www.tagesmix.de
zurück // vor
www.tagesmix.de

02. Juli

1847: Erzherzog Johann wird von Kaiser Ferdinand I. von Österreich zum Kurator für eine kaiserlich-königliche Akademie der Wissenschaften ernannt, die am 14. Mai 1847 offiziell gegründet wird.

1900: Mit dem Start des LZ 1 des Grafen von Zeppelin findet am Ufer des Bodensees der erste Flug eines Starrluftschiffes statt.

1919: Das britische Starrluftschiff R34 startet von East Fortune, Schottland, aus zum ersten Nonstopflug eines Luftschiffes über den Atlantik.

1985: Zur Erforschung des Halleyschen Kometen wird die europäische Raumsonde Giotto, benannt nach Giotto di Bondone, vom Weltraumbahnhof in Kourou gestartet.
Geburtstage:
  • Hermann Hesse (1877-1962), dt. Schriftsteller, Literaturnobelpreisträger 1946
  • Arp Schnitger (1948-1719), deutscher Orgelbauer
  • Rex Gildo (1936-1999), deutscher Sänger und Schauspieler
  • Jens Riewa (*1963), Tagesschau-Sprecher
  • Norbert Röttgen (*1965), deutscher Bundesumweltminister

Spruch des Tages:
Theorie ist, wenn man alles weiß und nichts funktioniert. Praxis ist, wenn alles funktioniert und keiner weiß, warum.

S P O R T
1989: Bei der Fußball-Europameisterschaft der Frauen werden die deutschen Damen mit einem 4:1-Sieg über Norwegen erstmals Fußball-Europameister.
1994: Andres Escobar wird vor einer Bar von einem 'Fußball-Fan' erschossen, weil er bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1994 ein Eigentor geschossen und damit zum Ausscheiden der kolumbianischen Nationalmannschaft beigetragen hat.

Zahlen, Fakten, Links
Es ist nicht bekannt, ob Seesterne ein Gehirn haben.

Person des Tages
Hermann Karl Hesse (Pseudonym Emil Sinclair; * 2. Juli 1877 in Calw, Königreich Württemberg, Deutsches Reich; 9. August 1962 in Montagnola, Kanton Tessin, Schweiz) war ein deutschsprachiger Schriftsteller, Dichter und Maler. Weltweite Bekanntheit erlangte er mit Prosawerken wie Siddhartha oder Der Steppenwolf und mit seinen Gedichten (z. B. Stufen). 1946 wurde ihm der Nobelpreis für Literatur und 1954 der Orden Pour le mérite für Wissenschaften und Künste verliehen.

Als Sohn eines deutsch-baltischen Missionars war Hesse durch Geburt russischer Staatsangehöriger. Von 1883 bis 1890 und erneut ab 1924 war er schweizerischer Staatsbürger, dazwischen besaß er das württembergische Staatsbürgerrecht.

Amelia Earhart

Amelia Mary Earhart (* 24. Juli 1897 in Atchison, Kansas; verschollen am 2. Juli 1937 im Pazifischen Ozean, für tot erklärt am 5. Januar 1939) war eine US-amerikanische Flugpionierin.

1920 durfte sie zum ersten Mal in einem Flugzeug mitfliegen, und von da an hatte sie nur noch das Ziel Pilotin zu werden und ein eigenes Flugzeug zu besitzen. Ihre Karriere begann 1922. Sie war die erste Frau die einen Pilotenschein der Fédération Aéronautique Internationale (FAI) besaß. Als Pilotin stellte sie zahlreiche Rekorde auf. Ihr gelang z.B. der erste Alleinflug einer Frau über den Atlantik (1932) und der erste Alleinflug einer Frau über den Pazifik (1935).

Kurz vor ihrem 40. Geburtstag nahm sie sich vor, als erster Mensch die Erde am Äquator zu umrunden. Als Flugzeug stand ihr eine Electra (Lockheed Modell 10) zur Verfügung. Earhart hatte geplant, die kleine Howlandinsel mittels Funkpeilung zu finden. Zu diesem Zweck wartete dort das Schiff SS Itasca, das auf ihre Funksprüche wie vereinbart reagierte. Earhart meldete allerdings wiederholt, keinerlei Funksignale zu empfangen, und irrte offenbar zunehmend über dem Pazifik umher. Gegen 8:40 Uhr Ortszeit gab ihr Navigator die Flugrichtung durch, danach riss der Kontakt endgültig ab. Auf der Howlandinsel kam das Flugzeug nie an.

Kurz nach ihrem letzten Funkspruch wurde von der US-Regierung eine große Suchaktion eingeleitet: 64 Flugzeuge und 8 Kriegsschiffe waren an der Suche beteiligt, der bis dahin größten in der Geschichte der Luftfahrt. Mehr als 402.000 km² Meer wurden abgesucht, die Kosten beliefen sich auf ca. 4 Millionen US-Dollar. Weder das Flugzeug noch Earhart oder ihr Begleiter konnten gefunden werden, so dass die Suche am 19. Juli eingestellt wurde.

Amelia Earhart wurde für 'verschollen, vermutlich tot' erklärt. Weder ihr Leichnam noch der ihres Navigators wurden bis heute gefunden, auch nicht das Flugzeug. Am naheliegendsten erscheint daher die Annahme, dass das Flugzeug samt Besatzung in den Pazifik gestürzt ist. Es wird vermutet, dass Earhart kurze Zeit nach ihrem letzten Funkspruch der Treibstoff ausging und sie so sehr mit der Stabilisierung des Flugzeugs beschäftigt war, dass sie kein Mayday mehr senden konnte. Bei anderen Notwasserungen der Lockheed Electra stellte sich heraus, dass das Flugzeug wegen der schweren Triebwerke maximal zehn Minuten schwimmfähig war. Auch ist die Funkanlage nach einer Landung auf dem Wasser nicht mehr einsatzfähig. Vermutlich befindet sich das Flugzeug in der Umgebung der Howlandinsel in einer Tiefe von ca. 5.000 m.

Es gibt allerdings Hinweise, nach denen Earhart und ihr Begleiter auf Gardner Island (seit 1979 Nikumaroro), einem unbewohnten Atoll der Phönixinseln, notgelandet sind und dort eine kurze Zeit überlebt haben. Eine Woche nach Earharts Verschwinden wurden dort von einem Suchflugzeug aus Hinweise auf ein kürzlich genutztes Biwak gesichtet. Auch aufgefangene Notfunksprüche, die in den Tagen nach dem Verschwinden belegt sind, stammten möglicherweise von Earhart. Weitere Fakten zu diesem Thema sind auf wikipedia.de zu finden!

Im Jahr 1938 wurde ihr zu Ehren auf der Howlandinsel ein Leuchtturm gebaut, der den Namen 'Amelia Earhart Light' erhielt.

Gander - Shannon

Gander ist eine Stadt auf Neufundland in der kanadischen Provinz Neufundland und Labrador. Sie liegt am nordöstlichen Ufer des 56 Kilometer langen Sees Gander Lake. Gander wurde gegründet, als im Juni 1936 Arbeiter begannen, Gelände an der heute eingestellten Newfoundland Railway urbar zu machen und einen Flugplatz zu bauen: Ihr Auftrag war, den größten Flughafen der Erde zu bauen, der bei den neu aufkommenden Transatlantikflügen als erster respektive letzter Zwischenstopp westlich des Atlantiks dienen sollte. Im Januar 1938 landete erstmals ein Flugzeug in Gander. Im Zweiten Weltkrieg war Gander strategischer Standort der US Air Force.

Nach dem Krieg wurde der Flughafen von zivilen Behörden übernommen. Mehrere Fluggesellschaften nahmen noch vor Ende 1945 den regulären Flugdienst über Gander auf. Zu dieser Zeit war die Reichweite der Flugzeuge noch sehr beschränkt, so dass keine Nonstop-Flüge zwischen den Metropolen auf beiden Seiten des Atlantiks möglich waren. Das europäische Gegenstück zu Gander war die Stadt Shannon in Irland.

Ende der 1950er Jahre erhöhte sich die Reichweite der Flugzeuge. Die Propeller-Langstrecken-Verkehrsmaschinen der letzten Generation und die neuen Düsenflugzeuge ermöglichten Nonstop-Flüge, wodurch die Bedeutung von Gander und Shannon als transatlantisches Drehkreuz zurückging.

Als nach den Anschlägen vom 11. September 2001 in den USA der US-amerikanische Luftraum gesperrt wurde, wurden insgesamt 39 Transatlantikflüge auf den Flughafen von Gander umdirigiert. In kürzester Zeit mussten über 6.500 'gestrandete' Passagiere und Besatzungsmitglieder in der Stadt mit nicht einmal 10.000 Einwohnern untergebracht und verpflegt werden. Den Aussagen der unfreiwilligen Gäste zufolge geschah dies mit unglaublicher Gastfreundschaft und Aufopferungsbereitschaft. Die Lufthansa hat diesem Verhalten der Bürger zu Ehren eine ihrer Maschinen nach der Stadt benannt.

Rätsel / Denksport

Valkos lustiges Silbenrätsel

In dieser Aufgabe müssen aus Silben Wörter gebildet werden, deren Bedeutungen doppelsinnig sind. Ordnen Sie die Silben den Aufgaben zu.
  • Additionsergebnis der Distanzen zwischen den Bäumen einer Allee
  • Großes Maul eines Säuglings
  • Geldumlauf
  • Mahlzeit für die Rennkommissare der Formel 1
  • Körperliche Verfassung für den Besuch einer Hochschule
ab - ba - by - de - de - des - form - klap - krö - li - me - ni - pa - pe - rung - sa - sen - stands - ste - sum - ten - u - wan - war

Es bleiben einige Silben übrig. Sie ergeben das Lösungswort.

Alter I

Lösung vom 1.7.: Julia Bea Helga

Die Lösung der Scrabble-Aufgabe lautet: 77 Einheiten.
Die Lösung des Silbenrätsel lautet Butterkäse.