Geocaching
www.biker2008.de


Der älteste ungefundene Cache der Welt

Geocaching ist ein Hobby, das immer mehr begeisterte Anhänger findet. Und es gibt auch immer mehr Ziele: Allein auf geocaching.com sind fast 2.800.000 aktive Geocaches gelistet. Kaum ist ein neuer Cache veröffentlicht, geht die Suche los. Nach wenigen Stunden sind die meisten gefunden. Und trotzdem gibt es Geocaches, die seit Jahren auf den ersten Besuch warten.

Lange Zeit galt 'Puppet Theatre stash on the Mont Blanc' (GC89FF), der am 20.07.2002 von einigen Cachern aus Estland am Mont Blanc auf 4074 Metern versteckt wurde, als der älteste nicht gefundene Geocache in Europa. Am 23.08.2014 war es dann soweit: Nach über zwölf jahren konnte sich der Cacher Deepbuti ins Logbuch eintragen. Der älteste, noch nicht gefundene Geocache in Europa dürfte ein Tiefseecache auf den Azoren, die zu Portugal gehören, sein. 'Rainbow Hydrothermal Vents' (GCG822) wartet seit dem 19.07.2002 auf Besucher. Drei Jahre jünger ist ein Cache mit dem Namen 'derin'. Er lag in der Türkei und befand sich seit dem 12.05.2005 auf einer verlassenen Insel westlich von Izmir. Am 8.11.2014 wurde der Cache allerdings deaktiviert.

Seit 2006 wartet ein Cache in Russland auf den ersten Besucher. 'Fantasy in Stone' (GCT28H) wurde am 03.01.2006 veröffentlicht, aber vor einiger Zeit deaktiviert. 'Pontikos, Vrachonisida @Varkiza Athens' (GC10G4K) liegt auf einer kleinen Insel, gut 3,5 Kilometer vom Festland entfernt. Ein Boot sollte dort doch kein Problem sein. Hier werde Sie allerdings nicht der Erste sein. Seit 2013 gab es vier Einträge im Logbuch. Das Boot kann man beim nächsten Cache nicht verwenden: Immerhin seit dem 13.06.2007 wartet die Letterbox 'Grande Ciamarella' (GC1KWP4) in den italienischen Alpen auf einen Finder.

Wie sieht es weltweit aus? Im Kanada liegt '4.5lb Walleye' (GCDFB), der lange Zeit als der älteste ungefundene Cache weltweit galt. Seit dem 23.06.2001 wartete er auf Besucher. Nach diversen gescheiterten Anläufen verschiedener Geocacher in den letzten Jahren war es am 8.6.2013 der Nutzer Stormgren-X, der den Cache zusammen mit einem Freund in der kanadischen Wildnis fand. Nach einer sechsmonatigen Planungsphase bewältigten sie Ihre 435 km lange Tour in einem Kanu, wobei starker Regen und niedrige Temperaturen ihr Vorankommen behinderten. Trotzdem erreichten sie ihr Ziel bereits nach 8 Tagen, geplant war eine Reisedauer von maximal 12 Tagen. Vor Ort fanden sie den Geocache nach kurzer Suche in einem guten Zustand.

Auf einer kleinen Insel vor Venezuela wartet 'Conch Shell Horn' (GC105E) seit dem 10.07.2001 auf einen Cacher. Er dürfte zur Zeit der älteste ungefundene Cache der Welt sein.

Um ein Abenteuer zu erleben, müssen Sie nicht um die halbe Welt reisen. Nur wenige Kilometer von Hessisch Oldendorf befindet sich der Cache '330 minus 10' (GC1RWNG) in der Hohenstein-Steilwand. Um diesen Cache machen zu können, benötigen Sie ein 50 m Seil und eine Abseilausrüstung, so wie das Wissen, wie man diese benutzt. Hier haben sich immerhin schon 145 Cacher in das Logbuch eintragen können. (Stand 10.11.2015)

Vielleicht konnte ich hier dem einen oder anderen bei der Urlaubsplanung helfen. j.s.