www.tagesmix.de
zurück // vor
www.tagesmix.de

08. Juli

1497: Der portugiesische Seefahrer Vasco da Gama brach in Lissabon zu einer Reise entlang der afrikanischen Küste auf. Dabei umsegelte er als erster Europäer das Kap der Guten Hoffnung. Zwei Jahre nach seinem Aufbruch entdeckte er Indien. Mit seiner Reise widerlegte er einen Irrglauben der gesamten Menschheit.

1889: Die Erstausgabe des Wall Street Journal wird veröffentlicht.

1916: Das Handels-U-Boot U-Deutschland trifft am Ziel seiner ersten Fahrt in Baltimore ein.

1930: Die Bayerische Zugspitzbahn verkehrt auf der gesamten Strecke von Garmisch-Partenkirchen bis zum Schneefernerhaus auf der Zugspitze.

1932: Der Dow-Jones-Index in den USA erreicht in der Zeit der Weltwirtschaftskrise seinen historisch niedrigsten Stand mit 41,22 Punkten.

1936: Zum ersten Mal landet ein Flugzeug, eine Ju 52, auf dem Flug- und Luftschiffhafen Rhein-Main. Dies zählt als Eröffnung des Flughafens.

1947: US-General Roger Ramey erläutert der Presse, bei in der Nähe von Roswell (New Mexico) aufgefundenen Trümmerteilen handele es sich um Überreste eines Wetterballons. Eine frühere Luftwaffen-Meldung über das Erlangen eines UFOs wird dementiert.

1952: In München werden für Fußgänger die ersten Zebrastreifen in Deutschland angelegt.

1963: Der Linienverkehr mit Tragflügelbooten über den Ärmelkanal wird aufgenommen.

1965: Dem Postzugräuber Ronald Biggs gelingt die Flucht aus dem Wandsworth-Gefängnis in London. Eine Strickleiter lässt ihn und drei andere Insassen die Gefängnismauer überwinden und in einen von Komplizen geparkten Möbelwagen gelangen.

1994: Beim G 7-Gipfeltreffen der westlichen Industrienationen in Neapel nimmt erstmals mit Boris Jelzin ein russischer Präsident an den Beratungen teil.
Geburtstage:
  • Ferdinand Graf von Zeppelin (1838-1917), dt. Luftschiffkonstrukteur
  • John Davison Rockefeller (1839-1937), US-amerikan. Erdölindustrieller
  • Hugo Boss (1885-1948), dt. Modeunternehmer
  • Walter Scheel (1919-2016), dt. FDP Politiker, Außenminister 1969-74, Bundespräsident 1974-79

Spruch des Tages:
Nichts ist leichter als Selbstbetrug, denn was ein Mensch wahr haben möchte, das hält er auch für wahr.
Demosthenes

S P O R T
1990: In Rom wird Deutschland durch einen 1:0-Erfolg über Argentinien im Finale der Fußball-Weltmeisterschaft zum dritten Mal Weltmeister.
1995: Steffi Graf gewinnt zum sechsten Mal das Tennisturnier von Wimbledon.
2006: Im Spiel um Platz 3 der Weltmeisterschaft 2006 besiegt die Deutsche Fußballnationalmannschaft Portugal in Stuttgart mit 3:1. Oliver Kahn absolviert sein 86. und letztes Länderspiel im Dienste der deutschen Nationalelf.

Zahlen, Fakten, Links
Im 19. Jahrhundert wurde in einigen deutschen Städten sogenanntes Schauwaschen veranstaltet, um Werbung für die neu erfundene Waschmaschine zu machen.

Person des Tages
Walter Scheel (* 8. Juli 1919 in Höhscheid, heute Ortsteil von Solingen) ist ein deutscher Politiker (FDP) und war der vierte Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland.

Er war von 1961 bis 1966 Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und von 1969 bis 1974 Bundesminister des Auswärtigen sowie Vizekanzler. Nach dem Rücktritt von Bundeskanzler Willy Brandt am 7. Mai 1974 führte Scheel daher die Regierungsgeschäfte, bis am 16. Mai 1974 Helmut Schmidt zum Bundeskanzler gewählt wurde. Anschließend war Scheel von 1974 bis 1979 Bundespräsident.

Sehr bekannt wurde Walter Scheels musikalischer Auftritt mit dem Volkslied Hoch auf dem gelben Wagen, das er zusammen mit zwei Düsseldorfer Männergesangvereinen aufnahm. Die Aufnahme wurde am 6. Dezember 1973 in der Fernsehshow Drei mal Neun aufgeführt; im Januar 1974 belegte das Lied Platz fünf der bundesdeutschen Musikcharts.

Das Rennen zu den Wolken

Das Pikes Peak International Hill Climb (PPIHC), auch 'Race To The Clouds' genannt, ist ein Bergrennen für Rennwagen und Motorräder auf dem Pikes Peak (ein Berg der Front Range der Rocky Mountains) im US-amerikanischen Bundesstaat Colorado.

Das Rennen wurde bereits 1916 zum ersten Mal organisiert, um die als Touristenattraktion erbaute Straße zum Gipfel des Pikes Peak landesweit bekannt zu machen. Die Renndistanz beträgt 19,99 Kilometer (12,42 Meilen), die Strecke umfasst 156 Kurven. Der Start liegt auf 2.862 Meter Höhe und es werden 1.439 Meter Höhenunterschied bei durchschnittlich 7 % Steigung der Straße bewältigt. Auf dem Weg zum Ziel, das sich auf dem Gipfel (The Summit) in 4.301 Meter (14.110 Fuß) Höhe über dem Meeresspiegel befindet, verlieren die Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren durch die dünne Höhenluft rund ein Drittel ihrer Leistung. In den ersten Jahren war die Piste zum größten Teil geschottert und verfügte über einzelne Pflasterstein-Passagen, die später jedoch asphaltiert wurden. 2001 wurde auf Initiative von Umweltschützern damit begonnen, auch die bisher unbefestigten Streckenabschnitte mit Asphalt zu belegen, seit August 2011 ist die gesamte Rennstrecke asphaltiert. Somit wurde das 90. PPIHC am 8. Juli 2012 erstmals über eine vollständig befestigte Strecke ausgetragen.

Im Jahr 1987 kam es zum Aufeinandertreffen der Werksmannschaften von Audi und Peugeot. Audi brachte eine nach den Erfahrungen der Vorjahre entstandene Weiterentwicklung des Gruppe B-Audi quattro S1, den 440 kW (598 PS) starken Audi Sport quattro S1 Pikes Peak, an den Start. Gefahren wurde das Auto vom zweifachen Rallye-Weltmeister Walter Röhrl. An der Spitze des Peugeot-Teams stand der ehemalige Rallye-Weltmeister Ari Vatanen mit dem Peugeot 205 T16. Am Ende des Rennens blieb Röhrl mit 10:47 Minuten als erster Fahrer unter der 11-Minuten-Marke und bescherte Audi den dritten Gesamtsieg in Folge. Konkurrent Vatanen kämpfte kurz vor dem Ziel mit technischen Problemen und benötigte für die Strecke sieben Sekunden mehr.

Am 21. Juli 2007 siegte der Japaner Nobuhiro 'Monster' Tajima mit dem auf Meereshöhe 740 kW (1007 PS) starken Suzuki XL7 Hill Climb Special in 10:01 Minuten. Die 10-Minuten-Grenze blieb bestehen und wurde durch das denkbar knappe Scheitern noch werbewirksamer, so dass im Jahr 2008 vom Veranstalter sogar eine Extra-Prämie von 25.000 Dollar für ihr Unterschreiten ausgelobt wurde.

Am 27. Juni 2011 erreichte Nobuhiro Tajima als erster Fahrer eine Zeit unter 10 Minuten. Auf der damals zu rund 75 % asphaltierten Strecke gewann der Suzuki-Pilot in 9:51 Minuten.

Am 30.6.2103 schrieb der neunfache Rallye-Weltmeister Sebastien Loeb ein neues Kapitel Motorsportgeschichte. Der Franzose trug sich bei seiner Premiere erstmals in die prominent besetzte Siegerliste der Traditionsveranstaltung ein. Für seinen ersten Start am Pikes Peak hatte ihm Peugeot ein 875 PS starkes Monster namens 208 T16 zur Verfügung gestellt. Die brachiale Kombination aus französischer Le Mans-Technik in einer monströsen Kompaktwagen-Verpackung erwies sich als unschlagbar. Mit 8:13.878 Minuten pulverisierte der Franzose sämtliche Bestzeiten, die jemals zuvor an dem berühmten Rocky Mountains-Gipfel aufgestellt wurden. Zum Vergleich: Die vorherige Rekordmarke, gesetzt 2012 vom Neuseeländer Rhys Millen, lag bei 9:46 Minuten.

Der höchste Pass

1960: Der höchste befahrbare Straßenpass auf Erden, der 'Abra del Acay', wird nach drei Jahren Bauzeit in Argentinien fertiggestellt. Der Pass liegt zwischen dem 5378 Meter hohen Berg Cerro Saladillo im Südwesten und dem 5716 Meter hohen erloschenen Vulkan Nevado de Acay im Nordosten. Die Passhöhe beträgt ungefähr 4900 Meter. Die einsame, unbefestigte Straße, Teil der Ruta National 40, ist in der Regel, besonders nach Regenfällen, nur mit geländegängigen Fahrzeugen zu bewältigen. Nicht selten ist die Straße wegen Bergrutsches o.ä. unpassierbar. Dennoch ist es möglich, die Gebirgsstraße an guten Tagen mit einem normalen Straßenwagen zu überfahren, wobei mehrere kleine Flüsse passiert werden müssen. Die durchschnittliche Steigung beträgt 4,5 Prozent.


Foto: Eugenio Costa / wikipedia / gemeinfrei

Rätsel / Denksport

Valkos lustiges Silbenrätsel

In dieser Aufgabe müssen aus Silben Wörter gebildet werden, deren Bedeutungen doppelsinnig sind. Ordnen Sie die Silben den Aufgaben zu.
  • Steifer Hut zum Schutz vor Nässe
  • Kurze Feststellung, dass der Harn nicht gut riecht
  • Gehörknöchelchen von Metallhandwerkern
  • Befehl an seine Liebste
  • Für den Transport von Schiffsbäumen eingesetztes kastriertes Arbeitstier
am - an - be - boss - de - ins - li - lo - mast - me - na - ne - och - ro - schatz - schmie - se - ser - sung - tinkt - ur - was - wei

Es bleiben einige Silben übrig. Sie ergeben das Lösungswort.

Bei dieser Aufgabe geht es um Ihre Kombinationsfähigkeit. Drei Worte sind vorgegeben. Finden Sie das Wort heraus, das zum dritten Wort in einer ähnlichen Beziehung steht wie das erste zum zweiten. Wenn Sie die Lösungsbuchstaben in die richtige Reihenfolge bringen, dann erhalten Sie den Namen einer Stadt. K) Aussage E) Mauerstein P) Wade A) alles E) Arm I) Bein B) biegsam L) Cognac N) Dach M)Elle W) faul U) flexibel Z) hart P) immer U) Kaffee R) Keller T) mehr P) Nummer L) Passage T) Rechnung H) rostig J) Schnaps O) Sekt B) Tür N) viel A) Wein S) wenig R) Wert L) Zeh L) Ziffer

Die Lösung der Aufgaben vom 07.07. lautet X=12.
Die Lösung des Silbenrätsel lautet Minotaurus.