www.tagesmix.de
zurück // vor
www.tagesmix.de

11. Juli

1968: Am 11. Juli 1968 lief in den deutschen Kinos der Film 'Spiel mir das Lied vom Tod' an. Wegen seiner Starbesetzung (Charles Bronson, Claudia Cardinale und Henry Fonda), aber auch wegen seiner eingängigen Musik wurde der Film sofort zum internationalen Kassenerfolg.

1975: Der Fund der Terrakotta-Armee bei Xi'an, einer bis dahin unbekannten Grabbeigabe für Qin Shihuangdi, den Gründer des Kaiserreichs China, wird bekanntgegeben.

1978: Bei der Explosion eines mit Flüssiggas beladenen Tankanhängers auf einem Campingplatz an der spanischen Mittelmeerküste sterben 215 Menschen.

1979: Am 11. Juli 1979 stürzte die erste amerikanische Raumstation Skylab ab. Teile des Labors gingen über dem Indischen Ozean und unbewohnten Gebieten Australiens nieder. Skylab, in dem jeweils bis zu drei Astronauten geografische, biomedizinische und materialtechnische Experimente durchführten, war am 14. Mai 1973 mit einer Rakete des Typs Saturn V in die Erdumlaufbahn geschossen worden.
Geburtstage:
  • Herbert Wehner (1906-1990), dt. SPD-Politiker
  • Yul Brynner (1915-1985), schweizer.-US-amerik. Schauspieler
  • Ilse Werner (1921-2005), deutsche Schauspielerin
  • Giorgio Armani (*1934), italien. Modeschöpfer

Spruch des Tages:
Mit Verstand sehen wir, wie die Menschen sind, mit Verständnis, wie sie sein können.
Vivian Fersch

S P O R T
1926: Rudolf Caracciola siegt beim ersten Großen Preis von Deutschland auf der Berliner AVUS.
1931: Das Praterstadion (heute Ernst-Happel-Stadion) in Wien wird eröffnet.
1945: Die italienische Sportzeitung Tuttosport wird von Renato Casalbore gegründet.
1946: Die Internationale Handballföderation wird ins Leben gerufen.
1966: Die Fußball-Weltmeisterschaft 1966 in England beginnt.
1972: Die erste Partie der Schachweltmeisterschaft 1972 zwischen Boris Spasski und Robert James Fischer wird ausgetragen. Es entwickelt sich im weiteren Turnierverlauf das Match des Jahrhunderts.
1991: Gérard d'Aboville startet mit seinem Einmann-Ruderboot von Japan aus seine Pazifiküberquerung.
2010: Durch einen Treffer von Andrés Iniesta gewinnt die Auswahl Spaniens das Finale der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika gegen die Niederlande.

Zahlen, Fakten, Links
Die weltweit lebenden 200 Billionen Termiten erzeugen ca. 30 Prozent des Methangehalts der Erdatmosphäre.

Person des Tages
Yul Brynner (russisch eigentlich Juli Borissowitsch Briner, * 11. Juli 1920 in Wladiwostok, RSFSR, 10. Oktober 1985 in New York City, New York) war ein US-amerikanischer Schauspieler russisch-mongolisch-schweizerischer Herkunft. In den 1950er Jahren zählte der kahlköpfige Darsteller zu den beliebtesten Hollywood-Stars. Als König von Siam in Der König und ich gelang ihm der internationale Durchbruch. Besonders bekannt wurde er durch die Rolle des Protagonisten Chris Adams im Kultwestern Die glorreichen Sieben.

Für die Titelrolle des Musicals Der König und ich am Broadway, die er fünf Jahre spielte, ließ sich der damals noch unbekannte Darsteller eine Glatze rasieren. Auch in der Verfilmung des Stücks von 1956, für die er einen Oscar und den NBR Award erhielt, trat er ohne Haarpracht auf. Die Glatze wurde danach zu seinem Markenzeichen.

'DER SPIEGEL', 11.07.1983

Aus einer Verfügung des Landgerichts Regensburg: 'Das Protokoll der Verhandlung ... wird wie folgt berichtigt: Die Angeklagte ist nicht bei den Sieben Zwergen, sondern bei den Siemenswerken beschäftigt.'

Avus: Vergilbter Glanz einer Legende

Auf ihr zündete Fritz von Opel seinen 'Raketenwagen', sie war zeitweise die schnellste Rennstrecke der Welt und eine der großen Attraktionen Berlins. Seit 1999 schweigen allerdings die Motoren auf der Avus.

Ihren Bau verdankt die Avus den deutschen Misserfolgen bei Rennsportveranstaltungen zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Die Automobilentwickler des Deutsche Reiches hinkten damals der Konkurrenz aus England und Frankreich deutlich hinterher. Zudem hielt sich die Begeisterung der deutschen Bevölkerung für fahrbare Untersätze in Grenzen. Um den Wettbewerbsnachteil aufzuholen, beschloss der passionierte Autoliebhaber Kaiser Wilhelm II., den Bau einer permanenten Heimstätte für den Motorsport. Der Name des Straßenprojektes: 'Automobil- und Verkehrsübungsstraße', kurz 'Avus'.

Die Bauarbeiten begannen 1913 entlang der Wetzlaer Bahn von Charlottenburg in Richtung Nikolassee. Aufgrund des Ersten Weltkrieges wurden diese jedoch 1914 kurz vor der Vollendung eingestellt. Erst drei Jahre nach Kriegsende konnten die Bauarbeiten dank der privaten Investitionen von Hugo Stinnes wieder aufgenommen werden. Am 24. September 1921 wurde die Avus schließlich offiziell eröffnet. Die geradlinig verlaufende Rennstrecke war durch die Nord- und Südkurve zu einem Rundkurs verbunden.

Nach dem Eröffnungsrennen ruhte der Betrieb allerdings weitgehend in den folgenden Jahren wegen der sich verschlechternden wirtschaftlichen Lage. Erst am 11. Juli 1926 war die Avus wieder Schauplatz eines wichtigen Rennens. Der erste Große Preis von Deutschland bot jedoch keinen Anlass zur Freude, sondern ging als eines der schwärzesten Kapitel in die Geschichte des Berliner Rennkurses ein. Zwar sorgten Lokalmatador Christian Riecken in der D-Klasse sowie Mercedes Pilot Rudolf Caracciola mit ihren Siegen für Jubel. Dieser wurde jedoch getrübt von vier tödlichen Unfällen.

Eine Sternstunde erlebte die Avus dagegen am 23. Mai 1928. Vor rund 3000 illustren Gästen, unter ihnen Box-Legende Max Schmeling, Dichter Joachim Ringelnatz und Filmdiva Lilian Harvey, stieg Fritz von Opel in seinen 'Raketenwagen', den RAK2. Mit jedem Tritt auf das Gaspedal zündete der Autobauer eine von 24 Pulverraketen. Die insgesamt 120 Kilogramm Sprengstoff an Bord katapultierten das Geschoss am Ende auf eine für damalige Verhältnisse unglaubliche Geschwindigkeit von 238 Kilometern pro Stunde.

Der Bau der überhöhten Nordkurve machte aus der Avus die schnellste Rennstrecke der Welt. Durch sie donnerte Hermann Lang am 30. Mai 1937 in seinem Mercedes-Benz-Silberpfeil mit einer Spitzengeschwindigkeit von knapp 400 Km/h zum Sieg. Nachdem der Rennbetrieb während des Zweiten Weltkrieges geruht hatte, wurde am 1951 vor 350.000 Zuschauern die Wiederöffnung der Avus gefeiert.

Zum Politikum wurde die Avus 1959. Statt auf dem Nürburgring fand der Große Preis von Deutschland in Berlin statt. Mit der Austragung des Formel-1-Rennens sollte in Zeiten des Kalten Krieges ein Zeichen in der geteilten, allerdings noch nicht durch eine Mauer getrennten, Stadt gesetzt werden. Den Sieg sicherte sich Ferrari-Pilot Tony Brooks. Überschattet wurde das Rennen aber von Jean Behras Tod. Der Franzose war in der Nordkurve mit seinem Porsche über den äußeren Rand der Nordkurve hinaus geschossen und an einen Fahnenmast geprallt.

Es war nicht der erste tragische Unfall dieser Art in der steilen Schikane gewesen. Die sich häufenden Unglücke läuteten schließlich das Ende der großen Grand-Prix-Rennen auf der Avus ein. 1967 wurde die überhöhte Nordkurve abgetragen. Fortan fanden auf der Avus nur noch Rennen der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (DTM) sowie Fahrten mit Nachwuchs-Formelwagen statt. Doch trotz einer Verkürzung der Strecke von 4,8 auf 2,6 Kilometer und dem Einbau von Schikanen riss die Serie von schweren Kollisionen nicht ab. 1998 kam das endgültige Aus.



Das Avus-Denkmal


Die alte Avus Tribüne

Rätsel / Denksport

Valkos lustiges Silbenrätsel

In dieser Aufgabe müssen aus Silben Wörter gebildet werden, deren Bedeutungen doppelsinnig sind. Ordnen Sie die Silben den Aufgaben zu.
  • Richtige von mehreren Möglichkeiten zum Umstieg bei der Bahn
  • Erklärung von Maria an den Heiligen Geist, dass sie schwanger ist
  • Wunschdenken zur Erreichung der Schallgeschwindigkeit
  • Öffentliches Verkehrsmittel zu einer Kitzbüheler Skirennstrecke
  • Etage, auf der besonderes Feingefühl und Zurückhaltung ausgeübt wird
  • Fehlen der erforderlichen Menge an Reinigungsanlagen (z.B. für Kfz.)
an - be - cker - emp - erb - fangs - fer - gel - gung - macht - man- raum - sche - schluss - se - stä - stock - streif - takt - ti - tref - wä - zu - zug

Es bleiben einige Silben übrig. Sie ergeben das Lösungswort.

Mathematische Grundlagen

Ermitteln Sie zunächst die 26 Ergebnisse. Setzen Sie die 26 ermittelten Zahlen in die Formeln unten ein. Die fünf Formeln ergeben jeweils einen Wert zwischen 1 und 26. Setzen Sie für jedes Ergebnis den entsprechenden Buchstaben ein (A=1, B=2, C=3, .....). Wie lautet das Lösungswort?

? = U-X-S-O-A // ? = T-(V+W)+Q*L // ? = B-E*R+C-K-D

? = N-P+Y:G-Z // ? = H-M-J+I-F-V


Wenn Sie ein Viertel der Zeit seit Mitternacht bis jetzt zur halben Zeit von jetzt bis Mitternacht hinzufügen, dann haben Sie die genaue Uhrzeit. Wie spät ist es?

Lösung vom 10.7. : 23168754
Die Lösung des Silbenrätsel lautet Vogelfutter.

(C) Volker Kahle