Bäume
www.suentel.com


Der höchste Baum im Süntel - die Jagd geht weiter!

Als großer Süntel-Fan habe ich mir nie die Frage gestellt, welcher der Millionen Bäume im Süntel wohl der höchste ist. Bis .. ja bis die Mail von Frank Idensen kam. Er hat mir einen heißen Kandidaten vorgeschlagen. Es ist ein Baum den man von der Nordseite des Süntels (Bereich Beber/Rohrsen) gut erkennen kann. Obwohl die Bäume in diesem Bereich alle relativ groß sind, überragt ein Baum alle anderen Bäume deutlich (s. Landschaft / höchster Baum).

Am 20.12.16 kam dann die folgende Mail von Holger Beissner:

Durch Zufall bin ich auf das Thema 'der höchste Baum im Süntel' gestoßen. Ich kenne einige Douglasien, die möglicherweise noch etwas höher sind als der von Ihnen aufgeführte Baum. Diese stehen im Totental nordwestlich vom Hohenstein - und zwar direkt an dem Weg, der vom Totental hinauf zur Blutbachquelle führt. Es handelt sich sich um mehrere Douglasien, die wahrscheinlich sogar höher als 50 m sind. Wir haben vor einigen Jahren mal mit Lasermessungen bei mehreren Douglasien Höhen zwischen 53 m und 55 m ermittelt. Vielleicht haben Sie ja die Möglichkeit, auch diese Bäume mal zu vermessen. Der Douglasienhain im Totental ist jedenfalls sehr beeindruckend.

Nachdem ich daraufhin Frank Idensen informiert habe, kam von ihm am 29.12.16 die folgende Mail:

Höchster Baum im Süntel - and the winner is 'Totental'

Ich bin gerade mit meiner Tochter von einer tollen Süntel MTB Tour zurück. Wir haben die Tour genutzt, einmal im Totental vorbeizusehen. Maßband, Laser und Fotoapparat haben wir nicht vergessen. Schon eingangs des Totentals stehen hohe Fichten (dickste Fichte 2,70 m und rund 40m hoch) und Lärchen und dann nach rund 200 m sind schon die hohen Douglasien (rund 15 Stück links vom Weg) zu erkennen (komisch, bin da schon öfter vorbeigefahren, aber durch das Tal und den engen Bewuchs fällt die Größe der Bäume nicht sofort auf). Das Maßband ist aber eindeutig: 3,80 Meter! Der wohl dickste (jetzt bekannte) lebende Baum im Süntel (2. Douglasie links direkt am Weg). Weiter hinten links steht noch eine dicke (3,75 Meter). Jetzt den Laser raus und einen guten Blick zur Spitze suchen. Mal sehen was Pythagoras dazu sagt: Entfernung 37 Meter, Diagonale zur Spitze 69 Meter = rund 58 Meter Höhe wohl Rekord im Süntel beeindruckend und auf jeden Fall eine Tour wert!!! Jetzt zur Blutbachquelle hoch und zum Dachtelfeld und dann zum 'Hohen Kamp'. Schon von weitem ist der Baum im Winter gut zu sehen.

Als wir vor ihm stehen ist klar: die Douglasie im Totental ist größer. Trotzdem Maßband raus. Umfang 'nur' 3,05 Meter. Guter Blick zur Spitze Entfernung 38 m, Diagonale 58 m Macht rund 44 Meter Höhe. Trotzdem wirkt der Baum hier deutlich präsenter, da dieser recht alleine im Buchenbestand steht und weithin auch von den Ortschaften des Nord/Ost Süntel zu sehen ist. Auf jeden Fall ist einen Tour zu den Douglasien im Totental eine Tour wert! Und wer weiß vielleicht gibt es irgendwo sogar einen noch höheren Baum im Süntel!




Heute war ich vor Ort. Die Bäume sind beeindruckend und wirklich nicht zu übersehen. Da sie aber im Tal stehen und die Bäume in der Umgebung nicht deutlich überragen, finde ich den Baum in der Nähe des Dachtelfelds faszinierender. j.s./01.01.2017