www.tagesmix.de
zurück // vor
www.tagesmix.de

22. Juli

1933: In New York begrüßten 40.000 Schaulustige den US-amerikanischen Piloten Wiley Post. Sieben Jahre nach dem berühmten Weltflug der Douglas World Cruisers war Wiley Post zum ersten Alleinflug um den Erdball aufgebrochen. Sein Lockheed-Vega-Hochdecker 'Winnie Mae" war mit dem ersten Autopiloten der Fluggeschichte ausgestattet. Bereits vor seiner ersten Weltumrundung per Flugzeug, die mit einer glücklichen Landung in New York endete, hatte Post im selben Flugzeug mit Harold Gatty als Co-Pilot bei einer Weltumrundung einen Geschwindigkeitsrekord von acht Tagen und 15 Stunden erreicht. 1935 verunglückte Post während eines Fluges über Alaska tödlich.
Geburtstage:
  • Gregor Johann Mendel (1822-1884), österreich. Mönch und Botaniker (Vererbungslehre)
  • Konrad Zuse (1910-1995), Erfinder des Computers
  • Mireille Mathieu (*1946), frz. Sängerin
  • Otto Walkes (*1948), dt. Komiker
  • Franka Potente (*1974), dt. Schauspielerin

Spruch des Tages:
Es ist besser, sich mit zuverlässigen Feinden zu umgeben, als mit unzuverlässigen Freunden.
John Steinbeck

S P O R T
1894: Das erste Rennen im Automobilsport findet von Paris nach Rouen statt. 17 der 21 gestarteten Fahrzeuge erreichen das Ziel. Der Sieger, Albert de Dion, wird disqualifiziert.
1980: Vladimir Salnikow schwamm als erster Mensch die 1500 m in weniger als 15 Minuten.
1987: In Rom läuft Said Aouita (27, Marokko) die 5000 Meter in 12:58,35 Minuten als erster Mensch unter 13 Minuten.
2005: Die Russin Jelena Gadschijewna Issinbajewa überwindet als erste Frau im Stabhochsprung die Höhe von fünf Metern.

Zahlen, Fakten, Links
Jamie Gold gewann 2006 in Las Vegas 12.000.000 Dollar Preisgeld.

Person des Tages
Konrad Ernst Otto Zuse (* 22. Juni 1910 in Deutsch-Wilmersdorf b. Berlin, 18. Dezember 1995 in Hünfeld) war ein deutscher Bauingenieur, Erfinder und Unternehmer (Zuse KG). Mit seiner Entwicklung der Z3 im Jahre 1941 baute Zuse den ersten funktionstüchtigen vollautomatischen, programmgesteuerten und frei programmierbaren, in binärer Gleitkommarechnung arbeitenden Rechner und somit den ersten funktionsfähigen Computer der Welt. Zuse hatte schon vor dem Krieg mehrere Patente angemeldet. Am wichtigsten war jedoch eine Patentanmeldung von 1941, in der er die Z3 beschrieb. Die deutschen Prüfer hatten gegen Zuses Ansprüche keine Einwände, und das Patent wurde 1952 bekanntgemacht. Dagegen erhoben die Firma Triumph, später auch IBM Einspruch. Der Prozess zog sich durch sämtliche Instanzen, bis das Bundespatentgericht 1967 zur endgültigen Entscheidung kam, dass dem Erfinder des Computers 'mangels Erfindungshöhe' kein Patent erteilt werden könne. Auf die Idee, die Prozesssteuerung zu patentieren, kam Zuse nie.

Schallmauern des Sports

Der 22. Juli ist der Tag, an dem drei Schallmauern des Sports fielen.

Moskau, 1980: Vladimir Salnikow schwimmt als erster Mensch die 1500 m in weniger als 15 Minuten. Er verbessert den Rekord des US-Amerikaners Brian Goodell um mehr als vier Sekunden. Insgesamt gewann Salnikow jeweils vier Olympische Goldmedaillen, vier europäische Titel und vier Mal Gold bei Weltmeisterschaften. 1979 war er der erste Schwimmer, der die 800 m unter acht Minuten schwamm (23. März 1979, Minsk, 7:56,49). In seiner Laufbahn stellte er 12 Weltrekorde über 400 m, 800 m und 1500 m Freistil auf. Im Jahr 1982 wurde er zu Europas Sportler des Jahres und zum Welt-Schwimmer des Jahres gewählt. 1993 wurde er in die Ruhmeshalle des internationalen Schwimmsports aufgenommen.

Rom, 1987: Der Marokaner Said Aouita läuft als erster Mensch die 5000 Meter unter 13 Minuten (12:58,35). Aouita wurde 1984 Olympiasieger über 5000 m. Er dominierte während der 1980er Jahre die Mittelstreckendistanzen zwischen 800 und 5000 Metern. Da er auch über 10000 m und 3000 m Hindernis in der erweiterten Weltspitze war, bezeichnet man ihn oft als den Zehnkämpfer unter den Langstreckenläufern. Bis heute gelang es nur Aouita, 800 m unter 1:44 Minuten, 1500 m unter 3:30 Minuten, 3000 m unter 7:30 Minuten und 5000 m unter 13:00 Minuten zu laufen.

London, 2005: Die Russin Jelena Issinbajewa überwindet als erste Frau im Stabhochsprung die Höhe von fünf Metern. Sie wurde 2004 und 2008 Olympiasiegerin, 2006 Europameisterin sowie 2005, 2007 und 2013 Weltmeisterin. Issinbajewa verbesserte im Freien und in der Halle 30-mal den Weltrekord. Sie gilt als die erfolgreichste Stabhochspringerin aller Zeiten. Issinbajewa ist bis heute die einzige Athletin, die die 5 Meter überspringen konnte. Auf Platz zwei der Weltrangliste liegt die US-Amerikanerin Jennifer Stuczynski, die am 6. Juli 2008 in Eugene 4,92 Meter überspringen konnte.

Super-Gau durch Minuszeichen

Der größte mathematische Fehler oder Super-Gau durch Minuszeichen. Die Mariner-1-Raumsonde startete am 22.7.1962 von Cape Canaveral in Richtung des Planeten Venus. Nach 13 Minuten Flugzeit sollte eine Schubrakete sie bis auf 41544 km/h beschleunigen, nach 44 Minuten sollten sich 9800 Solarzellen öffnen, nach 80 Tagen sollte ein Computer die endgültige Kurskorrektur Richtung Venus errechnen und nach 100 Tagen sollte die Sonde den Planeten Venus umrunden. Ihr Endziel war es, die mysteriösen Wolken zu scannen, in die dieser Planet eingetaucht ist.

Doch nur 293 Sekunden nach dem Start stürzte Mariner 1 ganz zielstrebig in den Atlantik. Spätere Untersuchungen ergaben, dass ein einziges winziges Minuszeichen in den viele Hundert Meter langen Anweisungen an den Bordcomputer gefehlt und die in Feinbereichen superkritischen Szenarien herbeigeführt hatte, die nach einer Art Schneeballeffekt die Katastrophe schließlich auslösten. Das fehlende Kleinsymbol kostete 8 560 000 Dollar. Eine wichtige Winzigkeit mit formidabler Wirkung. Kein Kleinärgernis, sondern das teuerste Minuszeichen aller Zeiten. In der Raumfahrt ist 99,99%ige Sicherheit bekanntlich gleichbedeutend mit einer Katastrophe.

Mondlandung

Die Mondlandung war glanzvoller Höhepunkt einer nahezu zehnjährigen Kraftanstrengung der Amerikaner, an der rund 400.000 Menschen beteiligt waren. Die Gesamtkosten des Apollo-Projekts beliefen sich auf 25 Milliarden Dollar, das wären heute gut 150 Milliarden Dollar. Die Eroberung des Mondes war auch Teil des Kalten Krieges zwischen den USA und der Sowjetunion, die seit Ende der 1950er Jahre im Weltraum die Nase vorn hatte.

Sie hatte 1957 mit 'Sputnik' den ersten Satelliten und dreieinhalb Jahre später mit Juri Gagarin den ersten Menschen ins All geschickt. Maßgeblichen Anteil am Erfolg hatte der deutsch-amerikanische Raketentechniker Wernher von Braun, der bei der Raumfahrtbehörde NASA für die Entwicklung der Saturn-V-Rakete verantwortlich war. Die knapp 111 Meter Hohe dreistufige Rakete, die über 155 Millionen PS verfügte, musste so viel Schub aufbringen, um das Raumschiff mit der Landefähre auf eine Geschwindigkeit von 40.000 Kilometer pro Stunde zu beschleunigen und es in Richtung Mond zu katapultieren.

Von Braun bezeichnete die Mondlandung als 'Triumph des menschlichen Geistes'. 'Auftrag erledigt', kommentierte 1969 der damalige NASA-Direktor James Webb in knapper Form die erfolgreiche Mondlandung.

Rätsel / Denksport

Valkos lustiges Silbenrätsel

In dieser Aufgabe müssen aus Silben Wörter gebildet werden, deren Bedeutungen doppelsinnig sind. Ordnen Sie die Silben den Aufgaben zu.
  • Gewebematerial für die Innenseiten von Kleidungsstücken
  • Fitness der Fußballer vor Spielbeginn beim Betreten des Feldes
  • Fahrradabstellanlage für ängstliche Versager
  • Pieken nach links und rechts
  • Fettpolster an der Taille
auf - chen - der - fen - fen - form - fut - gür - ka - ka - lauf - mi - mit - pfei - rei - sei - stän - ste - tel - tel - ten - ter - ze

Es bleiben einige Silben übrig. Sie ergeben das Lösungswort.

In dieser Aufgabe müssen aus Silben Wörter gebildet werden, deren Bedeutungen doppelsinnig sind. Ordnen Sie die Silben den Aufgaben zu. Mehrere Silben bleiben übrig. Aus ihnen wird das Lösungswort gebildet. BAN / DE / FREI / GE / GER / LAND / LEI / MAU / NO / PFUND / PLAN / RAS / REI / RER / SE / SEL / SIE / TA / TE / TER

Die Lösung der Aufgabe vom 21.07. lautet Moskau!
Die Lösung des Silbenrätsel lautet Wappenkunde.