www.tagesmix.de
zurück // vor
www.tagesmix.de

31. Dezember

1989: Arved Fuchs und Reinhold Messner erreichen auf ihrer Antarktisdurchquerung zu Fuß und auf Skiern den geografischen Südpol.

2004: Taipei 101, das bis Juli 2007 höchste Bürogebäude der Welt, wird in Taipeh, der Hauptstadt Taiwans, feierlich eröffnet.
Geburtstage:
  • George Catlett Marshall (1880-1959), US Politiker (Marshallplanhilfe) & Friedensnobelpreisträger
  • Mildred Scheel (1932-1985), dt. Ärztin, Initiatorin der deutschen Krebshilfe
  • Anthony Hopkins (*1937), brit. Schauspieler
  • Ben Kingsley (*1943), ind.-brit. Schauspieler

Spruch des Tages:
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.
Sprichwort

S P O R T
1949: Zum ersten Mal fand auf deutschem Boden ein Fußballspiel unter Flutlicht statt. Im Abschiedsspiel des fast 44-jährigen Richard Hofmann besiegte der Dresdener SC die DDR-Nationalmannschaft im Heinz-Steyer-Stadion mit 2:0.
1925: In São Paulo wird erstmals der internationale Silvesterlauf 'Corrida Internacional de São Silvestre' ausgetragen.

Zahlen, Fakten, Links
Tom Sawyer war der erste Roman, der jemals auf einer Schreibmaschine geschrieben wurde.

Person des Tages
Sir Ben Kingsley, CBE (* 31. Dezember 1943 in Scarborough, Yorkshire, England; eigentlich Krishna Bhanji) ist ein britischer Schauspieler und Oscarpreisträger, der für seine Wandlungsfähigkeit und seine Darstellung historischer Persönlichkeiten wie etwa Mahatma Gandhi, Simon Wiesenthal, Georges Méliès, Itzhak Stern, Otto Heinrich Frank, Wladimir Iljitsch Lenin und Ibn Sina bekannt ist.

Kingsley vermied es erfolgreich, darstellerisch festgelegt zu werden. Er trat in so verschiedenen Filmen auf wie Steven Spielbergs Holocaust-Drama Schindlers Liste (Schindler’s List) und der Sherlock-Holmes-Parodie Genie und Schnauze (Without a Clue). Er spielt Charaktere wie Simon Wiesenthal ebenso überzeugend wie den pathologisch bösartigen Gangster in Sexy Beast.

2010 wurde Kingsley mit einem Stern auf dem Hollywood Walk of Fame in Los Angeles ausgezeichnet.

Der Y2K-Bug

Das Jahr-2000-Problem, auch als Millennium-Bug oder Y2K-Bug (von englisch 'Year 2 Kilo' = 'Jahr 2000') bezeichnet, ist ein Computer­problem, das durch die Behandlung von Jahreszahlen als zweistellige Angabe innerhalb von Computersystemen entstanden ist.

In den 1960er und 1970er Jahren war Speicherplatz knapp und teuer. Zum Beispiel konnten Lochkarten nur 80 Stellen speichern, Computer hatten Arbeitsspeicher mit z. B. 64 Kilobyte Größe. Programmierer sparten daher so viel wie möglich an Speicherbedarf ein. Häufig wurden deshalb zur Speicherung und Verarbeitung von Jahreszahlen (in Dezimaldarstellung) nur die letzten beiden Ziffern (Jahr und Jahrzehnt, z. B. im Format 'TTMMJJ' ö. ä.) benutzt, was unter anderem auf die Computerpionierin Grace Hopper zurückgeht. Die ersten beiden Ziffern (die das Jahrhundert nennen) wurden nicht berücksichtigt, und man bedachte nicht, dass bzw. ob die Programme über das laufende Jahrhundert hinaus in dieser Weise benutzt würden. Viele Programme (und auch die dazu gehörenden Datenbestände) wurden jedoch im Laufe der Jahre immer wieder auf vorangegangenen Versionen aufbauend erweitert, ohne dass dieser 'bekannte Mangel' korrigiert worden wäre. Je näher die Jahrhundertwende kam, desto deutlicher wurde, dass diese Programme die Jahreszahl 00 (und folgende) in vielen Fällen nicht korrekt verarbeiten können.

Es gab Stimmen in den Medien, die Szenarien apokalyptischen Ausmaßes mit weltweiten Computerzusammenbrüchen prognostizierten. Betroffen sein sollten demnach besonders sicherheitsrelevante Bereiche, die auf Computer angewiesen sind (Banken, Industrie oder auch Kraftwerke, im extremsten Fall der Vorhersagen sogar Atomwaffen), durch das Problem fehlgeschaltet oder gar lahmgelegt würden. Als Folgen wurden vom Verkehrschaos über einen Börsencrash und eine Weltwirtschaftskrise bis zur Fehlauslösung nuklearer Waffensysteme viele Szenarien angeführt – selbst Flugzeugabstürze, obwohl Zeitfehler zu diesem Zeitpunkt längst Teil der Zertifizierungsprozeduren für sicherheitskritische Software waren.

Während einige Medien noch bis zum kritischen Jahreswechsel 1999/2000 besorgte Berichte verbreitet hatten, stellte sich Anfang 2000 aber heraus, dass die vorsorglichen Maßnahmen im Großen und Ganzen ausreichend gewesen waren: Weltweit wurden in vielen Projekten Programme und Datenbestände (vor allem auf Großrechnern) 'saniert', um den 'Y2K-bug' zu vermeiden. Dennoch hatten viele Banken in der Silvesternacht einfach ihre Geldautomaten abgestellt, um Fehler zu vermeiden.

Keines der bekanntgewordenen Jahr-2000-Probleme hatte eine große Auswirkung. Sie traten auch in Ländern wie Italien, die nur wenig für das Beheben dieses Problems investiert hatten, spärlich auf. Hier einige Beispiele:


Foto: Bug de l'an 2000 / wikipedia / CC BY-SA 3.0

Gehörst Du zu den Weicheiern ...
  • Warmduscher
  • Disneysockenträger
  • Bergaufbremser
  • Beckenrandschwimmer
  • Vorwärtseinparker
  • Zahnarztterminverschieber
  • Tele-Tubbie-Zurückwinker
oder zu den Harteiern?
  • Achtmannzelt-bei-Sturm-Aufsteller
  • An-Tankstellen-Raucher
  • Bank-ohne-Maske-Überfaller
  • Nordpol-Camper
  • Polizisten-Duzer
  • Peperoni-mit-Tabasco-Abschmecker
  • Russenmafia-Bescheisser
  • Sonnenfinsternis-ohne-Brille-Gucker
  • Hooligans-Schubser
  • Hochzeitstag-Vergesser
  • Wein-mit-Schnaps-Verdünner
  • Stromkasten-Pinkler
  • Trotz-Sturmwarnung-Segler
  • Mit-dem-Feuerzeug-in-den-Tank-Leuchter

Rätsel / Denksport

Valkos lustiges Silbenrätsel

In dieser Aufgabe müssen aus Silben Wörter gebildet werden, deren Bedeutungen doppelsinnig sind. Ordnen Sie die Silben den Aufgaben zu. Mehrere Silben bleiben übrig. Aus ihnen wird das Lösungswort gebildet.
  • Metall zum Aufhängen von Kleidungsstücken
  • Holzraummaß von Guevara
  • wenig Erfolg beim Fischen
  • Teil vom hellen Schimmer
  • Geldbeutel für die Arbeit
  • Schlaginstrument des Schicksals
  • Bierschaum auf einem Schnapsglas
arm - bi - blu - bör - bü - che - ei - en - fang - gel - glanz - job - korn - los - me - mel - ri - se - sen - si - ster - stück - trom

Die Lösung der Aufgabe vom 30.12. lautet 2080 (85+1995).
Die Lösung für Valkos Monster-Rätsel lautet: GUTEN RUTSCH, GESUNDHEIT, GENUG EUROS (Ganzleinen, Uranbergwerk, Teenageridol, Erwerbung, Nierentisch, Rechtschaffen, Unrat, Television, Schnabeltasse, Chlorgehalt, Haubentaucher, Geschäftsunfähig, Erhaltung, Schockweise, Unterton, Notenschrift, Donnerschlag, Hausfreund, Einlage, Importmesse, Tiefkühltruhe, Glaskugel, Einsender, Nordspitze, Uferlage, Gänsekiel, Entwendung, Urinprobe, Rauchsäule, Ohrenkneifer, Silvesterknallerei).