www.tagesmix.de
zurück // vor
www.tagesmix.de

21. März

1871: Otto von Bismarck wird von Kaiser Wilhelm I. zum ersten Reichskanzler des neu gegründeten Deutschen Kaiserreichs ernannt und in den Fürstenstand erhoben. Als erstes Mitglied nimmt er Hermann von Thile, Staatssekretär für Auswärtiges, in sein Kabinett auf.

1973: Die Kattwyk-Brücke wird in Hamburg eingeweiht. Sie ist die größte Hubbrücke der Welt.

1999: Nach fast 20 Tagen nonstop in der Luft landen Bertrand Piccard und Brian Jones nach ihrer erfolgreichen Weltumrundung mit ihrem Heißluftballon Orbiter 3 in Ägypten. Es handelt sich um die erste Weltumrundung ohne Zwischenstopp.

2001: Das transatlantische Kabel TAT-14 zwischen Nordamerika und Europa wird nach zweieinhalbjähriger Bauzeit eingeweiht. Es überträgt hauptsächlich binäre Daten für den Internetgebrauch.
Geburtstage:
  • Johann Sebastian Bach (1685-1750), dt. Komponist
  • Hans-Dietrich Genscher (1927-2016), dt. Politiker
  • Timothy Dalton (1946), brit. Schauspieler

Spruch des Tages:
Freizeit ist kein Problem mehr. Dank der modernen Beförderungsmethoden verbringt man sie auf dem Weg von und zur der Arbeit.
Sir Peter Ustinov

S P O R T
1988: Mike Tyson gewinnt seinen Boxkampf gegen Tony Tubbs im Tokyo Dome durch technischen K. o. und wird dadurch Weltmeister im Schwergewicht.
2010: Die 10. Paralympischen Winterspiele in Vancouver enden nach zehn Tagen. Erfolgreichste Nation war mit 13 Goldmedaillen Deutschland.

Zahlen, Fakten, Links
Zwischen 235 und 285 nach Christus regierten mehr als 20 römische Kaiser und nur einer starb eines natürlichen Todes.

Person des Tages
Johann Sebastian Bach (* 21. März in Eisenach; † 28. Juli 1750 in Leipzig) war ein deutscher Komponist sowie Orgel- und Klaviervirtuose des Barock. Er gilt heute als einer der bekanntesten und bedeutendsten Musiker, vor allem für Berufsmusiker ist er oft der größte Komponist der Musikgeschichte. Seine Werke beeinflussten nachfolgende Komponistengenerationen und inspirierten Musikschaffende zu zahllosen Bearbeitungen.

Zu Lebzeiten wurde Bach als Virtuose, Organist und Orgelinspektor hoch geschätzt, allerdings waren seine Kompositionen nur einem relativ kleinen Kreis von Musikkennern bekannt. Nach Bachs Tod gerieten seine Werke jahrzehntelang in Vergessenheit und wurden kaum noch öffentlich aufgeführt. Nachdem die Komponisten der Wiener Klassik sich mit Teilen von Bachs Werk auseinandergesetzt hatten, begann mit der Wiederaufführung der Matthäus-Passion unter Leitung von Felix Mendelssohn Bartholdy im Jahre 1829 die Bach-Renaissance in der breiten Öffentlichkeit. Seit der Mitte des 19. Jahrhunderts gehören seine Werke weltweit zum festen Repertoire der klassischen Musik.

Das längste zusammenhängende Bauwerk der Welt

Der Dingozaun oder Hundezaun (engl. Dingo Fence oder Dog Fence) ist ein Zaun in Australien, der die Schafweiden im Süden des Kontinents vor Raubtieren, hauptsächlich Dingos, aber auch Füchsen, schützen soll. Er besteht aus Maschendraht, hat eine Höhe von über 180 cm und ist mit einer Länge von 5412 km auf den Gebieten der Bundesstaaten South Australia, New South Wales und Queensland der längste ununterbrochene Zaun und das längste Bauwerk der Welt. Durch Stürme, Überschwemmungen und Beschädigungen etwa durch Kamele wird der Dingozaun immer wieder unterbrochen und muss aufwendig gewartet werden, organisiert durch Dog Fence Boards. Ganze Siedlungen wie Windorah beschäftigen sich mit der Instandhaltung.

Der Zaun befindet sich zum größeren Teil auf ebenem Wüstengebiet. Er beginnt im Westen auf dem Kliff von Fowlers Bay bei Yalata, umquert die Bergbaustadt Coober Pedy, führt im Norden des Lake Torrens vorbei und endet in Queensland in den Darling Downs vor der Ortschaft Jimbour. Der Maschendraht bedeckt auf der Nordseite des Zauns etwa 50 cm weit den Boden, um ein Unterhöhlen durch grabende Dingos zu verhindern. Die kreuzenden Straßen und Eisenbahnlinien wie der Stuart Highway sind auf der Höhe des Zauns mit Bodengittern (Grids) bzw. Spikes gegen Überquerung durch Dingos gesichert, an kleineren Straßen und Wegen wie dem Birdsville Track müssen Tore geöffnet werden. Auf der Nordseite des Zauns befindet sich eine Fahrspur, die zu seinem Unterhalt dient.

Schafe gehören nicht zur ursprünglichen Fauna Australiens und sind eine wesentlich leichtere Beute für die wild lebenden Dingos als Kängurus oder Emus. Während die Dingos keine größere Gefahr für die Rinderzucht darstellten, dezimierten sie die Schafherden im Süden des Kontinents beträchtlich, sodass die Schafproduktion am Ende des 19. Jahrhunderts unmöglich schien. Heute macht die Wollproduktion in Australien dagegen fast 30 % des Weltmarkts aus.

Seit den 1890er Jahren bauten die südaustralischen Pastoralisten ausgedehnte Zäune zum Schutz ihrer Herden. Der Dog Fence Act von 1946 machte den Dingozaun in South Australia zu einer staatlichen Angelegenheit. In Queensland wurden Schutzzäune gegen Dingos und Kaninchen bereits seit 1860 gebaut. Der einheitliche Wild Dog Barrier Fence entstand seit 1948 und war Ende der 1950er Jahre fertiggestellt.

Papierflieger

Ein Papierflieger ist ein aus Papier hergestelltes Flugobjekt. Er besitzt keinen eigenen Antrieb und wird im Regelfall durch Werfen gestartet. Allerdings ist es auch möglich, ihn mit einer Modellrakete oder einem Katapult zu starten. Die Beschäftigung mit Papierfliegern ist heute vor allem ein Hobby, wird aber mitunter auch für die Simulation von Flugeigenschaften oder für andere experimentelle Zwecke benötigt.

Die Idee, Papierspielzeuge zu basteln, stammt aus China, wo schon vor 2000 Jahren Drachenflieger eine beliebte Unterhaltungsmöglichkeit darstellten. In Europa gilt Leonardo da Vinci als Urvater der Papierfliegerei. In seiner Nachfolge haben viele Pioniere der Luftfahrt mit Papierfliegern experimentiert. Überliefert sind beispielsweise Modelle von Sir George Cayley, Alphonse Pénaud und Otto Lilienthal. Die erste Veröffentlichung über Papierflieger ist wohl das Buch 'Model Gliders' von E. W. Twining von 1909. Das erste deutschsprachige Buch mit dem Titel 'Das kleine Buch vom Papierflugzeug', Autor Gerhard Katz, erschien 1953.

Das Verhalten von Papierfliegern in der Luft lässt sich mit guter Näherung mittels Schulmathematik voraussagen. Je nach Konstruktion bewegen sich Papierflieger ballistisch und/oder aerodynamisch durch die Luft. Reine Ballisten nennt man Werfer, alle übrigen werden Gleiter genannt. Das Werfen von Papierfliegern hat vor allem bei Kindern Tradition, doch Anfang des 21. Jahrhunderts etablierte sich das Papierfliegen auch als Sportart. Vor allem bei Studenten kommt die Sportart, bei der es sowohl auf das Physische als auch auf das Geistige ankommt, sehr gut an. Im Laufe der Jahre hat sich vor allem ein Wettbewerb herauskristallisiert, die Red Bull Paper Wings. Zwar gibt es im Papierfliegen keine offiziellen Weltmeisterschaften, doch die Red Bull Paper Wings nennen sich auch World Championships.

Es existieren verschiedene Rekorde, welche allerdings unter unterschiedlichen Wettbewerbsbedingungen mit zum Teil stark voneinander abweichenden Regeln aufgestellt wurden. Untereinander sind diese Leistungen deshalb nur schwer vergleichbar.

Im Guinnessbuch der Rekorde sind folgende Daten aufgeführt:
Arturo's Desert Eagle
Vom kleinen Papierflieger, den der zwölfjährige Arturo Valdenegro für das Giant Paper Airplane Project des Pima Air & Space Museum gefaltet hat, bis zum Start des 'Arturo's Desert Eagle' war es ein weiter Weg. Das Design wurde von einem Team um Art Thompson (der unter anderem am B2-Stealth Bomber beteiligt war) in ein knapp vierzehn Meter langes Pappflugzeug mit 7,31 Meter Spannweite übersetzt und am 21.3.2012 über der Wüste von Arizona mit einem Hubschrauber gestartet. Lange dauerte das Vergnügen mit knapp zehn Sekunden Flugzeit nicht.

Langenfelder Wasserfall

Auf der Aussichtsplattform am Langenfelder Wasserfall steht eine Tafel mit folgender Inschrift:

Den höchsten natürlichen Wasserfall Norddeutschlands findet man nicht im Harz sondern in Langenfeld. 15 m hoch ist die Felswand, über die der Höllenbach hinabstürzt. Oben steht die Höllenmühle, die bereits 1664 in einer Urkunde erwähnt wurde.

Es heißt, früher habe der Müller gegen ein Trinkgeld den Mühlteich abgelassen, damit der Wasserfall anständig ins Tal donnerte.

Übrigens hat 'Hölle' nichts mit Fegefeuer zu tun, sondern geht auf 'Hel' zurück, eine alte Bezeichnung für Mulde oder Senke.

Unterhalb des Langenfelder Wasserfalls liegt der Schneegrund. Die steile Schlucht wird derart stark von Buchen beschattet, dass am Boden nur Kräuter überleben können, die vor dem Grünen der Bäume austreiben. So wachsen hier Frühjahrsblüher wie Buschwindröschen und Scharbockskraut ebenso in Massen wie der kräftig riechende Bärlauch.

In der Nähe gibt es noch weitere sehenswerte Punkte. Oberhalb des Höllentales - auf dem Iberg - existieren mit dem Schrabstein und dem Krähenstein zwei Klippenvorsprünge mit hervorragender Aussicht. Im Schneegrund liegt das Naturfreundehaus. Sonn- und Feiertags kann man hier von 14 bis 17 Uhr zu Kaffee und Kuchen einkehren.


Werbung IV

Silbenrätsel

Die vier übrig bleibenden Silben ergeben die beiden Lösungswörter.

che / cus / da / dia / die / fo / gel / ger / gi / go / ha / hu / in / ki / kin / knop / lin / lo / mag / mag / mi / nu / num / pe / per / pers / po / po / pra / sa / sa / schiff / se / sel / sil / son / ta / te / tel / tem / ti / turn / vic / vol / wi / wil

Rätsel / Denksport

Valkos lustiges Silbenrätsel

In dieser Aufgabe müssen aus Silben Wörter gebildet werden, deren Bedeutungen doppelsinnig sind. Ordnen Sie die Silben den Aufgaben zu.
  • Tragbares Ehrenzeichen für die Herstellung von bestimmten Dachziegeln
  • Unterirdischer Gang für die Herstellung einer Lübecker Spezialität
  • Mit Hackfrüchten zu begleichendes Wohnungsentgelt
  • Von einem Rennwagen mit zwei Pferden gefallener Stalldung
  • Blaublütiger Armkneifer
as - bi - cker - del - den - e - fel - ga - id - kar - len - mar - mie - mist - nen - non - or - pan - ro - stol - te - te - tof - zi - zwi

Es bleiben einige Silben übrig. Sie ergeben das Lösungswort.


Was fehlt? Teil 2

In fünf Aufgaben sind abgeschlossene Systeme von Wörtern vorgegeben. Ein Wort fehlt jeweils. Finden Sie dieses Wort! In Klammern ist die Position des Lösungsbuchstabens gegeben. In der richtigen Reihenfolge ergeben die fünf Buchstaben das Lösungswort.
  • Bauer, Dame, König, Läufer, Springer (2)
  • Adenauer, Brandt, Kiesinger, Kohl, Merkel, Schmidt, Schröder, (4)
  • Argentinien, Brasilien, Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, Uruguay, (7)
  • 100 m, 110 m Hürden, 1500 m, 400 m Diskus, Kugelstoß, Speerwurf, Stabhochsprung, Weitsprung, (2)
  • Laufen, Reiten, Schießen, Schwimmen, (7)

In jeder Zeile wird ein Buchstabe so geändert, dass ein neues Wort entsteht, bis man beim untersten Wort angekommen ist.



Die Lösung des Silbenrätsels vom 20.03. lautet KOMODO.
Die Lösungen der Aufgabe 'Werbung III' lauten Heike, Sina, Toni und Klaus.
Die Lösung von WAS FEHLT? - Teil 1 lautet RHEIN.