Klippenweg
www.suentel.com

Der Klippenweg


Der gelb markierte Weg ist der Klippenweg!

Der Klippenweg ist nach meiner Meinung der interessanteste Wanderweg im ganzen Süntel. Der Weg führt unterhalb des Hohenstein-Massivs entlang. Auf der ganzen Länge hat man einen faszinierenden Blick auf die beeindruckenden Felswände. Oftmals kann man auch Bergsteiger bei der Ausübung ihres Hobbys beobachten.

Eine Einstiegsmöglichkeit besteht direkt am Grünen Altar. Hier sind die ersten Meter aber extrem steil und besonders für Mountainbiker nicht unbedingt zu empfehlen. Eine alternative Einstiegmöglichkeit findet man ungefähr 100 Meter hinter dem Grünen Altar in Richtung Süntelturm.

Für den Klippenweg muss man nicht schwindelfrei sein. Eine gewisse Trittsicherheit und festes Schuhwerk sind unerlässlich. Bei feuchtem Wetter oder bei viel Laub auf dem Weg kann man stellenweise ins Rutschen kommen. Der Weg ist durchgehend sehr schmal und für Kinderwagen sicherlich nicht geeignet.

Nach ungefähr einem Drittel des Weges hat man die Option einige Meter hochzuklettern und ungefähr 100 Meter direkt an den Felsen entlang zu gehen. Man kommt an einer Tafel vorbei, die an drei in den Anden verunglückte Bergsteiger erinnert.

Der letzte Teil des Weges führt dann unmittelbar am Banngebiet-Zaun entlang.

Der Klippenweg endet in einer Serpentine des normalen Waldweges von der Baxmannbaude zum Hohenstein.
j.s. 18.02.2008





















Wenn man vom Klippenweg einige Meter hochklettert, erreicht man am Fuß der Wand die Hinweisschilder.