www.tagesmix.de
zurück // vor
www.tagesmix.de

17. Juli

1621: Die Universität Rinteln wird eingeweiht und ihre Statuten werden ausgefertigt.

1841: In Meißen wird die erste Freiwillige Feuerwehr in Deutschland gegründet.

1850: William Cranch Bond und John Adams Whipple gelingt am Harvard-College-Observatorium die erste Daguerreotypie eines Sterns. Sie fotografieren die Wega im Sternbild Leier

1945: Zur ersten Konferenz der Alliierten nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges in Europa kamen am 17. Juli 1945 in Potsdam der US-amerikanische Präsident Harry S. Truman, der britische Premierminister Winston Churchill und der sowjetische Staatschef Josef Stalin zusammen. Ziel des Treffens war die Verwaltung des besiegten Deutschlands, die Grenzziehung sowie die künftige Rolle der UdSSR in Osteuropa.

1955: In Anaheim (Kalifornien) wird der Vergnügungspark 'Disneyland' eröffnet.

1969: In den USA lief ein Film an, der wie kein anderer das Gefühl der Hippie-Generation widerspiegelt. Unter der Regie von Dennis Hopper nach dem Drehbuch von Peter Fonda (beide waren auch die Hauptdarsteller) wurde 'EASY RIDER' mit der Musik führender Rockgruppen - unvergessen 'Born to be wild' von Steppenwolf - ein Kultfilm.

1975: Als Symbol der Völkerverständigung trafen sich die sowjetische 'Sojus 19' und das US-amerikanische Raumschiff 'Apollo 18' rund 225 Kilometer über der Erde im Weltall.
Geburtstage:
  • Friedrich Krupp (1787-1826), dt. Stahlindustrieller
  • Franz Alt (*1938), dt.Fernsehjournalist
  • Angela Merkel (*1954), dt. CDU Politikerin, erste Bundeskanzlerin Deutschlands ab 2005

Spruch des Tages:
Vieles auf der Welt wäre völlig uninteressant, wäre es nicht verboten.
William Faulkner

S P O R T
1988: Bei der Qualifikation der US-Leichtathleten für die Olympischen Spiele in Seoul läuft Florence Griffith-Joyner (28) über 100 Meter in 10,49 Sekunden einen Fabel-Weltrekord.
1994: Im Finale der Fußball-Weltmeisterschaft in den Vereinigten Staaten besiegt Brasilien Italien mit 3:2 nach Elfmeterschießen und sichert sich damit als erste Mannschaft zum vierten Mal den Titel. Es ist das erste WM-Finale, das durch ein Elfmeterschießen entschieden wird.

Zahlen, Fakten, Links
Jedes Jahr ist es 182 Tage am Südpol dunkel.

Person des Tages
Angela Dorothea Merkel (* 17. Juli 1954 in Hamburg als Angela Dorothea Kasner) ist eine deutsche Politikerin. Bei der Bundestagswahl am 2. Dezember 1990 errang Merkel, die in der DDR als Physikerin ausgebildet wurde und auch tätig war, erstmals ein Bundestagsmandat. In allen darauffolgenden sechs Bundestagswahlen wurde sie in ihrem Wahlkreis direkt gewählt.

Von 1991 bis 1994 war Merkel Bundesministerin für Frauen und Jugend im Kabinett Kohl IV und von 1994 bis 1998 Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit im Kabinett Kohl V. Von 1998 bis 2000 amtierte sie als Generalsekretärin der CDU. Seit dem 10. April 2000 ist sie Bundesvorsitzende der CDU und seit dem 22. November 2005 mittlerweile in der dritten Amtsperiode als Chefin von unterschiedlich zusammengesetzten Koalitionsregierungen deutsche Bundeskanzlerin. Sie ist die erste Frau und zugleich die achte Person in der Geschichte der Bundesrepublik, die dieses Amt innehat.

Aus dem schockierenden Leben der Zahlen: Kurzporträt der 17

In Italien gilt die 17 als Pechzahl, da sie in römischen Zahlzeichen als XVII geschrieben wird, was ein Anagramm von VIXI ist, was so viel heißt wie 'Ich lebte', bzw. 'ich bin tot'. In Italien haben Hochhäuser kein 17tes Stockwerk, Hotels kein Zimmer Nr. 17 und Alitalia-Flugzeuge keine Reihe 17. Der französische Autohersteller Renault vertrieb sein Modell R17 in Italien als R177.

Eine weitere Erklärung dafür, dass die 17 als Unglückszahl gilt, ist der Umstand, dass die Siebzehn, wenn die erste Ziffer etwas kleiner und unter der zweiten ausgeschrieben wird, einem Galgen mit einem Gehängten gleichen soll.

Nummer siebzehn (Number Seventeen) ist der Titel eines 1932 gedrehten Films von Alfred Hitchcock, dessen Titel auf eine Hausnummer anspielt.

In Frankreich wählt man die 17, um im Notfall telefonisch die Polizei zu erreichen. Gauß hielt die Konstruktion des regelmäßigen 17-Ecks mit Zirkel und Lineal für eine seiner wichtigsten Entdeckungen. Die Funktion f(n)=n²+n+17 erzeugt Primzahlen. Für n=0 bis n=15 und einige andere Werte ergeben sich als Funktionswerte jeweils Primzahlen.

'Auf 17 gehen' ist eine unter Kollegen im Einzelhandel verbreitete humoristische Umschreibung, gemeint ist der Gang zur Toilette. Mit Trick 17 beschreibt man Lösungswege bei Problemen, die originell, speziell oder einfach nur verblüffend sind.

Bekannte Schlager mit der 17 im Titel sind 'Mit 17 hat man noch Träume' (Peggy March), 'Siebzehn Jahr, blondes Haar' (Udo Jürgens) und 'Du kannst nicht immer siebzehn sein' (Chris Roberts).

Je weniger Felder in einem Sudoku-Rätsel vorbelegt sind, desto schwerer ist es in der Regel zu lösen. Die Vermutung, dass 17 die minimale Anzahl an vorbelegten Feldern ist, für die ein eindeutig lösbares Rätsel existiert, bewies 2011 ein Forschungsteam um Gary McGuire (University College Dublin) mit Hilfe von Computern. Die von ihm programmierte erschöpfende Suche benötigte ein Jahr Rechenzeit (Januar bis Dezember 2011) parallel auf Hunderten von Prozessoren. Dieses Forschungsergebnis ist allerdings noch nicht in einer Zeitschrift publiziert und wurde noch nicht von anderen Forschern bestätigt. Auch ein mathematischer Beweis (ohne Verwendung eines Computers), der möglicherweise darüber Aufschluss geben könnte, warum die Grenze bei 17 und nicht z.B. bei 16 liegt, steht noch aus.

Das Rosetta-Projekt

Das Rosetta-Projekt ist eine internationale Kollektivarbeit von Linguisten und Muttersprachlern verschiedener Sprachen, die daran arbeiten, eine zeitgenössische Version des historischen Steins von Rosetta (s. 15. Juli) in Form einer kleinen Metallscheibe zu entwickeln.

Ziel des Projektes ist eine Übersicht und ein dauerhaftes Archiv aller dokumentierten menschlichen Sprachen. Manche dieser Sprachen haben weltweit weniger als 1000 Sprecher, bei anderen besteht die Gefahr, dass sie durch die ständig wachsende Dominanz anderer Sprachen besonders Englisch und Spanisch aussterben werden. Die Absicht ist, eine einzigartige Plattform für Forschung und Bildung im Bereich der historisch-vergleichenden Linguistik zu schaffen, sowie ein funktionales Werkzeug, das dazu beitragen kann, in Zukunft verlorene Sprachen wieder zu entdecken und zu beleben.

Das Projekt baut dieses große Archiv dadurch auf, dass freiwillige ehrenamtliche Mitarbeiter Texte beisteuern und Korrektur lesen. Das fertige Archiv wird auf drei verschiedenen Medien öffentlich zugänglich sein: auf kleinen, sehr fein geätzten Scheiben bestehend aus einer Nickellegierung, in einem monumentalen Nachschlagewerk in einem Band und im ständig wachsenden Onlinearchiv.

Die sogenannte Rosetta Disk ist eine Scheibe aus einer Nickellegierung zur Langzeitarchivierung von geschriebenen oder gezeichneten Informationen. Die Scheiben haben einen Durchmesser von 5,08 cm (das entspricht 2 Zoll). Sie sollen auch in etwa 2000 Jahren noch (ähnlich einem Mikrofilm) mit optischen Hilfsmitteln lesbar sein. Die Inschrift auf den Scheiben beginnt mit den ohne weitere Hilfsmittel lesbaren (aber immer kleiner werdenden) Worten 'This is an archive of over 1,000 human languages assembled in the year 02002 C.E. Magnify 1,000 times to find over 15,000 pages of language documentation.' in acht verschiedenen weit verbreiteten Sprachen. Auf der Rückseite der Scheibe sind 15000 Seiten Text mit Buchstaben in mikroskopischer Größe eingeätzt. Die einzelnen Seiten sind mit 100-facher Vergrößerung als solche deutlich erkennbar. Der Text auf diesen Seiten ist mit 500-facher Vergrößerung lesbar. Die Scheibe enthält Informationen zu über 2500 Sprachen.

Auf der Scheibe befinden sich auch Informationen zur Aussprache und Satzbildung diverser Sprachen. Des Weiteren ist eine sogenannte Swadesh-Liste mit einer Auflistung der wichtigsten Begriffe vieler Sprachen enthalten. Die Scheibe befindet sich in einer Kugel, deren obere Hälfte aus optischem Glas gefertigt ist. Mit dieser Lupe kann die Scheibe mit 6-facher Vergrößerung betrachtet werden. Die untere Hälfte der Kugel besteht aus hochwertigem, rostfreiem Stahl. Ein Ring aus rostfreiem Stahl verbindet beide Hälften und schließt damit die Scheibe sicher ein.

Es ist abzusehen, dass im Laufe des nächsten Jahrhunderts 5090% der Sprachen der Welt verschwinden werden, viele davon mit wenig oder gar keiner nennenswerten Dokumentation. Ein großer Teil besonders der Forschung, die über Sprachen mit wenigen Sprechern betrieben wurde, befindet sich verborgen in privaten Forschungssammlungen oder unzureichend konserviert in nur schlecht finanzierten Archiven.

Eine erste 'Version 1.0' der Scheibe wurde im Herbst 2002 hergestellt. Eine Massenfertigung ist zwar grundsätzlich geplant, aber derzeit noch nicht in Umsetzung. Die Online-Version jedoch wächst stetig. Ferner hat man am 2. März 2004 eine der Scheiben mit dem Start der Kometensonde Rosetta von Kourou (Französisch-Guayana) in den Orbit befördert. Die Raumsonde ist gegenwärtig auf der Reise zum Kometen 67P/Tschurjumow-Gerasimenko. Im November 2014 soll der an Bord befindliche Lander Philae auf dem Kometen aufsetzen.

Rätsel / Denksport

Valkos lustiges Silbenrätsel

In dieser Aufgabe müssen aus Silben Wörter gebildet werden, deren Bedeutungen doppelsinnig sind. Ordnen Sie die Silben den Aufgaben zu.
  • Mittels eines Schuhteils erzeugte Melodie
  • In einer Spielklasse erzielter Fußballerfolg durch die Herren Bundy oder Pacino
  • Weniger als zwei Fohlen
  • Nahrungsmittel einer indischen Gesellschaftsgruppe
  • Reiseunterkunft für Fabellöwen
ab - al - bel - ber - brot - de - ein - fül - ga - ge - her - kas - len - li - nen - no - satz - se - son - ten - tor - wei - wen

Es bleiben einige Silben übrig. Sie ergeben das Lösungswort.

In jeder Tabelle müssen die Ziffern von 1 bis 6 so eingetragen werden, dass in jeder Spalte und jeder Zeile jede der Ziffern genau einmal vorkommt. Die kleinen Zahlen geben die Summe der Ziffern in dem jeweiligen Gebiet an. Innerhalb eines Gebiets dürfen gleiche Ziffern vorkommen, sofern diese in unterschiedlichen Zeilen und Spalten stehen.

Behandeln Sie die sechs Ziffern der jeweils dritten Zeile eine Tabelle als sechsstellige Zahl. Gesucht ist die Summe der beiden sechststelligen Zahlen!



Die Lösung der Aufgaben vom 16.07. lautet 315.642 + 341.265.
Die Lösung des Silbenrätsel lautet Michigansee.