www.tagesmix.de
zurück // vor
www.tagesmix.de

13. Januar

1902: Im Roten Rathaus in Berlin entsteht die erste Volkshochschule im Deutschen Reich.

1908: Dem Franzosen Henri Farman gelingt mit seinem Doppeldecker der erste Motorflug über eine Distanz von mehr als einem Kilometer. Er erhält dafür den Deutsch-Preis.

1943: Der deutsche Versuchspilot Rudolf Schenk katapultiert sich als erster Mensch mit einem Schleudersitz aus einer Heinkel He 280, einem zweistrahligen Jagdflugzeug. Er überlebte unverletzt. Zur Serienreife brachten deutsche Wissenschaftler den heißen Stuhl Ende der 30er-Jahre, als Erfinder gilt Ulf Weiss-Vogtmann.

1968: Johnny Cash nimmt im Folsom State Prison in Kalifornien gemeinsam mit June Carter und den Tennessee Three sein erstes Live-Album in einem Gefängnis auf. 'At Folsom Prison' wird eines der erfolgreichsten Alben aller Zeiten.

1980: Auf der Bundesversammlung in Karlsruhe wird von linken und ökologischen Gruppen die deutsche Bundespartei 'Die Grünen' gegründet.

1986: Auf Voyager 2-Aufnahmen werden mit Desdemona, Rosalind und Belinda drei weitere Monde des Uranus entdeckt.

1990: Douglas Wilder wird Gouverneur von Virginia und damit der erste gewählte afro-amerikanische Gouverneur in einem US-Bundesstaat.

1993: Erich und Margot Honecker gehen ins Exil nach Chile.
Geburtstage:
  • Karl Bleibtreu (1859-1928), dt. Schriftsteller des Naturalismus
  • Fulgencio Batista (1901-1973), kubanischer Staatspräsident und Diktator
  • Erich Zeller (1920-2001), deutscher Eiskunstläufer und Eiskunstlauftrainer
  • Franz Müntefering (*1940), deutscher Politiker, MdL und Landesminister, MdB und Bundesminister
  • Juan Diego Flórez (*1973), peruanischer Opernsänger
  • Kate Moss (*1974), britisches Fotomodell
  • Orlando Bloom (*1977), brit. Schauspieler

Spruch des Tages:
Sein Gewissen war rein. Er benutzte es nie.
Stanislaw Jerzy Lec

S P O R T
2012: Die 1. Olympischen Jugend-Winterspiele werden in Innsbruck durch den österreichischen Bundespräsidenten Heinz Fischer eröffnet.

Zahlen, Fakten, Links
Die Fußball-Weltmeisterschaft 1942 sollte in Brasilien oder Deutschland stattfinden.

Person des Tages
Juan Diego Flórez (* 13. Januar 1973 in Lima, Peru) ist ein peruanisch-österreichischer Opernsänger. Er gilt als der führende Vertreter des seltenen und schwierigen leichten Rossini-Tenors der Gegenwart.

1994 wurde er von seinem Manager Palacio eingeladen, an einer modernen Oper in Italien teilzunehmen. 1996 gab er sein Operndebüt in Matilde di Shabran beim Rossini-Opernfestival in Pesaro, wo seine ausdrucksstarke und bewegliche Stimme die Fachwelt beeindruckte. Pavarotti soll ihn als würdigen Thronfolger bezeichnet haben.

Flórez singt an den wichtigsten Opernhäusern der Welt (z. B. Metropolitan Opera, Wiener Staatsoper, Semperoper) und gastiert regelmäßig beim Festival in Pesaro, wo er auch einen Wohnsitz hat. Außerdem gibt er regelmäßig Konzerte.

Sein Repertoire umfasst die großen Tenorpartien von Rossini (La Cenerentola, Der Barbier von Sevilla, Zelmira etc.), Donizetti (La fille du régiment) und Bellini (I Capuleti e i Montecchi) und des Weiteren französische Partien des lyrischen Fachs.

Seit dem 23. April 2007 ist er mit der deutschen Schauspielerin Julia Trappe verheiratet.

Wo liegt eigentlich AMERIKA?


Neues aus der Serie KURIOSE WIKIPEDIA-ARTIKEL

Die WTFPL (Do What The Fuck You Want To Public License) ist eine recht selten verwendete Lizenz für freie Software. Wie der Name der Lizenz (auf Deutsch: Mach-verdammt-noch-mal-was-du-willst-Lizenz) bereits vermuten lässt, ist ihr Ziel keinerlei Auflagen zu machen, was die Verwendung der ihr unterliegenden Software betrifft. Banlu Kemiyatorn veröffentlichte im März 2000 die erste Version 1.0 und verwendete sie als Lizenz für eigens erstellte Grafiken im Window-Maker-Projekt. Sam Hocevar, ein französischer Programmierer und ehemaliger Leiter des Debian-Projekts, schrieb Version 2.0, deren Inhalt ein Copyright-Hinweis und die einzige Bedingung zu tun was man verdammt nochmal tun will sind.

Der Bastard Operator From Hell (BOFH), zu deutsch etwa Mistkerl/Bastard-Systembetreuer aus der Hölle, ist eine fiktive Figur und gleichzeitig der Titel einer weit verbreiteten Serie von satirischen Erzählungen des neuseeländischen Autors Simon Travaglia. Sie beschreiben, wie ein 'allmächtiger' und mit allen Wassern gewaschener Operator (Systembetreuer) seinen Ärger über lästige, oft unbeholfene aber von ihm abhängige Benutzer und seine Langeweile an ihnen abreagiert. Es kann aber auch sein Boss sein oder jeder, der sich ihm in den Weg stellt. Beim Lesen sind Kenntnisse über Computersysteme und Administrationsaufgaben von Vorteil. Viele Systemadministratoren, Helpdesk-Mitarbeiter und in verwandten Funktionen Tätige kennen ähnlichen Ärger. Vor allem unter ihnen ist diese Geschichte weithin bekannt und wird oft an neue Kollegen weitergereicht.

Rätsel / Denksport

Valkos lustiges Silbenrätsel

In dieser Aufgabe müssen aus Silben Wörter gebildet werden, deren Bedeutungen doppelsinnig sind. Ordnen Sie die Silben den Aufgaben zu.
  • Alkoholisches Getränk in einer ländlichen Trinkstube
  • Kleines Wasserfahrzeug von einem Torschützen beim WM-Finale 1966
  • 1/4 ha großes militärisches Vorratslager
  • Obstbrei der italienischen Gebirgstruppe
  • Von Exnationalspieler Thomas ausgesprochene geschlossene sprachliche Einheit
  • Tropfverhinderung am Wasserhahn eines der Helden von Bern (Hans)
al - al - bar - ber - bier - chen - dich - dorf - er - fer - fi - ga - gen - gur - helm - ide - ma - mor - mus - nis - pi - satz - schä - schiff - tung - we - zin

Es bleiben einige Silben übrig. Sie ergeben das Lösungswort.

Valkos Teekessel - Teil 13

  • Mein Teekessel ist weidlich bekannt. Mein Teekessel ist ein Kampfjet. (1)
  • Mein Teekessel ist ein Bierkrug. Nach meinem Teekessel arbeitet der Schneider. (2)
  • Mein Teekessel ist ein Unterrichtsraum. Meinen Teekessel hat eine tolle Frau. (1)
  • Mein Teekessel ist ein Behälter. Mein Teekessel liefert Strom. (2)
  • Mein Teekessel ist am WC. Mein Teekessel hilft sehen. (1)
Die Ziffern in Klammern geben die Position des Lösungsbuchstabens an. Wenn Sie die Buchstaben aneinander hängen, dann erhalten Sie das Lösungswort.

Rätselkrimis

Vor dem Haus der Familie Uber steht seit einigen Tagen ein Mann, der das Haus immerzu beobachtet. Obwohl er nicht von der Stelle weicht, unternimmt die Familie nichts dagegen. Die Kinder sind mit dafür verantwortlich, dass der Mann da ist, aber die Eltern sind ihnen nicht böse. Irgendwann verschwindet der Mann spurlos. Die Kinder sind traurig. Als er geht, hinterlässt er keinerlei Fußabdrücke.

Wenn es dunkel wird, schaltet man das Licht an. Aber ein Mann lässt das Licht sogar die ganze Nacht brennen. Er hat keine Angst im Dunkeln. Er hat keinen, der spät nachts erst nach Hause kommt und für den er das Licht anlässt - der Mann wohnt sehr einsam. Trotzdem hilft er anderen, indem er das Licht brennen lässt.

Ein grausamer Mord geschieht. Obwohl mehrere Menschen ihn beobachten und auch erschrocken sind, alarmiert keiner von ihnen die Polizei. Die Zeugen unterhalten sich nicht über die grausame Tat. Trotzdem bleiben sie noch an Ort und Stelle und gehen erst einige Zeit später nach Hause. Als sie den Ort verlassen, wird es hell.

Die Gäste dürfen aus einer begrenzten Auswahl ein Menü auswählen. Obwohl es wie gewohnt serviert wird, schmeckt es doch anders. Die Gesellschaft ist bunt gemischt mit Gästen aus verschiedenen Ländern. Das Servicepersonal spricht mindestens zwei Sprachen perfekt. Nach dem Essen kann keiner den Raum verlassen.

Ein Mann steht vor einem Hotel. Er weiß: Noch zwei Schritte weiter, und er würde all sein Geld verlieren. Würde er es schaffen, an dem Hotel vorbeizugehen, ohne stehen zu bleiben, würde er dagegen Geld verdienen.
Gesucht ist die einzige Nationalmannschaft, die bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 kein Spiel verloren hat!

Die Lösungen der Aufgaben vom 12.01. lauten: DICK ist doof! Die Aussage stammt von der MUTTER!
Die Lösung von Teekessel 12 lautet GOLIATH: Nagel, Ton, Laster, Iris, Einlage, Platte, Schuppen
Die Lösung von Valkos Silbenrätsel lautet EMPFANGSDAME.