an religiösen Themen. In seiner Jugend war er ein athletischer, charismatischer Mann, in späteren Jahren jedoch fettleibig und chronisch krank. In der Populärkultur ist Heinrich VIII. vor allem für seine insgesamt sechs Ehen bekannt, von denen zwei mit Scheidung (Katharina von Aragón, Anna von Kleve) und zwei mit der Hinrichtung der jeweiligen Ehefrau endeten (Anne Boleyn, Catherine Howard).

Für Heinrichs sechs aufeinanderfolgende Ehen gibt es in England den Abzählreim: 'Divorced, Beheaded, Died, Divorced, Beheaded, Survived.' ('Geschieden, geköpft, gestorben, geschieden, geköpft, überlebt.')

Jahrhunderträtsel der Mathematik gelöst

Pierre de Fermat: 'Es ist unmöglich, eine Kubikzahl als Summe zweier Kuben zu schreiben, eine vierte Potenz als Summe zweier vierter Potenzen oder allgemein gesagt: irgendeine höhere Potenz als Summe von Potenzen gleichen Grades. Ich habe eine wahrhaft wunderbare Beweisführung dieses allgemeinen Satzes entdeckt, der auf diesem Rand nicht Platz findet.'

Pierre de Fermat schrieb diese Worte 1637 auf eine Buchseite und hinterließ der Nachwelt ein Rätsel.

Das Problem erscheint auf den ersten Blick einfach. Es erinnert an den Satz des Pythagoras: a*a+b*b=c*c. Für diese Formel gibt es eine Reihe ganzzahliger Lösungen: zum Beispiel 3*3 (also 9) plus 4*4 (also 16) ist gleich 5*5 (nämlich 25). Fermat behauptete nun, dass dieser Satz für Potenzen größer als 2, also zum Beispiel a*a*a+b*b*b = c*c*c keine ganzzahligen Lösungen haben kann. Den Beweis dafür lies er offen.

Mehr als 350 Jahre knobelten Mathematiker an diesem Problem. Selbst Größen wie Gauß oder Euler bissen sich die Zähne aus. So wurde aus dem Gekritzel Fermats das Jahrhunderträtsel der Mathematik.

Am 28. Juni 1993 legte der britische Mathematiker Andrew Wiles in Cambridge die Lösung des Rätsels vor. Wiles brauchte 250 Seiten, um den Beweis (an dem er sieben Jahre gearbeitet hat) zu erläutern. Eine Jury brauchte zwei Jahre, um den Beweis zu prüfen, bevor sie ihm ein Preisgeld von 100.000 Goldmark zuerkannte.

Normalerweise wäre Andrew Wiles der einzige Kandidat für die Fields-Medaille gewesen, den Nobelpreis der Mathematiker. Doch für diese Auszeichnung war er bereits zu alt. Geehrt wurde er aber dennoch, in Deutschland erhielt er den Wolfskehl-Preis, einen Preis, den der Industrielle Wolfskehl Anfang des 20. Jahrhunderts für die Lösung des Fermatschen Satzes ausgesetzt hatte.

Fußballer-Sprüche


Rätsel / Denksport

Valkos lustiges Silbenrätsel

In dieser Aufgabe müssen aus Silben Wörter gebildet werden, deren Bedeutungen doppelsinnig sind. Ordnen Sie die Silben den Aufgaben zu.
  • Adliges Prunkgebäude auf umzäunten Weideland
  • Einer, der sich ohne fremdes Zutun freikauft
  • Pflegeanstalt mit derbem Umgangston
  • Bei Hitze zweckmäßiges Schmuckstück
  • Schlagersänger Roland gehörende dänische Münze
  • Nach Kissinger benannte Beinkleidung der Fußballer
aus - de - des - fech - gen - heim - hen - kai - ket - kop - kro - kühl - lö - ne - pel - rü - ry - ser - ser - selbst - schloss - stut - te - ten - zen

Es bleiben einige Silben übrig. Sie ergeben das Lösungswort.



Aus einer kreisförmigen Scheibe werden vier Kreise ausgeschnitten, so daß zwei gleichgroße Kreise jeweils den Rand berühren und die anderen beiden Kreise maximalen Durchmesser haben. Wie viel Prozent der ursprünglichen Fläche fallen als Verschnitt an?

Formel-I-Silbenrätsel
Teil II

In dieser Aufgabe müssen aus Silben Wörter gebildet werden. Es bleiben einige Silben übrig. Sie ergeben die Lösung. Achtung! Wenn der Name einer Person gesucht wird, dann handelt es sich dabei (wenn keine anderen Angaben gemacht werden) nur um den Nachnamen. Einige Silben bleiben übrig. Sie ergeben die Lösung.
  • Bis jetzt wurden nur zwei Große Preise lückenlos in jeder Saison ausgetragen: der Große Preis von Italien und der Große Preis von .....
  • Die einzige Frau, die in der Formel I in die Punkteränge fahren konnte, war Lella ....
  • Am 17. Juni 1978 startete Niki Lauda mit einer Kuriosität am Heck seines Autos, die danach verboten wurde. Es handelte es sich um einen „....“.
  • Welcher Rennstall hat bis heute die meisten Konstrukteursweltmeisterschaften gewonnen ?.
  • Wie hieß der einzige Fahrer, der posthum den WM-Titel gewann mit Vornamen?
  • Welche Firma führte 1977 den Turbo-Motor in die Formel I ein?
  • Wer hieß der letzte Fahrer, der in einem Formel-1-Wagen im Rahmen der WM tödlich verunglückte, mit Nachnamen?
  • Beim Qualifikationstraining zum Großen Preis von Ungarn 2009 schlug einem Fahrer bei voller Fahrt eine Stahlfeder gegen den Helm, wodurch er bewusstlos mit großer Wucht in den aus Reifenstapeln bestehende Streckenbegrenzung prallte. Wie hieß der Pechvogel?
  • Wer gewann das erste Formel–1 Rennen der Neuzeit (1950)?
  • Als bislang einziger Rennfahrer errang er die so genannte „Triple Crown“ des Motorsports, einen fiktiven Ehrentitel, der die Siege beim Großen Preis von Monaco, bei den 24 Stunden von Le Mans und beim Indy 500 umfasst. Wie heißt der Fahrer mit komplettem Namen?
  • 1982 wurde ein Fahrer mit nur einem einzigen Sieg Weltmeister der Formel-1.
  • 1976 sorgte ein Rennstall für Aufregung beim Grand Prix von Schweden. Die Idee war : Vier Reifen auf der Vorderachse. Um welchem Rennstall handelt es sich?
  • Im Jahr 2005 waren Reifenwechsel während des Rennens verboten. Bei einem Grand Prix kam es im Training zu Reifendefekten, die unter anderem zu einem schweren Unfall führten. Seitens des Reifenherstellers wurde die Empfehlung gegeben nicht zu starten. So kam es, dass nur sechs Fahrer an den Start gingen. Auf welcher Strecke war das ?
  • Wolfgang Alexander Albert Eduard Maximilian Graf Berghe von Trips verunglückte im September 1961 beim Großen Preis von ?
  • 1959 fand der Große Preis von Deutschland, anstatt wie bisher am Nürburgring, auf der … statt.
  • Gesucht ist ein brasilianischer Doppel-Weltmeister, dessen Vorname mit E beginnt.
  • Auf welcher Rennstrecke sind bis zu dem heutigem Tage die meisten tödlichen Unfälle geschehen??.
  • Gesucht ist ein Mann, der über 20 Jahre lang der letzte Ferrari-Weltmeister der Formel-1 war, bevor Michael Schumacher im Jahr 2000 wieder den Titel für den Traditionsrennstall gewann.
a a bar berg bri burg chen di di di en en er fa fer fit gra groß ham hill i in jo la li lis lom mas mey na na na nault ni nür pal po ra re rell ri ri ring ro ros sa scheck se sen ta tan ter ti ti tor tyr ven vus
Frank Kalitzke

Die Lösungen der Aufgaben vom 27.06. lauten Madrid und London.
Die Lösung von Valkos Silbenrätsel lautet JÄGERLATEIN.
'Eine güldne, gute Tugend: Lüge nie! Ein Regal mit Sirup pur ist im Lager nie.'
Was ist das Besondere an diesen beiden Sätzen? Es sind Palindrome. Das bedeutet es ist egal, ob Sie sie von vorne oder von hinten lesen.