www.tagesmix.de
zurück // vor
www.tagesmix.de

01. August

1936: In Berlin wurden die Olympischen Spiele eröffnet. Erstmals war ein diktatorisch regierter Staat Gastgeber der Olympischen Spiele. Die Welt sollte ein positives Bild Nazi-Deutschlands sehen.

1945: In Frankfurt am Main erschien die erste von den Alliierten lizenzierte Zeitung, die 'Frankfurter Rundschau'. Der Neuaufbau der westdeutschen Presse vollzog sich in drei Stufen: Zuerst gab es ein totales Verbot, danach die Herausgabe offizieller Nachrichtenblätter der Militärregierung, schließlich wurden Zeitungen in einem Lizenzsystem herausgegeben. Die Medien waren für die Alliierten ein wichtiges Instrument zur geplanten Umerziehung der Deutschen, vor allem die Entnazifizierung der Presse wurde angestrebt. Es sollten nationale Überheblichkeit, Vormachtstreben in Europa und Anfälligkeit für nationalistische und rassistische Ideen aus Deutschland verbannt werden.
Geburtstage:
  • Claudius (10 v.Chr.-54 n.Chr.), röm. Kaiser 41-54
  • Hermann Melville (1819-1891), US-amerikan. Schriftsteller
  • Yves Saint Laurent (1936-2008), frz. Modeschöpfer

Spruch des Tages:
Gegen den Kulturstrom kann man nicht schwimmen, doch man kann sich an Land retten.
August Strindberg

S P O R T
1855: Die Westseite des Monte Rosa mit der Dufourspitze1855: Einer Seilschaft unter der Leitung von Charles Hudson gelingt die Erstbesteigung der Dufourspitze (4'634 m ü. M.) im Monte Rosa-Massiv, der höchsten Bergspitze der Schweiz.
1922: Als erste Sport-Rundfunkreportage wird das Autorennen in Brooksland (USA) live übertragen.
1976: Spektakulärer Unfall auf dem Nürburgring: 40 lange Sekunden saß Niki Lauda bewusstlos in seinem brennenden Ferrari. Seinen Helm hatte er bei dem Aufprall verloren. Kollegen befreiten ihn schließlich aus dem Wrack. Nur 42 Tage nach seinem schweren Unfall fuhr Lauda beim Großen Preis von Italien auf den vierten Platz. Er war wieder im Rennen.
1980: Gerd Wessig (21, Schwerin) gewinnt bei den Olympischen Spielen in Moskau den Hochsprung mit 2,36 Metern - Weltrekord! Waldemar Cierpinski (29, Halle/Saale) wiederholt seinen Olympiasieg im Marathon.

Zahlen, Fakten, Links
240 Dollar kostet eine Taxifahrt zum Flughafen in Tokio.

Person des Tages
Yves Henri Donat Mathieu-Saint-Laurent (* 1. August 1936 in Oran, Algerien; 1. Juni 2008 in Paris) war ein international bekannter französischer Modeschöpfer, der 1961 das Modeunternehmen Yves Saint Laurent in Paris gründete.

Saint Laurent, der zu Lebzeiten von der Fachwelt als 'Revolutionär' des Modedesigns betitelt wurde, wirkte in der Modewelt vielfach stilbildend und wird auch nach seinem Tod als Koryphäe auf dem Gebiet der gehobenen, eleganten Damenmode gewürdigt. Der Modeschöpfer, der von 1953 bis 2002 in Paris tätig war und seine Karriere als Assistent von Christian Dior begonnen hatte, verkörperte wie nur wenige andere Designer die französische Haute Couture Mode. Den größten Einfluss hinterließ 1967 Saint Laurents Kreation eines Hosenanzuges für Frauen ('Le Smoking'), der die weibliche Form elegant und sachlich zugleich zur Geltung brachte und damit auch emanzipatorisch wirkte.

Das Unternehmen und damit die Marke Yves Saint Laurent, kurz YSL, bestehen bis heute und sind seit Ende 1999 im Besitz der Gucci-Gruppe. Das Unternehmen bietet über ein eigenes Netzwerk von Boutiquen und den gehobenen Einzelhandel weltweit hochpreisige Prêt-à-porter Bekleidung für Damen und Herren sowie Lederwaren, Schuhe, Uhren, Schmuck, Brillen, Accessoires, Parfüms und Kosmetik im Luxusgüter-Segment an. Derzeitiger Chefdesigner aller Modekollektionen ist seit März 2012 Hedi Slimane. Unter Slimane wurde die Modesparte 2012 in Saint Laurent Paris umbenannt, wobei das Unternehmen selbst weiterhin als Yves Saint Laurent S.A.S firmiert. Ein Relaunch der Haute Couture Kollektion, die 2002 eingestellt worden war, wurde 2012 von Slimane in den Raum gestellt.

Eine unglaubliche Serie

1.8.2012: Der 36. Sieg in Serie war Gold wert: Der Deutschland-Achter hat seine unglaubliche Erfolgsserie mit dem ersten Olympia-Sieg seit 24 Jahren gekrönt. Das Flaggschiff des Deutschen Ruderverbandes (DRV) setzte sich vor 25.000 enthusiastischen Zuschauern auf dem Dorney Lake in einem packenden Rennen vor Kanada und Gastgeber Großbritannien durch. Völlig ausgepumpt schafften es die deutschen Ruderer so gerade noch, die Arme zum Jubeln hochzureißen.

TOP OF EUROPE

Die Schweiz ist ein spektakuläres Land. Am spektakulärsten ist es im Berner Oberland, im Bereich von Eiger, Mönch und Jungfrau. Das Gebiet um das Dreigestirn zieht Touristen aus aller Welt in seinen Bann. Touristen, die kommen, um die bizarre Kulisse aus Fels und Eis zu bewundern.

Schon die Anreise zum berühmtesten Dreigestirn der Alpen ist beeindruckend. Von Interlaken geht es über Zweilütschinen nach Lauterbrunnen. In dem engen Lauterbrunnental mit den riesigen Wänden sollte man sich Zeit für einen Abstecher zu den spektakulären Wasserfällen nehmen, die hier bis zu 400 Meter senkrecht in die Tiefe schießen.

Wer dem Dreigestirn des Berners Oberlandes ganz nahe kommen will, muss weiter hoch. Mit dem Zug geht es nach Wengen! Das autofreie Bergdorf liegt auf einem knapp 1300 Meter hohen Balkon über dem Lauterbrunnental. Von hier aus windet sich seit 1883 die Wengeralpbahn auf die Kleine Scheidegg (2061 Meter) - vorbei am legendären Lauberhorn, wo in jedem Jahr die besten Skifahrer der Welt mit bis zu Tempo 160 ins Tal rasen.

Auf der Kleinen Scheidegg hat man die schwindelerregenden Flanken von Eiger (3970 Meter), Mönch (4107 Meter) und Jungfrau (4158 Meter) in ihrer vollen Pracht vor sich. Was für eine Kulisse! Hier steht der Tourist vor der großen Gipfelbühne, die 2001 zum ersten Unesco-Welterbe im Alpenraum ernannt wurde.

Dem Industriellen Adolf Guyer-Zeller war diese Vorstellung nicht genug. Der wollte noch höher hinaus und träumte vom Bau einer Zahnradbahn bis an die Spitze des 4158 Meter hohen Massivs. 1896 war Baubeginn. Die bahntechnischen Eroberung der Jungfrau gelang zwar nicht, aber Guyer-Zellers Bahn schraubt sich seit 1912 bis aufs Jungfraujoch (3454 Meter), dem bis heute höchsten Bahnhof Europas. Der erste Zug fuhr am 1. August 1912, dem Schweizer Nationalfeiertag, die 9,34 km lange Strecke hinauf, davon über sieben Kilometer im Tunnel. Die Jungfraubahn überwindet dabei fast 1400 Höhenmeter. Nach zwei kurzen Stopps mitten in der Eiger-Nordwand und im 'Eismeer' mit atemberaubendem Ausblicken ist das Ziel erreicht: das Jungfraujoch oder das selbst ernannte 'Top of Europe'. Hier oben breitet sich eine überwältigende Szenerie aus: eine schneeweiße Bergwelt und ein unbeschreiblicher Fernblick auf den Aletschgletscher, den größten Gletscher der Alpen.

Mit dem Zug geht es zurück bis zur Station Eigergletscher, von wo sich ein zweistündiger Wanderweg direkt unterhalb der legendären Bergs entlangschlängelt. Näher an die weltberühmte Wand führt kein Weg. Der Eiger Trail lässt erahnen, warum die Nordwand lange 'Mordwand' genannt wurde, ein Ort tragischer Todesfälle und dramatischer Rettungsaktionen war. Heute wird die fast senkrecht abfallende Wand von Extremsportlern in knapp zweieinhalb Stunden durchklettert. In den 30er-Jahren spielten sich hier mehrtägige Dramen ab, die mit dem Tod zahlreicher Bergsteiger endeten.

Im Tal unterhalb des Eiger liegt das weltberühmte Bergdorf Grindelwald. Von hier kann man mit dem Zug zum Ausgangspunkt Lauterbrunnen fahren.

LINK: www.jungfrau.ch


Foto: j.schaper

Bourrée

Die Bourrée (franz.) ist ein Hoftanz des französischen Hofes des 16. Jahrhunderts, der im Laufe der nachfolgenden Jahrhunderte zu einem Volkstanz in Zentralfrankreich wurde. Er wurde erstmals von Herorad, dem Leibarzt des jungen Königs Louis XIII., in einem Brief erwähnt. In der Folgezeit kann die Bourrée an verschiedenen Orten nur als höfischer Tanz belegt werden. Johann Sebastian Bachs Bourrée in e-Moll (aus der Lautensuite BWV 996) ist in der Popularmusikszene offenbar besonders beliebt.


Foto: j.schaper

Zunächst war es die britische Progressive-Rock-Band Jethro Tull, die ein davon inspiriertes Instrumentalstück aufnahm und am 1.8.1969 auf dem Album Stand Up veröffentlichte. Zu Beginn wird mit Querflöte und Bass das Thema angedeutet und geht dann in eine Jazzrockimprovisation über. Bourrée fehlt seit über 40 Jahren in fast keinem der mittlerweile über 3000 Konzerte der Band! Es gehört neben Aqualung und Locomotive Breath zu den bekanntesten Stücken von Jethro Tull. Bachs Bourrée wurde mehrfach von anderen Gruppen aufgegriffen, darunter von Led Zeppelin (Live-Aufnahme von Heartbreaker); Paul McCartney nannte es als Inspiration für seinen Song Blackbird.

MTV

Am 1.8.1981 ging der New Yorker Musiksender erstmals auf Sendung. Das Programm startete mit dem Song 'Video Killed the Radio Star' der Band 'The Buggles'. In den USA kam es daraufhin nach Jahren der Stagnation wieder zu einem Anstieg der LP-Verkäufe. Bereits zwei Jahre nach dem Start betrug der operative Gewinn von MTV 8 Millionen Dollar. Am 1. August 1987 eröffnete MTV Europa mit dem Song 'Money for Nothing' von den 'Dire Straits'. Der Sender mit seinen Kabelstationen und zwölf Satelliten ist unbestritten das Weltfernsehen Nummer 1, er erreicht fast dreihundert Millionen Haushalte auf allen Kontinenten. Anfänglich reines Kommerzfernsehen, wird heute eine Mischung aus revolutionärem Habitus, hedonistischem Konsumverhalten und angepasstem liberalem Denken propagiert.

Stilblüten aus Schüleraufsätzen

Neben den Prunksälen hatten die Ritter auch noch heizbare Frauenzimmer. // Graf Zeppelin war der erste, der nach allen Richtungen in die Luft schiffte. // Nach einem Zug nach Italien heiratete Alexander der Große eine indische Prinzessin und starb kurze Zeit darauf an den Anstrengungen. // Cäsar machte sofort das Lager voll und jeder stand stramm vor seinem großen Haufen. // Der leichtsinnige Fahrer fuhr durch die nächtlichen Straßen, ohne sein Hinterteil zu beleuchten. // Siegfried hatte an seinem Körper eine wunderbare Stelle, die aber zeigte er nur Kriemhild. // Dann gingen wir in den Zoo. Da war ein großer Käfig mit Affen. Mein Onkel war auch dabei.

Rätsel / Denksport

Valkos lustiges Silbenrätsel

In dieser Aufgabe müssen aus Silben Wörter gebildet werden, deren Bedeutungen doppelsinnig sind. Ordnen Sie die Silben den Aufgaben zu.
  • Sexualkunde-Unterricht
  • Produktionshelfer bei der Verpackung von Schreibflüssigkeiten
  • Maschenwerk um medizinische Hilfsmittel zu Stabilisierung der Arme
  • Wohnungswechsel in der närrischen Zeit
  • Brand eines norddeutschen Höhenzuges
chef - elms - er - er - feu - fül - hung - kar - kehrs - ler - lo - ne - nen - netz - pi - schie - ten - tin - tin - vals - ver - um - zie - zug

Es bleiben einige Silben übrig. Sie ergeben das Lösungswort.

In dieser Aufgabe müssen aus Silben Wörter gebildet werden, deren Bedeutungen doppelsinnig sind. Ordnen Sie die Silben den Aufgaben zu. Mehrere Silben bleiben übrig. Aus ihnen wird das Lösungswort gebildet. BLATT / BREN / DAU / DE / ER / FAS / HEIM / LE / LEI / MES / NASS / NER / RAD / RIE / RUH / SA / SEN / TER / ZEL

Die Lösung der Aufgabe vom 31.07. lautet 1380 (200+280+360+540=1380).
Die Lösung von Valkos Silbenrätsel lautet FETTUCCINE.