www.tagesmix.de
zurück // vor
www.tagesmix.de

02. Juni

1953: Krönung von Elisabeth II.
Millionen Menschen verfolgen am Radio oder vorm Fernseher, wie die 27-jährige in einer feierlichen Zeremonie in Westminster Abbey gekrönt wird. Das Tragen der überaus schweren Krone hat Elisabeth vorher üben müssen, ihre royalen Pflichten sind ihr bereist vertraut: schon am 6. Februar 1952, dem Todestag ihres Vaters George VI. wurde sie zur Königin proklamiert.

1999: Bei einem Großbrand in der Universität Lyon verbrennen etwa 400.000 Bücher.

2003: Vom kasachischen Weltraumbahnhof Baikonur aus startet die Raumsonde Mars-Express.
Geburtstage:
  • Johnny Weißmüller (1904-1984), US-amerikan. Schwimmer und Schauspieler
  • Heinz Sielmann (1917-2006), deutscher Tierfilmer
  • Marcel Reich-Ranicki (1920-2013), deutsch-polnischer Literaturkritiker
  • Peter Conrad (1930-1999), dritter Astronaut auf dem Mond

Spruch des Tages:
Wer den Himmel nicht in sich trägt sucht ihn vergebens im ganzen Weltall.
Carl Sonnenschein

S P O R T
2012: Der THW Kiel gewinnt zum 17. Male die deutsche Meisterschaft im Handball. In der Bundesliga-Saison 2011/2012 gelingt ihm die im deutschen Profisport einmalige Leistung, alle Spiele zu gewinnen und die Saison nach 34 Spielen ohne Verlustpunkte abzuschließen. Neben der Meisterschaft gelingt ihm mit dem Sieg in der Champions League und im DHB-Pokal erneut das Triple.

Zahlen, Fakten, Links
William Shakespeare verfasste 38 Theaterstücke.

Person des Tages
Heinz Sielmann ( 2. Juni 1917 in Rheydt ; † 6. Oktober 2006 in München ) war ein deutscher Ökologe , Biologe und Verhaltensforscher, Tierfilmer, Kameramann, Produzent und Publizist.

1949 wurde sein erster Kinofilm Lied der Wildbahn uraufgeführt. Unter der Schirmherrschaft des belgischen Königs Leopold drehte Sielmann 1958 in Belgisch Kongo einen der ersten Filme über Berggorillas: Herrscher des Urwaldes. 1962 folgte ein vielbeachteter Dokumentarfilm über die Galápagos-Inseln Galápagos - Landung in Eden. Sielmann erhielt für diesen Film auf der Berlinale 1962 einen Silbernen Bären.

1963 ging Sielmann auf Expedition in den Dschungel Papua-Neuguineas, um erste Filmaufnahmen der bis dahin noch nicht gezeigten Paradiesvögel und der scheuen Laubenvögel aufzunehmen. Der Film wurde 1965 unter dem Titel In die Bergdschungel Neuguineas veröffentlicht. Auch für den irritierenden amerikanischen Dokumentar-Film Die Hellstrom-Chronik (The Hellstrom Chronicle) (1971) machte Sielmann einige Aufnahmen. Der Film erhielt 1972 den Oscar als 'Bester Dokumentarfilm'.

Zauberwürfel

1980 kam der 'Zauberwürfel' auf den deutschen Markt. Das dreidimensionale Puzzlespiel wurde von dem ungarischen Architekturprofessor Ernö Rubik ursprünglich zur Schulung des räumlichen Vorstellungsvermögens entwickelt. Die Idee zu dem Zauberwürfel kam ihm, als er das chinesische Tangram-Puzzle dreidimensional umsetzen wollte. Das nervenaufreibende Spielzeug wurde weltweit über 200 Millionen Mal verkauft und wurde in die Sammlung des Museum of Modern Art aufgenommen. Rubik ist längst einer der reichsten Männer seines Landes und leitet ein Budapester Designstudio. Er hat inzwischen einige Nachfahren des Würfels gebaut: 'Triamid', eine Hektaeder-Pyramide und 'Rabbits', einen handtellergroßen, verdrehbaren Zylinder.

Rubik konzipierte den mit Rotationsachsen und Farbflächen versehenen Würfel ursprünglich als Demonstrationsobjekt um das räumliche Vorstellungsvermögen seiner Studenten zu schärfen. Faszinierend ist vor allem die Vielzahl von Kombinationsmöglichkeiten, die sich durch das Drehen des Würfels ergeben. Die Anzahl möglicher Farbmuster beträgt 43 252 003 272 489 856 000.

Einige Leute, die sich Speedcuber nennen, haben Strategien gefunden, die es ihnen ermöglichen, mit 45 bis 60 Bewegungen einen beliebig verdrehten Würfel zu lösen. Beim Speedcubing, also dem Lösen auf Zeit, kommt es darüber hinaus aber auch auf Fingerfertigkeit und das Verinnerlichen einer hohen Anzahl von vorgefertigten Zugfolgen an. Im Speedcubing werden Landes-, Kontinental- und Weltmeisterschaften ausgetragen.

Die erste Weltmeisterschaft, veranstaltet vom Guinness-Buch der Rekorde, fand am 13. März 1981 in München statt. Die Würfel waren 40-mal verdreht und mit Vaseline eingerieben. Gewinner der Meisterschaft war Jury Fröschl aus München mit einer Rekordzeit von 38 Sekunden.

Der aktuelle Weltrekord, aufgestellt während des Melbourne Winter Open 2011 von dem Australier Feliks Zemdegs, liegt bei 5,66 Sekunden für einen 3×3×3-Würfel.

Eine andere bekannte Disziplin ist das sogenannte Blindfold Cubing. Dabei prägt man sich zunächst den verdrehten Zauberwürfel ein und löst ihn dann mit verbundenen Augen, ohne ihn ein weiteres Mal zu sehen. Beim Multiple Blindfold Cubing merkt man sich in der Einprägphase die Lösung mehrerer Würfel hintereinander, um sie dann alle nacheinander „blind“ zu lösen. Zur Lösung werden hier meist Methoden eingesetzt, die möglichst wenige andere Steine pro Schritt ändern. Ähnlich wie bei Gedächtnissport merkt man sich die Schrittfolge mit Hilfe eines Memoriersystems, um sie später mit verbundenen Augen in die entsprechenden Fingerbewegungen umzusetzen.

Der aktuelle Weltrekord im Blindfold Cubing liegt bei 27,65 Sekunden, aufgestellt vom Ungarn Marcell Endrey am 30. April 2012.

Der teuerste in Originalgröße hergestellte und voll funktionsfähige Zauberwürfel besteht aus 18-karätigem Gold und ist mit 22,5 Karat Amethysten, 34 Karat Rubinen und 34 Karat Smaragden besetzt. Sein Wert wird auf etwa 1,5 Millionen US Doller (rund 1,2 Millionen Euro) geschätzt. Zu Ehren der ersten Rubiks Cube-Weltmeisterschaft 1982 in Budapest gab die Ungarische Post eine Sonderbriefmarke heraus, die den Zauberwürfel zeigt.

Albert Einstein


Rätsel / Denksport

Valkos lustiges Silbenrätsel

In dieser Aufgabe müssen aus Silben Wörter gebildet werden, deren Bedeutungen doppelsinnig sind. Ordnen Sie die Silben den Aufgaben zu.
  • Hohe Spielkarten auf einem mindestens dreimastigen Segelschiff
  • Plaid von Ex-Automobilrennfahrer Hans-Joachim
  • Neppende männliche Gämsen
  • Katalysator für kleine, meistens süße Backwaren
  • Musik-Kabarettistin und Fernsehmoderatorin Müller bei einem Liedervortrag
  • Senkrechte Textabschnitte zum Thema „Größere Gesteinsgebilde“
bar - be - bö - chen - cke - cke - de - dro - fel - fo - ger - kas - kon - na - ni - nie - prell - qua - schleu - se - sen - spal - stuck - teil - ten - ti - zer

Es bleiben einige Silben übrig. Sie ergeben das Lösungswort.

Denkliche e Tt

Was bedeutet dieser Ausdruck?

Buchstabenschach


Die Buchstabenplättchen auf den Schachbrettern sind von ihrer eigentlichen Position verschoben worden. Jedes Plättchen hat einen Springerzug (z.B. 2 hoch, 1 rechts) gemacht. Welche Wörter ergeben sich, wenn die Plättchen in ihre Ausgangsposition gelegt werden?

Im Stadtpark stehen insgesamt 61 Bänke. Es sind 17 Bänke mehr besetzt, als Bänke leer sind. Auf einem Drittel der besetzten Bänke sitzen pro Bank 3 Personen, auf 5 Bänken je nur eine Person, auf den restlichen je 2. Wie viele Leute sitzen insgesamt auf den Bänken?

Die Lösungen vom 1.6. lauten: Konstantin, S (Anfangsbuchstaben der englischen Zahlwörter) und RFV (Spalten auf der PC-Tastatur)
Der Tschad und die Schweiz haben einsilbige Namen.
Die Lösung von Valkos Silbenrätsel lautet BÜGELFALTE.