Ruinen
www.suentel.com


LOST PLACES im Süntel

WIKIPEDIA: Der Ausdruck Lost Place ist ein Pseudoanglizismus und bedeutet sinngemäß 'vergessener Ort'. Meistens handelt es sich um Bauwerke aus der jüngeren Geschichte, die entweder noch nicht historisch aufgearbeitet (bzw. erfasst) worden sind oder aufgrund ihrer geringen Bedeutung kein allgemeines Interesse finden und daher nicht als besonders erwähnenswert gelten.

Lost Place wird zwar häufig gleichbedeutend mit Industrieruinen oder nicht mehr genutzten militärischen Anlagen gebraucht, die eigentliche Bezeichnung gilt aber für jedweden Ort, der im Kontext seiner ursprünglichen Nutzung in Vergessenheit geraten ist. Insbesondere zählen dazu Orte, die nicht bewusst als Industriedenkmäler für die Nachwelt erhalten und dadurch einem breiten Publikum zugänglich gemacht werden.

Die Faszination dieser Orte, die 'nicht als Spektakel entworfen wurden' liegt aber genau in dieser Ursprünglichkeit und der fehlenden (touristischen) Erschließung, die dem Besucher die Möglichkeit bietet, selbst auf 'Entdeckungsreise' zu gehen und dabei Geschichte individuell und hautnah erleben zu können. Auf der anderen Seite birgt diese Eigenart der Plätze auch manchmal unterschätzte Gefahren. Des Weiteren ist das Betreten solcher Orte selten rechtlich eindeutig geregelt, weshalb Besucher von Lost Places auch zuweilen lieber anonym agieren.

Oft wird die Beschäftigung mit Lost Places gleichgesetzt mit moderner Schatzsuche oder auch dem Sammeln von Militaria bzw. Munition. Das ist eine zu kurz greifende Verallgemeinerung. Für viele Menschen, die sich mit den vergessenen Orten beschäftigen, ist dies eine ernsthafte Form von Heimatgeschichte. Im Internet gibt es mittlerweile zahlreiche Dokumentationen derartiger Orte.
Der Süntel ist zweifellos kein Paradies für Lost-Place-Fans. Aber gerade in der Nähe der alten Steinbrüche (davon gibt es im Süntel mehr als genug) oder der ehemaligen Radaranlage gibt es doch den einen oder anderen interessanten Platz.







Hier stand die Jahnhütte!


Mauer der ehemaligen Jahnhütten-Aussichtsplattform


In der Nähe des Pötzer Steinbruchs



Haddesser Steinbruch

Oberhalb von Welliehausen

Holzfällerhütte oberhalb von Haddessen


Das Wessel-Denkmal im Winter

Pötzer Steinbruch

Umlenkrolle der Lorenbahn in der Nähe der Alten Ziegelei
Foto: Thomas Grahl
Und noch ein paar Bilder von der Radaranlage ...