www.tagesmix.de
zurück // vor
www.tagesmix.de

10. August

1881: 1768 Aussteller aus 15 Ländern zeigten bei der Ersten Internationale Elektrizitätsausstellung ihre Entwicklungen. Die Messe gab entscheidende Impulse für die Elektrifizierung Europas. Absolutes Highlight der Ausstellung war die Glühlampe - am 10. August 1881 erstrahlten 1000 'Edison-Leuchten' gleichzeitig und machten die Nacht zum Tag.

1973: Mit dem ersten Rammschlag in Laatzen beginnen die Bauarbeiten für die 327 km lange Eisenbahn-Schnellfahrstrecke Hannover–Würzburg. Sie ist die erste Schnellfahrstrecke für über 200 km/h in Deutschland und der erste Neubau einer Fern-Eisenbahnstrecke seit mehr als einem halben Jahrhundert.
Geburtstage:
  • Ian Anderson (*1947), Kopf von Jethro Tull
  • Antonio Banderas (*1960), span. Schauspieler

Spruch des Tages:
Am Anfang steht der Anfänger, am Ende nicht immer der Meister.
Friedrich Löchner

S P O R T
1822: Im mecklenburgischen Doberan wird das erste Galopprennen ausgetragen, mutmaßlich das erste auf dem europäischen Kontinent.
1907: Bei dem am 10. Juni gestarteten Automobilrennen von Peking nach Paris erreicht der italienische Prinz Scipione Borghese als Erster die französische Hauptstadt. Am 30. August trifft das vom Holländer Charles Goddard gesteuerte zweite Fahrzeug ein. Alle anderen Teilnehmer kommen nicht ins Ziel.
1986: Zum ersten Mal wird ein Formel 1-Autorennen in einem Ostblockland ausgetragen. Der Brasilianer Nelson Piquet gewinnt auf dem Hungaroring den Großen Preis von Ungarn.
1988: Der kanadische Eishockeyspieler Wayne Gretzky wechselte für die Rekordsumme von 20 Millionen Dollar von den Edmonton Oilers zu den Los Angeles Kings. Für Gretzky, der als der beste Eishockeyspieler aller Zeiten gilt, wurde die bislang höchste Ablösesumme in der Geschichte des Eishockey gezahlt. Gretzky hatte mit den Edmonton Oilers die Meisterschaft in der nordamerikanischen Profiliga NHL gleich viermal gewonnen. Die Nachrichtenagentur AP wählte Wayne Gretzky 1990 zum Sportler des Jahrzehnts.

Zahlen, Fakten, Links
104 Millionen Spermien produziert ein Mann täglich. Das sind etwa 1200 pro Sekunde.

Person des Tages
Ian Scott Anderson, MBE (* 10. August 1947 in Dunfermline, Schottland) ist ein britischer Sänger, Komponist, Texter, Flötist und Gitarrist. Er ist vor allem als Frontmann der Band Jethro Tull bekannt.

1963 gründete Anderson mit Schulfreunden die Band The Blades. Die Band spielte Soul und Blues, mit Anderson als Sänger und mit der Mundharmonika - er fand erst später zur Querflöte. Ab 1965 hieß die Band John Evan Band. Sie löste sich bald darauf auf. Anderson zog anschließend nach Luton um, wo er den Schlagzeuger Clive Bunker und den Gitarristen und Sänger Mick Abrahams von der Bluesband McGregor's Engine kennenlernte. Zusammen mit dem Bassisten Glenn Cornick gründeten sie die Band Jethro Tull, mit der Ian Anderson bis zur Auflösung 2014 zusammenblieb.

Beim Spielen der Querflöte steht Anderson oft auf nur einem Bein, das andere Bein ist angewinkelt. Ein weiteres Markenzeichen war lange Zeit der einseitig verkürzte Frack.

Das größte Kriegsschiff seiner Zeit

Am 10. August 1628 sank das prächtige, königliche Kriegsschiff 'Vasa' auf seiner Jungfernfahrt vor den Augen tausender entsetzter Zuschauer, noch bevor es den Stockholmer Hafen verlassen hatte. Der Grund für das Unglück waren plötzlich aufkommende Windböen und zu wenig Ballast. Das 52m hohe, mit 64 Kanonen ausgestattete Kriegsschiff wurde mit großem Aufwand als größtes und mächtigstes Kriegsschiff seiner Zeit gebaut und sollte der Stolz der schwedischen Flotte werden. Sein Bau dauerte zwei Jahre.

333 Jahre nach ihrem Untergang wurde die 'Vasa' geborgen und sorgfältig restauriert. Heute kann man sie mit kompletter Takelage im Vasa-Museet, dem einzigen derartigen Seefahrtsmuseum der Welt, bewundern. Die 'Vasa' ist so groß, dass selbst das wundersame, mit enormen Kosten um das Schiff herum gebaute und 1990 fertig gestellte Museum klein erscheint. Die 'Vasa' ist das älteste, komplett erhaltene Kriegsschiff der Welt - mit kunstvollen Holzschnitzereien von über 700 Skulpturen, von denen 500 Figuren darstellen, deren Originalfarbe und Vergoldung verblichen sind. Ebenso bemerkenswert war die Fracht des Schiffes, darunter 400 Münzen, medizinische Instrumente und ein Backgammon-Spiel.

Ein Videofilm demonstriert die exakte, fünfjährige Rekonstruktion des Schiffes nach seiner Entdeckung im Jahr 1961. Das Vasa-Museet ist das meistbesuchte Museum in Skandinavien und ein Muss für jeden Stockholm-Besucher.     Info: www.vasamuseet.se. Die Smithsonian Institution ist der der größte Museums- und Wissenschaftskomplex der Welt. Zu ihr gehören 18 Museen (16 davon in Washington) mit über 142 Millionen Kunstwerken und anderen Exponaten - und das bei freiem Eintritt.

Smithsonian Institution

Die Smithsonian Institution wurde am 10. August 1846 durch ein Gesetz des US-Kongresses mit Mitteln aus der Hinterlassenschaft des 1829 verstorbenen englischen Wissenschaftlers James Smithson zugunsten der Vereinigten Staaten von Amerika mit dem Auftrag „der Vermehrung und Verbreitung von Wissen“ gegründet und ist in Washington, D.C. angesiedelt. James Smithson war niemals in den Vereinigten Staaten. Das Motiv für dieses besondere Vermächtnis ist unbekannt.

Das zur Institution gehörende National Air and Space Museum zählt zu den meistbesuchten Museen der Welt. Die meisten Besucher ziehen Charles Lindberghs Flugzeug 'Spirit of St.Louis' und die Apollo-Raumfahrzeuge an.

Highlights des 'National Museum of Natural History' sind die aufgestellten Dinosaurier und der riesigen. 45,5 Karat schweren Hope-Diamant.

Die Liste der zum Smithsonian gehörenden Museen nimmt scheinbar kein Ende. Viele der über 50 Museen Washingtons versammeln sich um das Gebäude des Capitols, wo sich die grasbedeckte Mall ausdehnt.

Das Prunkstück ist jedoch die National Gallery of Art. Es ist eines der größten Museen der Welt und gehört zu den 'Großen Drei' Amerikas (zusammen mit dem Metropolitan in New York und dem Art Institute of Chicago). Es wurde 1978 durch einen Anbau von I. M. Pei (sein bekanntester Bau in Amerika) erweitert. Heute beherbergt das wuchtige Gebäude die wunderschön präsentierten Werke niederländischer und flämischer Meister, französischer Impressionisten und das poetische Portrait von Ginevra de´ Benci (1474), das einzige Ölgemälde Leonardos da Vincis auf dem amerikanischen Kontinent.

Und wo sonst, wenn nicht in Washington, könnte man ein International Spy Museum finden, das viele Spionagegeheimnisse aus der ganzen Welt entmystifiziert.

Im Nordwesten mit Blick auf den Rock Creek Park liegt das Hillwood Museum and Gardens. Einst gehörte das georgianische Wohnhaus mit 40 Zimmern Marjorie Merriweather Post, einer Salonlöwin und Getreide-Erbin. Heute ist es voll gestopft mit einer riesigen Sammlung von dekorativen Objekten wie Ikonen und Fabergé-Eiern aus Frankreich und dem zaristischen Russland.

Louvre

Ursprünglich war der Louvre das Stadtschloss der französischen Könige in Paris, als Burg bereits im 13. Jahrhundert erwähnt, später von verschiedenen Königen neu erbaut und erweitert. Am 10. August 1793 wurde das Renaissance-Schloss als Museum der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Zu besichtigen war zunächst der königliche Kunstbesitz, der während der französischen Revolution zum Nationaleigentum erklärt wurde. Im Laufe der Zeit kamen weitere konfiszierte Kunstschätze von Adligen und dem Klerus hinzu, außerdem Beutestücke aus den napoleonischen Kriegen.

Zwischen 1981 und 1995 wurde das Museum renoviert und modernisiert, die gläserne Pyramide im Innenhof dient als Haupteingang und wurde zum Symbol für das neue Image. Der Louvre ist das größte Museum der Welt, über 300.000 Exponate sind in seinem Besitz. Pro Jahr kommen mehr als fünf Millionen Besucher, die besonders die berühmten Kunstwerke sehen wollen, wie z.B. die Mona Lisa, die Nike von Samothrake und die Venus von Milo.

Nutzloses Wissen

Das Reich des Mongolenherrschers Dschingis Khan hatte eine Fläche von rund 19 Millionen Quadratkilometern. // Der durchschnittliche Engländer trinkt im Urlaub acht alkoholische Getränke am Tag. // Franziska van Almsicks Sohn heißt Don Hugo. // Lesotho, San Marino und der Vatikan sind die einzigen Staaten, die komplett von einem einzigen Nachbarn umgeben sind. // Nutella heißt seit 1965 so. Vorher wurde die Schokocreme in Deutschland als Cremalba und in Italien als Supercrema verkauft. // Der bayerische Ministerpräsident erhält bei Amtsantritt automatisch einen Verdienstorden. // In der hessischen Stadt Offenbach kommen auf hundert gemeldete Pkw 127 Strafzettel im Jahr, in Hildesheim sind es nur vierzehn

Rätsel / Denksport

Valkos lustiges Silbenrätsel

In dieser Aufgabe müssen aus Silben Wörter gebildet werden, deren Bedeutungen doppelsinnig sind. Ordnen Sie die Silben den Aufgaben zu.
  • Nächtliches Kopflager aus Pistillen
  • Aufzählung der erhöhten Bereiche des Zuschauerraumes im Theater
  • Tätigkeit an Kompassteilen
  • Zusammenschluss von Menschen mit seelischem Schmerz
  • Im Gefängnis gefertigte Erzeugnisse wie Tuch, Samt oder Frottee
ar - be - beit - bund - chen - del - ge - kis - kum - leh - len - lis - mer - na - pel - rang - rer - sen - stem - te - we - zei - zel

Es bleiben einige Silben übrig. Sie ergeben das Lösungswort.

In dieser Aufgabe müssen aus Silben Wörter gebildet werden, deren Bedeutungen doppelsinnig sind. Ordnen Sie die Silben den Aufgaben zu. Mehrere Silben bleiben übrig. Aus ihnen wird das Lösungswort gebildet. BANK / CHEN / DEL / DOP / DRA / E / ER / FER / GAS / GELD / HAUS / LE / NACH / PASS / PEL / SATZ / SEN / TEI

Die Lösung der Aufgabe vom 9.8. lautet KAIRO!
Die Lösung von Valkos Silbenrätsel lautet UMGESTALTUNG.