www.tagesmix.de
zurück // vor
www.tagesmix.de

23. Juli

1697: In Leipzig wird erstmals in Deutschland eine Klassenlotterie durchgeführt.

1851: Im Kaisertum Österreich bewilligt Kaiser Franz Joseph das Errichten einer Centralanstalt für meteorologische und magnetische Beobachtungen. Damit entsteht der weltweit erste staatliche Wetterdienst, die heutige Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG).

1866: Der US-Unternehmer Oliver Winchester beginnt mit der Serienproduktion von Winchester-Gewehren.

1903: Die Ford Motor Company bringt das Modell A auf den US-amerikanischen Markt.

1914: Österreich-Ungarn stellt 3 Wochen nach der Ermordung Erzherzog Franz Ferdinands ein Ultimatum von 48 Stunden an Serbien durch Außenminister Leopold Graf Berchtold. Es enthält umfangreiche Forderungen an den Nachbarstaat. Ihre weitgehende, aber unvollständige Erfüllung löst nach Fristablauf die österreichische Kriegserklärung und in der Folge den Ersten Weltkrieg aus.

1957: Beim Torfabbau wird im oberbayerischen Peiting eine Kiefernkiste gefunden, in der sich statt eines erhofften Schatzes die später Rosalinde genannte Moorleiche aus der Zeit um 1100 befindet.

1988: Mit Radio Dreyeckland wird in Freiburg im Breisgau das erste deutsche freie Radio legalisiert, nachdem eine juristische Verfolgung des Piratenradios aussichtslos geworden ist.

1985: Commodore stellt den Amiga (später in Amiga 1000 umbenannt) im Lincoln Center in New York, USA, vor. Mit dabei sind u. a. der Künstler Andy Warhol und Debbie Harry (Blondie). Der Amiga überbietet an Grafikleistung alles bisher Dagewesene.

1985: Zusammen mit Wiktor Wassiljewitsch Gorbatko als Kommandant startet auch der erste Raumfahrer aus einem Staat der Dritten Welt zur Raumstation Saljut 6 in den Weltraum. Der Vietnamese Pham Tuân ist Bordingenieur bei der sowjetischen Sojus 37-Mission.
Geburtstage:
  • Emil Jannings (1884-1950), dt. Schauspieler
  • Raymond Chandler (1888-1959), US-amerikan. Kriminalschriftsteller
  • Haile Selassi I. (1892-1975), äthiop. Kaiser 1930-74
  • Gustav Heinemann (1899-1976), dt. SPD-Politiker, Bundespräsident 1969-74
  • Götz George (1938-2016), dt. Schauspieler

Spruch des Tages:
Es ist besser, unvollkommene Entscheidungen durchzuführen, als immerzu nach vollkommenen Entscheidungen zu suchen, die es niemals geben wird.
Charles de Gaulle

S P O R T
1881: Mit dem Europäischen Turner-Bund (Fédération Européenne de Gymnastique - FEG) entsteht einer der ältesten internationalen Zusammenschlüsse auf Sportebene.
1989: Laurent Fignon geht als souveräner Spitzenreiter auf die letzte Etappe der Tour de France. 50 Sekunden Vorsprung hat der französische Radprofi vor dem abschließenden Einzelzeitfahren auf den US-Amerikaner Greg LeMond. Als er auf den Pariser Champ Elysees einbiegt hat Fignon noch fünf Sekunden Vorsprung, doch dass reicht nicht. Letztlich nimmt LeMond seinem Rivalen auf den 24,5 Kilometern 58 Sekunden ab und gewinnt doch noch die Tour.
1995: Der Spanier Miguel Indurain (31) gewinnt zum fünften Mal in Folge die Tour de France.

Zahlen, Fakten, Links
Schottlands wichtigstes Exportgut nach Saudi-Arabien ist Sand.

Person des Tages
Götz George (* 23. Juli 1938 in Berlin als Götz Schulz) ist ein deutscher Schauspieler. Große Popularität erlangte George in Deutschland als Duisburger Kommissar Horst Schimanski in der Krimireihe Tatort, zu deren beliebtestem Kommissar er in einer Emnid-Umfrage 2008 gewählt wurde.

Einem breiten Publikum wurde er bekannt durch Filme der Karl-May-Reihe, die er 1962 mit Der Schatz im Silbersee begann. George absolvierte seine Stunts alle selbst, auch in seiner Hauptrolle als Sheriff in Sie nannten ihn Gringo. In den 1970er Jahren spielte er vornehmlich Theater und wirkte in Fernsehproduktionen mit, darunter in vielen Folgen von Der Kommissar, Tatort, Derrick und Der Alte.

75 Jahre BATMAN

Vor 75 Jahren streifte Batman zum ersten Mal durch die Nacht von Gotham City und kämpfte gegen das Böse. Die Mission des Superhelden ist bis heute nicht beendet, die Comicserie blieb über die Jahrzehnte populär. Zum Geburtstag erklärte das Verlagshaus DC Comics, das die Abenteuer herausgibt, den 23. Juli zum 'Batman-Tag'.

Geschaffen wurde die Figur von dem Autor Bill Finger und dem Zeichner Bob Kane im Mai 1939. DC Comics hatte den beiden den Auftrag erteilt, nach dem Erfolg der Superman-Serie eine neue Figur zu entwickeln. Während Superman den typischen Helden mit übernatürlichen Kräften repräsentierte, entschieden sich Finger und Kane bei Batman für eine komplexere Persönlichkeit. Hinter dem Fledermausmann steht der Milliardär Bruce Wayne, der sich nach Einbruch der Dunkelheit seine Maske und seinen schwarzen Umgang anlegt, um im Moloch Gotham City für Gerechtigkeit zu sorgen. Der Name Bruce Wayne geht auf den schottischen Freiheitskämpfer Robert Bruce und den amerikanischen Nationalhelden Mad Anthony Wayne zurück (so Bill Finger in Sterankos History of Comics 1, 1970).

Klub 27

Als Klub 27 wird eine Gruppe von Musikern bezeichnet, die im Alter von 27 Jahren starben. Dazu werden entweder eine bestimmte Auswahl bekannter Rock- und Bluesmusiker gezählt namentlich Brian Jones (Rollings Stones), Jimi Hendrix, Janis Joplin, Jim Morrison (The Doors) und Kurt Cobain (Nirwana) oder aber alle namhaften Musiker, die in diesem Alter zu Tode kamen. Demnach gehört sogar eine Deutsche dazu: Die Schlagersängerin Alexandra, die 1969 bei einem Verkehrsunfall ums Leben kam.

Das bisher letzte Mitglied im Klub ist Amy Winehouse. Die Sängerin wurde am 23.07.2011 tot in ihrer Londoner Wohnung gefunden. Amy Winehouse, die mit nur zwei Alben zu Weltruhm gelangte, galt als vielversprechende Soulhoffnung. 2005 wurde sie gleich mit fünf Grammys ausgezeichnet.

Die Idee eines Klub 27 erlangte mit dem Tode Kurt Cobains im Jahr 1994 größere Bekanntheit. Seitdem wird sie sowohl in Musik-Magazinen und Fachzeitschriften als auch in der Tagespresse immer wieder zitiert. Dem Klub 27 wurden bereits mehrere Ausstellungen gewidmet, es werden Merchandising-Produkte vertrieben, Romane, Filme und Bühnenstücke greifen das Thema auf. Verschiedene Theorien und Spekulationen ranken sich um die Ursachen der frühen Tode und mögliche Zusammenhänge. Ein statistischer Beleg für die Behauptung, dass überdurchschnittlich viele Erfolgsmusiker mit 27 Jahren sterben, ist nicht bekannt.

Brian Jones, Jimi Hendrix, Janis Joplin und Jim Morrison sind in den Jahren 1969 bis 1971 gestorben, ohne dass in der breiten Öffentlichkeit eine Verbindung zwischen dem gemeinsamen Todesalter gezogen worden wäre. Der Zusammenhang wurde zwar hin und wieder bemerkt, blieb aber eher eine Randnotiz. Erst mit dem Tode Kurt Cobains, knapp zweieinhalb Jahrzehnte nach den anderen, verbreitete sich die Vorstellung eines Klub 27 in der öffentlichen Wahrnehmung. Der Hendrix- und Cobain-Biograf Charles R. Cross macht hierfür einerseits die wachsende Bedeutung der Medien namentlich von Internet, Fernsehen und Zeitschriften , andererseits eine Interview-Antwort von Cobains Mutter mitverantwortlich.

Diese hatte gegenüber einem Reporter der Aberdeener Zeitung The Daily World gesagt: 'Jetzt ist er von uns gegangen und diesem blöden Klub beigetreten. Ich habe ihm gesagt, er soll diesem blöden Klub nicht beitreten.' Nun ist bekannt, dass Kurt Cobain vom Club 27 wusste. Dennoch ist davon auszugehen, dass sich Kurt Cobains Mutter auf einen tragischen Ausschnitt aus der Familiengeschichte bezog: Zwei Onkel und ein Großonkel von Cobain hatten allesamt Selbstmord begangen.

Rätsel / Denksport

Valkos lustiges Silbenrätsel

In dieser Aufgabe müssen aus Silben Wörter gebildet werden, deren Bedeutungen doppelsinnig sind. Ordnen Sie die Silben den Aufgaben zu.
  • Rand eines Frankfurter Stadtteils (bis 1974 gab es dort Farbwerke)
  • Programmschritt in der EDV in Bezug auf Kartoffelknospen
  • Kunstgriff bei einem Leichtathletik-Rennen
  • Bergwerk zur Förderung von Mammon, Knete und Kröten
  • Straffheit eines Fischfanggewebes
au - be - gen - gren - gru - he - höchst - kies - lauf - len - ma - netz - nung - o - on - pe - ra - rei - sche - span - ti - zah - ze

Es bleiben einige Silben übrig. Sie ergeben das Lösungswort.



In jeder Tabelle müssen die Ziffern von 1 bis 6 so eingetragen werden, dass in jeder Spalte und jeder Zeile jede der Ziffern genau einmal vorkommt. Befindet sich zwischen zwei Feldern ein schwarzer Kreis, so muss eine der beiden Ziffern genau das Doppelte der anderen Ziffer sein. Befindet sich zwischen zwei Feldern ein weißer Kreis, so muss eine der beiden Ziffern genau um eins größer sein als die andere Ziffer. Befindet sich kein Kreis zwischen zwei Ziffern, so darf auch keine der beiden Eigenschaften zutreffen. Gesucht sind die sechs Ziffern der dritten Zeile.

Die Lösung der Aufgaben vom 22.07. lautet RASSELBANDE.
Die Lösung des Lustigen Silbenrätsel lautet Kamikaze.