www.tagesmix.de
zurück // vor
www.tagesmix.de

03. März

1997: Der Sky Tower, Fernsehturm von Auckland und mit 328 Metern höchstes Gebäude der südlichen Hemisphäre, wird eröffnet.

2005: Steve Fossett beendet im Global Flyer nach gut 70 Stunden den ersten Non-Stop Soloflug um die Welt. Mit dem Flug hat er 10 neue Rekorde der Fédération Aéronautique Internationale (FAI) aufgestellt.

2009: Das Historische Archiv der Stadt Köln - mit einem Bestand von u.a. 65000 Urkunden ab dem Jahr 922 - stürzt ein, vermutlich verursacht durch den direkt benachbarten Schacht der im Bau befindlichen Nord-Süd-Stadtbahn der Kölner Verkehrs-Betriebe. Zwei Menschen sterben und etwa 90 Prozent des Archivmaterials werden verschüttet und sind zum Teil verloren oder müssen aufwendig restauriert werden.
Geburtstage:
  • Alexander Graham Bell (1847-1922), Erfinder
  • Jean Harlow (1911-1937), Schauspielerin
  • Fritz Thiedemann (1918- 2000), dt. Springreiter
  • Heiner Geißler (*1930), dt. CDU- Politiker

Spruch des Tages:
Ein schweres Leben wird erträglich, sobald man ein Ziel hat...
Fridtjof Nansen

S P O R T
1875: Im kanadischen Montreal findet zwischen Dozenten und Studenten der McGill University das erste moderne Eishockeymatch der Geschichte statt. Beim Bericht über das Spiel wird auch erstmals ein Puck erwähnt.

Zahlen, Fakten, Links
In Deutschland wurden im Jahr 2014 von der Bundesbank 63.000 falsche Euro-Banknoten registriert.

Person des Tages
Alexander Graham Bell (* 3. März 1847 in Edinburgh, Schottland; 2. August 1922 in Baddeck, Kanada) war ein britischer und später US-amerikanischer Sprechtherapeut, Erfinder und Großunternehmer. Er gilt als der erste Mensch, der aus der Erfindung des Telefons Kapital geschlagen hat, indem er Ideen seiner Vorgänger zur Marktreife weiterentwickelte. Zu seinen Ehren wurde die dimensionslose Maßeinheit (Pseudomaß) für logarithmische Verhältniswerte, mit dem auch Schallpegel gemessen werden, mit Bel benannt.

Der langweiligste Job der Welt

Wenn man so will, hat der Physiker John Mainstone einen der langweiligsten Jobs der Welt. Was er tut? Warten. Er schaut zwar nicht dem Gras beim Wachsen zu, aber bei dem von ihm betreuten 'Pitch Drop Experiment' können manchmal viele Jahre vergehen, bis endlich etwas passiert.

Im Jahr 1927 hatte sein Vorgänger, Professor Thomas Parnell, einen schwarzen Klumpen Pech in einen Trichter gefüllt. Seine Idee: Ein Experiment, um die extrem hohe Zähigkeit des Stoffes zu demonstrieren. Er gab dem Pech zunächst drei Jahre Zeit, um sich zu setzen. Im Jahr 1930 öffnete Parnell dann den Trichter und wartete - schon in Geduld geübt - darauf, dass das superzähe Pech langsam in ein Glas tropfte. Nach acht Jahren, im Dezember 1938, wurde seine Geduld belohnt: Der erste Pechtropfen fiel.

Parnell wollte zeigen, dass alltägliche Stoffe auch ganz überraschende Eigenschaften an den Tag legen können. Denn auf den ersten Blick wirkt die Flüssigkeit Pech so, als wäre sie ein Feststoff. Man kann Pech zum Beispiel in Stücke schlagen, was bei normalen Flüssigkeiten nicht funktioniert. Der Grund: Pech, das aus Erdöl, Kohle oder Baumharzen gewonnen wird, ist 100 Milliarden Mal zäher als Wasser.

Als John Mainstone die Aufsicht über das Experiment vor knapp 50 Jahren übernahm, waren erst drei Tropfen im Glas. Mittlerweile sind es immerhin neun, der letzte fiel im Jahr 2014 nach vierzehn Jahren des Wartens. Bis zum neunten Tropfen konnte kein fallender Tropfen beobachtet werden, da zu den entsprechenden Zeitpunkten nie ein Auge auf das Experiment gerichtet war, bzw. die Webcam, die seit den 1990er Jahren zur Beobachtung des Experiments installiert war, beim Fall des vorletzten Tropfens am 28. November 2000 versagte. Vom neunten Tropfen konnte im Jahr 2014 dann endlich ein Film aufgenommen werden, als dieser den Boden berührte. Jedoch bleibt er noch mit dem Trichter verbunden, wie auch der achte Tropfen sich immer noch nicht vollständig gelöst hat.

Das Guinness Buch der Rekorde kürte den Aufbau zum am längsten andauernden Experiment. Wer selbst einmal einen Blick durch die Webcam werfen möchte kann dies über die Seite der Universität Queensland tun. Denn der nächste Tropfen kommt bestimmt.

Rätsel / Denksport

Valkos lustiges Silbenrätsel

In dieser Aufgabe müssen aus Silben Wörter gebildet werden, deren Bedeutungen doppelsinnig sind. Ordnen Sie die Silben den Aufgaben zu.
  • Werkzeug, mit dem 1989/90 der gesellschaftspolitische Wandel in der DDR durchgesetzt wurde
  • Siegerin im Schönheitswettbewerb der Geschäftsleitung
  • Tannenblatt für z. B. Hund oder Hamster eines Angehörigen einer provozierenden Jugendkultur
  • Schulische Bewertung des Leistungsstandes für den Obsthof, dass die Früchte jetzt essbar sind
  • Dachziegel aus Leichtmetall
a - de - del - fe - ge - gro - ham - lu - ma - ment- mer - mi - miss - mon - na - na - ne - ne - ni - nis - pfan - punk - rei - te - tier - um wen - zeug

Es bleiben einige Silben übrig. Sie ergeben das Lösungswort.


1 Hund kostet 15,-- Euro, 1 Katze kostet 1,-- Euro, 4 Mäuse kosten 1,-- Euro. Die Mäuse können jeweils nur im Viererpack gekauft werden; also 4, 8, 12 usw. Es soll auch von jeder Art mindestens ein Tier gekauft werden! Wie viele Tiere jeder Art bedarf es, damit man für 100,-- Euro auch 100 Tiere erhält?

Jeder Junge hat drei Schwestern, und jedes Mädchen hat vier Brüder. Wie viele Geschwister sind es wohl?

Lösungen der Aufgaben vom 02.03.: MORPHEUS und 4096-3125=971
Die Lösung des Silbenrätsels lautet KIRGISISTAN.
4096-3125=971

Foto: Dr. M. Zander