www.tagesmix.de
zurück // vor
www.tagesmix.de

26. August

1841: August Heinrich Hoffmann von Fallersleben vollendete sein dreistrophiges 'Lied der Deutschen'. Die Melodie war 1797 von Joseph Haydn als österreichische Kaiserhymne komponiert worden. Ab 1870 setzte sich das Deutschlandlied nur langsam durch. Besser angenommen wurde es erst ab 1914 und 1918. Durch Verfügung von Reichspräsident Friedrich Ebert wurde es 1922 zur Nationalhymne erklärt. 1933 erfolgte eine Koppelung mit dem Horst-Wessel-Lied. 1945 wurde das Deutschlandlied von den Alliierten verboten. Seit 1952 ist es als Nationalhymne der Bundesrepublik Deutschland anerkannt. Gesungen wird allerdings nur die dritte Strophe.

1883: Ausbruch des Vulkans Krakatau, der am folgenden Tag in sich zusammen stürzen wird. Die Katastrophe verursacht eine Reihe gigantischer Flutwellen (Tsunamis) an den Küsten von Java und Sumatra. Tausende Menschen ertrinken in den Fluten.

1952: Erstmals gelingt einem britischen Düsenflugzeug der Hin- und Rückflug über den Atlantik binnen eines Tages.

1956: Mit Marilyn Monroe und Richard Widmark auf dem Titelblatt erscheint die erste Ausgabe des Jugendmagazins Bravo.

1959: Als erste US-Präsident besucht Dwight D. Eisenhower die Bundesrepublik Deutschland.

1978: Der 26. August 1978 war der Tag, an dem der erste Deutsche ins Weltall flog: Sigmund Jähn, ein DDR-Kosmonaut aus dem sächsischen Vogtland.

2004: Von der Wiehltalbrücke stürzt ein mit Benzin beladener Lastwagen, wobei der Fahrer den Tod findet. Durch die Hitze des Brandes wird die Brücke schwer beschädigt und bleibt bis zum 7. Oktober 2004 vollständig gesperrt. Bei diesem Unfall entsteht ein Sachschaden von 32 Millionen Euro. Es dürfte sich um den teuersten Verkehrsunfall gehandelt haben, der sich je in Deutschland ereignet hat.
Geburtstage:
  • Michael Joseph de Montgolfier (1740-1810), frz. Ballonpionier, erste Ballonfahrt 1783
  • Peggy Guggenheim (1898-1979), US-amerikanische Kunstsammlerin
  • Dagmar Koller (*1939), österreichische Sängerin, Tänzerin und Schauspielerin
  • Ludger Beerbaum (*1963), deutscher Springreiter und fünffacher Olympiasieger

Spruch des Tages:
Ausnahmen sind nicht immer Bestätigung der alten Regel. Sie können auch Vorboten einer neuen Regel sein.
Marie von Ebner-Eschenbach

S P O R T
Erstmals darf in der Saison 1967/68 in der deutschen Fußballbundesliga ein Spieler pro Mannschaft ausgewechselt werden. Das erste 'Jokertor' in der Geschichte der Bundesliga fällt bereits am 2. Spieltag und geht auf das Konto eines Kaiserslauterer Spielers: Gerhard Kentschke wird am 26. August 1967 in der Begegnung beim Hamburger SV in der 75. Minute bei einem 0:1-Rückstand eingewechselt und erzielt in der Schlussminute den Treffer zum 1:1-Ausgleich.
1972: In München werden die XX. Olympische Sommerspiele durch Bundespräsident Gustav Heinemann eröffnet.
1977: In Berlin überquert die 25-jährige Hochspringerin Rosemarie Ackermann (Cottbus) als erste Frau 2,00 Meter.
2001: Zum ersten und einzigen Mal gewinnt im DFB-Pokal ein Team aus der 5. Liga gegen eine Mannschaft aus der 1. Bundesliga. Der SSV Ulm besiegte den 1. FC Nürnberg mit 2:1.

Zahlen, Fakten, Links
Weibliche Frettchen können an einer Östrogenvergiftung sterben, wenn sie läufig sind und nicht gedeckt werden.

Person des Tages
Ludger Beerbaum (* 26. August 1963 in Detmold) ist ein deutscher Springreiter. Er ist einer der erfolgreichsten internationalen Springreiter der späten 1980er, 1990er und frühen 2000er Jahre und errang in dieser Zeit viele Einzel- und Mannschaftserfolge, unter anderem bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften.

Er ist der Bruder von Markus Beerbaum und der Schwager von Meredith Michaels-Beerbaum, die beide ebenfalls als Springreiter aktiv sind.

Neben diversen Silber- und Bronzemedaillen gewann er vier olympische Goldmedaillen, zwei Weltmeister- und fünf Europameisterschaften. 2006 wurde er 'Sportler des Jahres'.

Duden

Konrad Alexander Friedrich Duden (* 3. Januar 1829 in Lackhausen bei Wesel; 1. August 1911 in Sonnenberg bei Wiesbaden) war ein Gymnasiallehrer und trat als Philologe und Lexikograf hervor. Von ihm stammt die Idee für das nach ihm benannte Rechtschreib-Wörterbuch der deutschen Sprache, den 'Duden'.

Er setzte sich sein Leben lang für die Vereinheitlichung der deutschen Rechtschreibung ein. Das im Jahre 1880 erschienene Werk 'Vollständiges Orthographisches Wörterbuch der deutschen Sprache' gilt als der 'Urduden' und enthält 28.000 Stichwörter auf 187 Seiten. 1902 beschloss der deutsche Bundesrat Dudens 'Regeln für die deutsche Rechtschreibung nebst Wörterverzeichnis' für alle Bundesstaaten des Deutschen Reiches als verbindlich, Österreich-Ungarn und die Schweiz schlossen sich an. Entsprechend ist 'Schlag im Duden nach!' ein geflügeltes Wort bei Unsicherheiten in der deutschen Rechtschreibung. Der Rechtschreibduden galt von Ende 1956 bis 1996 in der Bundesrepublik Deutschland als maßgeblich für die amtliche deutsche Rechtschreibung. Durch die Reform der deutschen Rechtschreibung von 1996 wurde ihm der Sonderstatus jedoch entzogen.

In der sächsischen Metropole Leipzig wurde am 26. August 1991 nach 40 Jahren getrennten Erscheinens ein gesamtdeutscher Duden vorgestellt. Der Benutzer findet in dem in Zusammenarbeit der Verlage Bibliographisches Institut Mannheim und Leipzig entstandenen Wörterbuch nicht nur den allgemeinen deutschen Wortschatz, sondern auch Begriffe aus dem ostdeutschen Sprachgebrauch und aus der Zeit der Wende.

Rätsel / Denksport

Valkos lustiges Silbenrätsel

In dieser Aufgabe müssen aus Silben Wörter gebildet werden, deren Bedeutungen doppelsinnig sind. Ordnen Sie die Silben den Aufgaben zu.
  • Auf Feiern benutzter Tonträger
  • Mirakel im Stammlokal
  • Gegenteil von links schwach
  • Englisch verneinte Insektenlarve
  • Bleipendel einer Ritterwaffe
  • Unklug Handelnder h.c.
ad - de - der - eh - fest - kräf - lan - lot - ma - mi - no - plat - rals - rechts - ren - schafts - stab - te - tig - tor - wirt - wun - ze

Es bleiben einige Silben übrig. Sie ergeben das Lösungswort.

Dudenrätsel

Vor jedes Wortfragment ist immer genau ein Buchstabe zu setzen. Alle Buchstaben des Alphabets sind genau einmal zu benutzen. Alle entstehenden Wörter müssen im Duden stehen. Abkürzungen sind nicht zugelassen.

ACH / AIV / AUN / AUS / EDE / EKS / ELT / ENE / ENIA / ERG / ETT / GLU / HEF / IED / IST / LAS / LBE / NKE / OCH / OGA / PER / TOM / TUR / UIZ / ULS / URM

Um das Lösungswort zu erhalten, müssen Sie die dritten Buchstaben der Wörter, die mit den Buchstaben A, B, G, K, R und V beginnen, nehmen. Die Buchstaben müssen noch in die richtige Reihenfolge gebracht werden.

Die Lösung der Aufgabe vom 25.08. lautet 267 (3+15+35+56+72+54+24+8+0+0).
Die Lösung von Valkos Silbenrätsel lautet BRUNNENKRESSE.