www.tagesmix.de
zurück // vor
www.tagesmix.de

17. März

1816: Das erste Dampfschiff überquert den Ärmelkanal. Die Élise fährt von Newhaven nach Le Havre, wo sie zum Passagierverkehr in Frankreich dienen soll.

1899: Der Astronom William Henry Pickering entdeckt bei der Auswertung von am 16. August 1898 aufgenommenen Fotoplatten den Mond Phoebe, den neunten Begleiter des Planeten Saturn.

1929: Wilhelm von Opel und sein Bruder Friedrich Opel verkaufen die Mehrheit der Aktien ihrer Automobilfirma Opel an den amerikanischen Automobilkonzern General Motors.

1945: Die Ludendorff-Brücke zwischen Remagen und Erpel, bei ihrer Einnahme durch die Alliierten des Zweiten Weltkrieges 10 Tage zuvor die einzige noch intakte Rheinbrücke, stürzt ein. Dabei kommen 28 US-amerikanische Pioniere ums Leben.

1959: Der Dalai Lama Tendzin Gyatsho flieht nach Indien, nachdem der Aufstand der Tibeter gegen die chinesischen Besatzer gescheitert ist.

1960: Der Deutsche Bundestag beschließt, die staatliche Wolfsburger Volkswagen GmbH zu privatisieren. Das Unternehmen wird in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. 60 Prozent der Anteile werden Privatpersonen als Volksaktien zum Kauf angeboten.

1992: In Südafrika stimmen 68,7 Prozent der Weißen für eine Abschaffung der Apartheid.
Geburtstage:
  • Gottlieb Daimler (1834-1900), dt. Ingenieur
  • Nat 'King' Cole (1917-1965), US-amerikanischer Musiker
  • Siegfried Lenz (1926-2014), dt. Schriftsteller
  • Rudolf Chametowitsch Nurejew (1938-1993), russ. Tänzer

Spruch des Tages:
Menschen, die einem am Herzen liegen, erkennt man daran, dass sie einem nicht aus dem Kopf gehen...
Ernst Ferstl

S P O R T
1991: In einem Dopingtest wird bei Diego Maradona, einen beim SSC Neapel unter Vertrag stehenden Fußballspieler, der Gebrauch von Kokain festgestellt. In der Folge kommt es zum Vertragsende und dem Spieler wird eine 15 Monate dauernde Sperre auferlegt.
1994: Der Finne Toni Nieminen steht auf der Skiflugschanze in Planica als erster Skispringer einen Sprung von 203 Meter, nachdem zuvor der Österreicher Andreas Goldberger als erster Mensch auf über 200 Meter gesprungen, aber gestürzt war.

Zahlen, Fakten, Links
In der 41-jährigen Geschichte der DDR gab es keinen einzigen erfolgreichen Banküberfall.

Person des Tages
Rudolf Chametowitsch Nurejew (* 17. März 1938 in der Nähe von Irkutsk; 6. Januar 1993 in Levallois-Perret, Frankreich) war ein Tänzer tatarischer Abkunft, der in der Sowjetunion aufwuchs und 1982 die österreichische Staatsbürgerschaft annahm. Er gilt als einer der besten männlichen Ballett-Tänzer des 20. Jahrhunderts und war der größte Star im klassischen Ballett in der zweiten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts. Nurejew beeinflusste sowohl die Rollen-Interpretation im klassischen Repertoire wie auch die moderne Choreographie.

Nach dem Verlassen der Sowjetunion begründete Nurejew die Emanzipation des männlichen Rollenparts in Balletten, die auf Ballerinen als Mittelpunkt zugeschnitten waren. Er übertrug virtuose Technik und athletische Präsenz, wie sie im sowjetischen Ballett gepflegt wurden, in den Westen und leitete damit hier eine Renaissance des klassischen Balletts ein. Seine Partnerschaft mit der Primaballerina Assoluta Margot Fonteyn vom Royal Ballet gilt als ein Interpretationshöhepunkt im klassischen Repertoire. Schon zu Lebzeiten eine Ikone des Tanzes, war er durch Medienpräsenz und Berichterstattung einem breiten, auch ballettfremden Publikum bekannt.

Alle sind blöd, außer mich!


Moderne Sagen

Auch heute gibt es das noch: Geschichten, die weitererzählt werden, die man gar nicht richtig glauben mag, die aber trotzdem durch die Welt wandern - als moderne Sagen. Die meisten dieser Geschichten sind aber nie so passiert. So wie es im 19. Jahrhundert die Brüder Grimm gegeben hat, gibt es auch jetzt Forscher, die moderne Sagen sammeln und niederschreiben. In den 60er Jahren begannen Wissenschaftler in den USA sich mit dieser Erzählform zu beschäftigen. Seit den 80ern gibt es den Trend auch in Europa.

Als erster deutscher Volkskundler beschäftigte sich Rolf Wilhelm Brednich mit der Erzählgattung der modernen Sagen. Seine erste Sammlung moderner Sagen (Die Spinne in der Yucca-Palme) ist aus einem Projektseminar an der Universität Göttingen hervorgegangen. Das Buch ist in einer Auflage von derzeit 680.000 Exemplaren erschienen und in mehrere Sprachen übersetzt worden. In den Folgebänden wurden zahlreiche seiner Leserinnen und Leser zu Mitautoren, indem sie ihm durch Leserbriefe zahlreiche mündlich umlaufenden Geschichten zugänglich gemacht haben.

Eine große Fangemeinde hat auch ein von der Bild-Zeitung abgedruckter Dialog aus der US-Marine:

Station 1 an Station 2: Bitte ändern Sie Ihren Kurs um 15 Grad nach Norden, um einen Zusammenstoß zu verhindern.
Station 2: Wir empfehlen, dass Sie Ihren Kurs 15 Grad nach Süden ändern, um einen Zusammenstoß zu verhindern.

Station 1: Hier spricht der Kapitän eines US-Kriegsschiffes. Ich wiederhole: Sie ändern Ihren Kurs.
Station 2: Nein, ich wiederhole: Sie ändern Ihren Kurs.

Station 1: Dies ist der Flugzeugträger USS Enterprise, wir sind ein großes Kriegsschiff der US-Marine. Ändern Sie Ihren Kurs. Sofort!!
Station 2: Nein, wir ändern unseren Kurs nicht: Wir sind ein Leuchtturm.

Da sehr viele moderne Sagen existieren, gibt es inzwischen Fernsehshows, die sich mit deren Inhalt beschäftigen. Hier werden vor allem technische Dinge überprüft ('Wurde wirklich mal jemand geköpft, weil er in einen Deckenventilator gesprungen ist?') oder Polizei- und Feuerwehrakten durchsucht ('Hat echt mal jemand den Tempomat in seinem Wohnmobil eingeschaltet und ist dann nach hinten gegangen, um sich einen Kaffee zu kochen?'). Man kann übrigens nicht geköpft werden, wenn man in einen Deckenventilator springt, und der Polizei liegen keinerlei Hinweise vor, dass jemals jemand den Tempomat mit einem Autopiloten verwechselt hat.

Und das sind weitere Beispiele: Die Nachricht von einem Büroangestellten, der in New York fünf Tage lang tot an seinem Schreibtisch gesessen haben soll, ohne dass es seinen Kollegen auffiel, schaffte es bis in die Londoner Times, den Guardian und die BBC. Bekannt wurde auch das Erlebnis eines Mannes auf einer Geschäftsreise, der von einer Frau verführt wurde und am nächsten Morgen aufwachte und bemerkte, dass eine seiner Nieren zur Transplantation entfernt worden war. Wussten Sie schon, dass die NASA für eine Million US-Dollar einen speziellen Kugelschreiber entwickeln ließ, der auch im Weltall unter den Bedingungen der Schwerelosigkeit zuverlässig funktioniert, während die Sowjetunion der Einfachheit halber einen Bleistift benutzte?

Das Krokodil im Abwassersystem von New York brachte es zu einigen Kinderbüchern und Verfilmungen wie z. B. Der Horror-Alligator (1980).

Auch der mit einer Rakete angetriebene PKW oder der Abwurf geklauter Kühe aus einem sowjetischen Flugzeug sind Meldungen, die immer wieder irgendwo mal auftauchen, mitunter sogar von der Presse verbreitet werden. Mit der Wahrheit haben sie allerdings nichts gemein. Dies zeigt, wie wichtig doch gerade im Informationszeitalter eine gute Recherche ist, denn die im Internet zu findenden Geschichten mögen zwar oft glaubwürdig klingen, müssen allerdings noch lange nicht wahr sein.

Rätsel / Denksport

Valkos lustiges Silbenrätsel

In dieser Aufgabe müssen aus Silben Wörter gebildet werden, deren Bedeutungen doppelsinnig sind. Ordnen Sie die Silben den Aufgaben zu.
  • Für einen Nebenfluss der Weser zuständige Krankenkasse
  • Krankheiten übertragender beweglicher Kompassteil
  • Für die Durchführung einer Tanzveranstaltung zu zahlende Gebühr
  • Mundwerk von Exmoderator Dieter Thomas
  • Schnellfriseur für bestimmte Frisuren
ab - all - an - an - ball - bar - be - da - del - dro - er - ex - ga - heck - klap - me - mer - na - ny - pe - po - press - steck

Es bleiben einige Silben übrig. Sie ergeben das Lösungswort.


Drei Worte sind vorgegeben, bei denen das erste zum zweiten in einer Beziehung steht. Finden Sie das Wort heraus, das zum dritten Wort in einer ähnlichen Beziehung steht wie das erste zum zweiten. Die Ziffer gibt die Position des Lösungsbuchstabens im Zielwort aus. Die Buchstaben ergeben (von oben nach unten gelesen) zwei Vornamen.



Lösungen der Aufgaben vom 16.03.: Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen! Emma verkehrt in schlechten Kreisen! Gert (Udo, Gert, Karl, Tina, Bernd, Alisa)
Die Lösung des Silbenrätsels lautet SARAGOSSA.