www.tagesmix.de
zurück // vor
www.tagesmix.de

01. Juli

1855: Am 1. Juli 1855 wurde die erste Litfaßsäule in Berlin aufgestellt. Der Druckereibesitzer Ernst Litfaß war es leid, dass überall Plakate wahllos angeklebt wurden. Daher setzte er sich dafür ein, dass diese Plakatsäulen nach englischem und französischem Vorbild auch in Deutschland gebräuchlich wurden.

1890: Kolonialer Handel im 19. Jahrhundert: Das Deutsche Reich erwarb am 1. Juli 1890 die Insel Helgoland von Großbritannien. Im Austausch für die ehemals dänische Insel übergab es den Briten die Insel Sansibar im Indischen Ozean.

1993: In Deutschland wurden die bisher gültigen vierstelligen Postleitzahlen durch fünfstellige ersetzt.
Geburtstage:
  • Gottfried Wilhelm Leibniz (1646-1716), dt. Philosoph
  • Cat Stevens (*1947), griech.-brit. Popsänger und Songschreiber
  • Diana geb. Spencer, (1961-1997), brit. Prinzessin
  • Carl Lewis (*1961), US-amerikan. Leichtathlet (Sprinter, Weitspringer)

Spruch des Tages:
Der Ziellose erleidet sein Schicksal, der Zielbewusste gestaltet es.
Immanuel Kant

Dass man die Bahnen der Sterne berechnen kann, begreife ich - aber wie in aller Welt hat man ihre Namen herausgefunden?

S P O R T
1903: Von Paris aus startete mit etwa 60 Radprofis die erste 'Tour de France' quer durchs ganze Land. Das Rennen hatte ein Journalist und Verleger aus dem Grund initiiert, um die Auflage seiner Zeitschrift zu steigern. Das öffentliche Interesse war zunächst niederschmetternd gering. Der Sieger der Tour, der Franzose Maurice Garin, bekam im darauf folgenden Jahr nach seinem zweiten Sieg den Titel aberkannt, weil er streckenweise mit dem Zug fuhr.
1912: Gottfried Fuchs vom Karlsruher FV erzielte 10 Tore beim 16 : 0 gegen Russland beim Olympiaturnier in Stockholm. Er war von 1911 bis 1913 sechs Mal für die Deutsche Fußballnationalmannschaft in internationalen Spielen aktiv und erzielte dabei insgesamt 13 Tore. Dies ist bis heute (Stand 2012) die beste Quote (2,17) eines deutschen Nationalspielers.
1977: Die 19-jährige Sprinterin Marlies Göhr bleibt in Dresden mit elektronisch gestoppten 10,88 Sekunden als erste Frau über 100 Meter unter 11 Sekunden.
1985: Bei den Wimbledon Championships kommt es in der ersten Runde des Turniers im Herrendoppel beim Spiel Gunnarson/Mortensen gegen Frawley/Pecci zum bis dato längsten Tie-Break der Tennisgeschichte er endet 26:24.

Zahlen, Fakten, Links
Schmetterlinge riechen mit den Füßen.

Person des Tages
Carl Lewis (* 1. Juli 1961 in Birmingham, Alabama) zählt zu den erfolgreichsten Leichtathleten der Sportgeschichte. Er erzielte mehrere Weltrekorde und dominierte zwischen 1983 und 1996 im Sprint und im Weitsprung mit neun Olympiasiegen und acht Weltmeistertiteln wie kaum ein anderer. Im Jahr 1999 wurde er von der IAAF als Leichtathlet des Jahrhunderts geehrt.

Außerdem stellte Lewis dreimal einen Hallenweltrekord auf. Seine Bestmarke von 8,79 m aus dem Jahre 1984 ist heute noch gültig. (Stand Jan. 2015)

2003 wurde bekannt, dass 1988 bei einem Dopingtest, dem Lewis während der US-Ausscheidungskämpfe unterzogen worden war, drei verbotene Doping-Substanzen festgestellt worden waren. Das Olympische Komitee der USA (USOC) annullierte die daraufhin fällige Sperre mit der Begründung, die Einnahme sei unabsichtlich erfolgt, und verschwieg den Fall (ebenso wie weitere positive Proben anderer Athleten) dem IOC, so dass Lewis in Seoul antreten konnte.

Scrabble

Scrabble ist ein Brettspiel für zwei bis vier Personen, bei dem die Spieler aus zufällig gezogenen Buchstaben Wörter legen und dabei die verschiedenen Bonusfelder auf dem Spielbrett nutzen können. Es wurden bisher über 100 Millionen Spiele in mehr als 30 Sprachen verkauft, jedes Jahr werden allein in Nordamerika mehr als eine Million Spiele verkauft.

Die Urform von Scrabble wurde 1931 von dem US-amerikanischen Architekten Alfred Mosher Butts zunächst unter dem Namen 'Lexico' entwickelt. Butts Ziel war es, ein Spiel zu schaffen, das je zur Hälfte durch Glück und Können der Spieler beeinflusst wird. Bei dieser Urform war die Grundidee dieselbe wie im heutigen Spiel, jedoch gab es noch kein Spielbrett, und auch die Buchstabenverteilung war noch eine andere. Bei der Buchstabenverteilung soll sich Butts an der Buchstabenhäufigkeit einer Titelseite der New York Times orientiert haben.

Nachdem das Spiel zunächst kein Erfolg war, da er nur 200 selbstgefertigte Exemplare verkaufen konnte, versuchte Butts erfolglos, es verschiedenen größeren Spieleherstellern (Parker Brothers und Milton Bradley) anzubieten. Inspiriert durch die gerade aufgekommenen Kreuzworträtsel entschloss sich Butts 1938, 'Lexico' um ein eigenes Spielfeld zu erweitern und es in 'Criss-Crosswords' umzubenennen. In den folgenden Jahren änderte er Details am Spielfeld ebenso wie an den Regeln, ohne jedoch das Spielprinzip im Wesentlichen zu verändern, der kommerzielle Durchbruch blieb jedoch weiterhin aus.

Der Siegeszug des Spiels begann mit James Brunot ( 1984), einem Anwalt und 'Criss-Crosswords'-Spieler der ersten Stunde, der die Herstellungs- und Vertriebsrechte an dem Spiel gegen Zahlung einer Provision pro verkauftem Spiel im Jahr 1948 von Butts übernahm und es am 1. Dezember 1948 erfolgreich patentieren ließ. Brunot gab dem Spiel auch seinen heutigen Namen und meldete die Marke 'Scrabble' am 16. 12. 1948 beim Patentamt an.

Ihre Aufgabe besteht darin, die Zahlwörter von NULL bis ZEHN in ein rechteckiges Rechengitter einzutragen. Die Wörter dürfen nach Belieben waagerecht oder senkrecht geschrieben werden. Wenn zwei Wörter kein gemeinsames Feld haben, dann dürfen sie nicht waagerecht oder senkrecht (aber diagonal) direkt aneinander geschrieben werden. D.h., es muss dann immer ein leeres Feld zwischen den Wörtern sein. Die Fläche des Rechtecks soll möglichst klein sein!

Wer hat den Tag in 24 Stunden eingeteilt?

Anlass für die Einteilung des Tages in 24 Stunden ist - der Mond! Die Sumerer, das erste zivilisierte Volk im Abendland, versuchten eine Jahreseinteilung nach den Mondumläufen vorzunehmen. In der Gegend, wo sich die Sumerer niederließen (heute Iran/Irak), sind die Jahreszeiten nicht so stark fühlbar wie bei uns. Dagegen ist der Mond dort meistens sichtbar, sodass er zum Zeitgeber für das Jahr wurde. Da pro Jahr ungefähr 12 Mondumläufe stattfinden, wurde die Zahl 12 zu einer Art Grundzahl der gesamten babylonischen Kultur.

So teilten die Sumerer noch den gesamten Tag ebenfalls in 12 Teile. Ein solcher Teil besteht also aus zwei Stunden oder einer Doppelstunde. Die Babylonier unterschieden dann zwischen 'Tag' und 'Nacht' und teilten jeden dieser Abschnitte ebenfalls in 12 Stunden, das ergibt insgesamt 24 Stunden. Bei dieser Einteilung sind wir bis heute geblieben. Den Doppelcharakter einer Stunde (bei Tag und bei Nacht) haben die alten Ägypter sehr anschaulich ausgedrückt: Sie konstruierten Kärtchen, bei denen eine halbe Figur aufrecht, die andere halbe Figur darunter verkehrt gezeichnet war. Das System hat sich ebenfalls bis heute erhalten, wenn auch in ganz anderem Zusammenhang - als Spielkarte!

Rätsel / Denksport

Valkos lustiges Silbenrätsel

In dieser Aufgabe müssen aus Silben Wörter gebildet werden, deren Bedeutungen doppelsinnig sind. Ordnen Sie die Silben den Aufgaben zu.
  • Gefängnisdirektorin
  • Hühnerprodukt + Germanenspieß + Windrichtung + Zimmerbegrenzung
  • Zuvor ist eine von den Kessler-Zwillingen an der Reihe
  • Spitzname eine österreichischen Fußballers (Toni) wegen seines vielen Geldes
  • Arbeitsverhältnis eines Schlossverwalters
bau - but - ei - er - gel - ger - her - kä - len - lung - moos - nord - pols - rie - rin - se - stel - stel - ter - ter - wand

Es bleiben einige Silben übrig. Sie ergeben das Lösungswort.

Den Wörtern der Dreiergruppen ist jeweils ein gemeinsames Wort voranzustellen, sodass neue Bedeutungen entstehen. Die ersten Buchstaben der vorgestellten Wörter ergeben mehrere Vornamen. Die Lösungen der Aufgaben vom 30.06. lauten MEN IN BLACK MIT WILL SMITH TEIL 2 / Turm C6.
Die Lösung von Valkos Silbenrätsel lautet EIDGENOSSE.