Der Waldlehrpfad
www.suentel.com


Am Straßenkreuz Zersen-Langenfeld und Barksen-Hohenstein befand sich im Winkel der Straße von Barksen nach Langenfeld die Försterlaube. Hier war vor der Jahrhundertwende eine Hainbuchenlaube mit Holzbänken eingerichtet und davor eine Gruppe von Douglastannen und Lebensbäumen angepflanzt. Hier trafen sich häufig die Förster der drei angrenzenden Reviere Zersen, Rohden und Langenfeld. Jetzt ist hier der Parkplatz 'Försterlaube' angelegt und eine Tafel angebracht, auf der die Umgebung mit dem Waldlehrpfad eingezeichnet ist.

Der Waldlehrpfad führt die Straße nach Langenfeld entlang bis hinter der Abbiegung nach rechts zum ersten Waldweg rechter Hand. Der Pfad folgt einem festen Waldweg bis zur Baxmannbaude und dann die Straße auffwärts bis zur Burckhardtsruh. Das Forstamt hat 1926 diesem Platz zur Erinnerung an den Hegemeister Burckhardt, der das Revier im ersten Viertel des 20. Jahrhunderts verwaltete, seinen Namen gegeben. Von diesem Ruheplatz führt der Weg wieder zur Försterlaube. Auf dem etwas 2,5 km langen Weg sind rund 40 rote Schilder mit den Namen einheimischer und ausländischer Baumarten und Sträucher z.T. mit dem Alter der Bäume angebracht.