Skilift
www.suentel.com


Skilift bei Krackes Ruh

Gegenüber der ehemaligen Gaststätte Krackes Ruh gibt es einen Hang, der zum Skifahren geeignet ist.

Da während des Krieges in Hülsede Ski gebaut wurden, wurde das Skifahren dort früh bekannt und ausgeführt. Dies führte bereits 1971 zur Gründung der Skisparte. 1972 wurde der Skilift in der heutigen Form erbaut. Der Antrieb erfolgte durch einen umgebauten Trecker, der das Seil und das Aggregat zur Stromerzeugung antrieb. Die Schlepplänge beträgt ca. 200m, die Abfahrtsstrecke ca 300m. Die Abfahrtsstrecke wurde mit Flutlicht ausgeleuchtet. In strengen Wintern konnte man so bis in den späten Abend Skifahren.

Der Lift ist immer noch funktionsfähig. Bei geeignetem Wetter könnte er wieder aufgebaut werden. Zum bisher letzten Mal wurde der Lift vor zwei Jahren in Betrieb genommen.

Die beiden oberen Bilder zeigen die "Mittelstation", den Antrieb. Die Schlepplänge geht von diesem Punkt jeweils ca. 110m nach oben und unten. Die Bergstation ist fahrbar, und wurde jedes Jahr hinaufgerollt. Wo jetzt aufgeforstet wurde war früher Weideland. Der Abbau der Bergstation war eine Auflage des Landwirtes der das Weideland für seine Kühe nutzte.

Vielen Dank für das Material an Herbert Wehrhahn!


Fotos: Herbert Wehrhahn + J. Schaper


Die Skihangwiese ist als Orchideenwiese ein eingetragenes Naturdenkmal. (Michael Ensslen)