www.tagesmix.de
zurück // vor
www.tagesmix.de

14. Februar

1779: James Cook wird während seiner dritten Weltumrundung von Einheimischen auf den Sandwich-Inseln getötet, als er mit seinen Leuten versucht, den König als Geisel zu nehmen.

1797: Unter Missachtung eines Befehls des übergeordneten Admirals John Jervis durch den Kommodore Horatio Nelson gelingt den Briten in der Seeschlacht bei Kap St. Vincent im Ersten Koalitionskrieg ein Sieg über die spanische Flotte.

1876: Alexander Graham Bell beantragt beim US-amerikanischen Patentamt das Patent für seine Erfindung des Telefons. Er kommt damit Elisha Gray um zwei Stunden zuvor, der Bell daher mit seinem Patentantrag unterliegt, obwohl er diesem mit seinen Versuchen zur Übertragung von Tönen bereits weit voraus ist.

1908: Der erste Skilift der Welt, entwickelt und errichtet vom Gastwirt Robert Winterhalder und betrieben mit der Wasserkraft einer Mühle, wird in Schollach bei Eisenbach im Hochschwarzwald offiziell eröffnet.

1918: In Russland wird der Julianische Kalender durch den Gregorianischen ersetzt. Auf den 31. Januar (julianisch) folgt der 14. Februar (gregorianisch).

1924: Die von Herman Hollerith im Jahr 1896 gegründete 'Tabulating Machine Company' benennt sich in 'International Business Machines', abgekürzt IBM, um.

1931: Der Horrorfilm Dracula von Regisseur Tod Browning nach dem gleichnamigen Roman von Bram Stoker mit Bela Lugosi in der Titelrolle wird in New York uraufgeführt.

1943: Nach der Niederlage des deutschen Afrikakorps bei El Alamein beginnt die 21. Panzerdivision unter Erwin Rommel mit der Schlacht am Kasserinpass die letzte Offensive des Afrikafeldzuges der Deutschen Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg.

1972: Der 'Star of Sierra Leone', der drittgrößte Diamant der Welt, wird in Sierra Leone gefunden.

1974: Der russische Schriftsteller Alexander Solschenizyn wird aus der Sowjetunion ausgewiesen und nach Frankfurt am Main ausgeflogen.

1981: Die erste Folge der ZDF-Show 'Wetten, dass..?' wird mit dem Erfinder der Show, Frank Elstner, als Moderator ausgestrahlt.

1996: Eine chinesische Rakete vom Typ Langer Marsch (CZ-3B) gerät beim Start vom Xichang Satellite Launch Center außer Kontrolle und stürzt in ein nahegelegenes Dorf. Das Ausmaß der Tragödie wird von China geheim gehalten, doch wird geschätzt, dass rund 500 Menschen bei dem Unfall ums Leben kommen.

2000: NEAR Shoemaker erreicht Eros und schwenkt als erste Raumsonde in die Umlaufbahn eines Asteroiden ein.
Geburtstage:
  • Jean Dufresne (1829-1893), deutscher Schachmeister und –autor
  • Georg Thomalla (1915-1999), deutscher Schauspieler und Kabarettist
  • Nicole Heesters (*1937), deutsche Schauspielerin
  • Heide Ecker-Rosendahl (*1947), deutsche Leichtathletin und Olympiasiegerin
  • Kevin Keegan (*1951), englischer Fußballspieler und-trainer

Spruch des Tages:
Es ist nicht wichtig, ob der Mensch vom Affen abstammt, viel wichtiger ist, dass er dorthin nicht wieder zurückkehrt…
Richard Wagner

S P O R T
1951: Sugar Ray Robinson wird in Chicago Boxweltmeister im Mittelgewicht nach einem K.-o.-Sieg über seinen Vorgänger Jake LaMotta.
1965: Einer australischen Seilschaft gelingt die Erstbesteigung der höchsten Vulkaninsel der Welt: Ball's Pyramid (s. 4.12.)

Zahlen, Fakten, Links
In Indien ist es verpönt, den Kopf eines fremden Kindes zu berühren.

Person des Tages
Georg Valentin Thomalla (* 14. Februar 1915 in Kattowitz; † 25. August 1999 in Starnberg) war ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher. Nach einigen kleineren Filmrollen während des Zweiten Weltkriegs begann seine eigentliche Karriere erst nach dem Krieg. Schnell wurde der 'kleine Mann' populär, vorwiegend durch Klamauk-Rollen. Daneben spielte er weiterhin Theater in Berlin und war dort von 1948 bis 1956 Mitglied des Kabaretts der Komiker. Thomalla blieb zeit seines Lebens ein Komödiant und konnte sich nie im Charakterfach durchsetzen.

Der Beginn des Fernsehens als Massenmedium verhalf ihm endgültig zum Durchbruch. Seine Fernsehserie Ein Abend mit Georg Thomalla zählte Ende der 1960er Jahre mit zu den beliebtesten Sendungen der deutschen Zuschauer. Großen Erfolg hatte er auch mit der Verkörperung der Titelrolle in der Familien-Fernsehserie Unser Pauker, die 1965 und 1966 im Abendprogramm des ZDF in 20 Folgen ausgestrahlt wurde. Thomalla wirkte in mehr als 120 Filmen mit.

Lara Croft

Die virtuelle Lara Croft (*14.2.1967) wurde durch das Computerspiel 'Tomb Raider' (Grabräuber) bekannt. Die bewaffnete Frau in grünem Top, Khaki-Shorts und Kampfstiefeln gilt als Superstar der Computerspiel-Geschichte. Sie war die erste weibliche Heldin in der von Supermännern dominierten virtuellen Welt. Aufgrund ihrer Körpermaße, ihrer langen Beine und ihres selbstbewussten Umgangs mit schwerem Geschütz wurde sie bei männlichen und weiblichen Computerfreaks gleichermaßen populär. Lara Croft bekam Gastauftritte in Comics, trat in Fernseh-Shows auf und spielte in einem Musik-Video der Pop-Gruppe 'Die Ärzte' mit. Das 'Time Magazine' kürte sie zu einer der 50 bedeutendsten Persönlichkeiten des digitalen Zeitalters. Lara Croft war auch die Titelheldin eines Spielfilms.
Quelle: kalenderblatt.de

Das Spiel des Lebens

Das Spiel des Lebens (engl. Conway's Game of Life) ist ein vom Mathematiker John Horton Conway 1970 entworfenes System, basierend auf einem zweidimensionalen zellulären Automaten.

Das Spielfeld ist in Zeilen und Spalten unterteilt und im Idealfall unendlich groß. Jede Zelle kann einen von zwei Zuständen einnehmen, welche oft als lebendig und tot bezeichnet werden. Zunächst wird eine Anfangsgeneration von lebenden Zellen auf dem Spielfeld platziert. Jede lebende oder tote Zelle hat auf diesem Spielfeld genau acht Nachbarzellen, die berücksichtigt werden. Die nächste Generation ergibt sich durch die Befolgung einfacher Regeln.

Das Spiel kann manuell auf einem Stück Papier oder mit Computerhilfe simuliert werden. Da ein reales Spielfeld immer einen Rand hat, muss das Verhalten dort festgelegt werden. Man kann sich den Rand zum Beispiel durch tote Zellen belegt denken, so dass manche Gleiter ihre Bewegungsrichtung dort ändern. Eine andere Möglichkeit ist ein torusförmiges Spielfeld, bei dem alles, was das Spielfeld nach unten verlässt, oben wieder herauskommt und umgekehrt, und alles, was das Spielfeld nach links verlässt, rechts wieder eintritt und umgekehrt. Die Folgegeneration wird für alle Zellen gleichzeitig berechnet und ersetzt die aktuelle Generation. Der Zustand einer Zelle, lebendig oder tot, in der Folgegeneration hängt nur vom Zustand der acht Nachbarzellen dieser Zelle in der aktuellen Generation ab. Die von Conway zu Anfang verwendeten Regeln sind:

Eine tote Zelle mit genau drei lebenden Nachbarn wird in der Folgegeneration neu geboren. Lebende Zellen mit weniger als zwei lebenden Nachbarn sterben in der Folgegeneration an Einsamkeit. Eine lebende Zelle mit zwei oder drei lebenden Nachbarn bleibt in der Folgegeneration lebend. Lebende Zellen mit mehr als drei lebenden Nachbarn sterben in der Folgegeneration an Überbevölkerung. Mit diesen vier einfachen Regeln entsteht aus bestimmten Anfangsmustern im Laufe des Spiels eine Vielfalt komplexer Strukturen. Einige bleiben unverändert, andere oszillieren und wieder andere wachsen oder vergehen. Manche Strukturen, sogenannte Gleiter, bewegen sich auf dem Spielfeld fort.

Conway bot demjenigen einen Preis von 50 US-Dollar, der nachweisen konnte, dass mit Conways Spiel des Lebens unbegrenztes Wachstum möglich ist. Die erste Lösung für dieses Problem – eine so genannte Gleiterkanone, die in regelmäßigen Abständen einen Gleiter hervorbringt – wurde 1970 von dem amerikanischen Mathematiker Bill Gosper präsentiert. Der Gleiter erzeugt innerhalb von vier Generationen eine verschobene Kopie von sich selbst, und somit kann die Kanone an derselben Stelle den nächsten Gleiter erzeugen.



Untersuchen Sie die folgenden sechs Figuren auf ihr Verhalten. Die Figuren haben folgende Eigenschaften:
  1. Eine Figur verändert ihre Form nicht.
  2. Eine Figur erreicht nach jeweils zwei Generationen ihren Ausgangszustand.
  3. Eine Figur gleitet über den Bildschirm.
  4. Eine Figur erreicht nach weniger als zehn Generationen ein oszillierendes Muster.
  5. Eine Figur erzeugt über mehr als 100 Generationen unterschiedliche Muster.
  6. Eine Figur verschwindet in der 2. Generation.

Bringen Sie die Buchstaben, die über den Figuren stehen, in die beschriebene Reihenfolge. Wenn Sie jeden Buchstaben durch seinen Vorgänger im Alphabet oder durch seinen Nachfolger oder durch sich selbst ersetzen, dann erhalten Sie das Lösungswort.

Basketball-Rekord

Das Cowboys Stadium ist ein Stadion mit schließbarem Dach in Arlington, Texas, gelegen zwischen den Großstädten Dallas und Fort Worth. Es dient als Austragungsort für die NFL-Spiele der Dallas Cowboys. Das Stadion hat den größten nicht durch Säulen gestützten Innenraum und den größten HD-Bildschirm (46,3 m x 21,9 m) der Welt. Es besitzt 80.000 Sitzplätze und bis zu 30.000 weitere Stehplätze - je nach Veranstaltungsart.

Die größte Zuschauerzahl bei einem Football-Spiel kam am 21. September 2009 in das Stadion. Das Spiel Dallas Cowboys gegen die New York Giants (31:33) stellte mit 105.121 Besuchern einen NFL-Regular Season-Rekord auf.

Außerdem fand am 14. Februar 2010 das NBA All-Star Game (Ost gegen West 141:139) vor 108.713 Zuschauern und der somit größten Kulisse aller Zeiten für ein Basketball-Spiel statt.

Am 6. Februar 2011 wurde hier der Super Bowl XLV zwischen den Green Bay Packers und den Pittsburgh Steelers ausgetragen. Vor 103.219 Zuschauern bezwangen die Packers die Steelers mit 31:25 Punkten. Der Besucherrekord des Super Bowl XIV 1980 im Rose Bowl Stadium, Pasadena wurde um 766 Zuschauer verpasst.

Rätsel / Denksport

Valkos lustiges Silbenrätsel

In dieser Aufgabe müssen aus Silben Wörter gebildet werden, deren Bedeutungen doppelsinnig sind. Ordnen Sie die Silben den Aufgaben zu.
  • Behälter für gebogene Metallteile am Reitstiefel
  • Landstrich des Anführers einer Familie kleinerer Singvögel
  • Beim angestrengtem Lernen benutztes Tennis- oder Squashgerät
  • Beantragen von Wertpapieren zur Musik bei einem Hochruf
  • Sprit in der Mitte von Feldbewohnern
  • Beiboot bei einem Möbelstück
a - am - ben - ber - di - gan - gau - ger - gi - ha - in - kap - ken - mer - ner - nung - o - pau - ren - schlä - sel - sen - spo - tisch - tusch - zeich - zin

Es bleiben einige Silben übrig. Sie ergeben das Lösungswort.

Wortschlangen



In jedem Kästchen versteckt sich ein Wort mit acht Buchstaben. Man kommt von einem Buchstaben zum nächsten, indem man waagerecht oder senkrecht geht. Die neun restlichen Buchstaben ergeben nach dem gleichen Schema das Lösungswort.


Welcher Punkt auf der Erde ist am weitesten vom Erdmittelpunkt entfernt?

Die Lösung der Aufgabe vom 13.02. lautet KARNEVAL.
Ein Zahnarzt ist ein Mensch, der von der Hand in den Mund lebt.
Die Lösung von Valkos Silbenrätsel lautet RAMAZZOTTI.