Osterberger Winterlauf
www.suentel.com

Winterlauf

Freunde des Osterbergs



In der Zeit der Jahrtausendwende gründete sich in Bad Münder eine kleine Laufgruppe. Anfangs war deren Trainingsgebiet der Osterberg, die kleine Erhebung östlich der Stadt. Dieser Berg war auch der Namensgeber.

Der sportliche Ehrgeiz wuchs im Laufe der Jahre, erste Volksläufe und seit 2006 regelmäßige Marathonteilnahmen zeugen davon.

Folglich keimte der Gedanke, einen eigenen Lauf ins Leben zu rufen. 2008 war es so weit, der I. Osterberger Winterlauf wurde gestartet.

Der Winterlauf findet in der Zeit der Gültigkeit der Winterzeit statt, jeder Interessent kann seine Zeit melden. Gelaufen wird eine Strecke von ca. 4 km mit über 200 Höhenmetern von der Bergschmiede in Bad Münder über den Fünfeichsweg zum Süntelturm. Im Regularium der Osterberger (www.freunde-des-osterbergs.de) sind alle Detailfragen beantwortet.

Der Winterlauf wird durch zwei Höhepunkte gekrönt. Der Start erfolgt in der Nacht der Zeitumstellung im Oktober. Um 3:00 Uhr MESZ wird in der Stunde, die es zweimal gibt, mit Stirnlampen in der Dunkelheit gelaufen. Das zweite Highlight stellt das nach der Winterlaufsaison stattfindende Läuferfest dar. Hier wird der Sieger mit einem Wanderpokal geehrt.


Die Strecke


Start




Ziel


Pokal