www.tagesmix.de
zurück // vor
www.tagesmix.de

09. September

1945: Im Cruft Laboratorium der Universität Harvard entdeckte die Computerpionierin Grace Murray Hopper den ersten 'Bug' (deutsch: Insekt) in einem Computer. Während eines Testlaufs waren Störungen aufgetreten, die das elektromechanische Gerät außer Betrieb setzten. Ursache dafür war eine Motte, die sich in die Schaltkreise des Mark II-Computers verirrt und die Kontakte blockiert hatte. Die von Hopper sorgsam entfernte Motte wurde in das Logbuch des Laborteams eingeklebt und kann heute im Naval Museum von Dahlgren, Virginia, besichtigt werden. Die Bezeichnung 'bug' für einen technischen Defekt war bereits seit 1889 gebräuchlich, als Thomas Alva Edison ein imaginäres Insekt als Ursache für eine Störung seines Phonographen vermutete.

1956: Erstmalig war Elvis Presley in der 'Ed Sullivan Show' zu Gast. Der Auftritt in der beliebten US-Unterhaltungssendung, die von geschätzten 60 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern im Fernseher verfolgt wurde, trug erheblich zum enormen Erfolg des Musikers bei. Der in East Tupelo/Mississippi geborene Sänger wurde mit seinen Rocksongs und Balladen zum Idol - und ist es noch. Elvis Auftreten mit dem provozierenden Hüftschwung machte ihn damals zum Bürgerschreck bei der älteren Generation. Hits wie 'Jailhouse Rock', 'Love me tender' und 'In the ghetto' gehören zu den weltweit bekanntesten Songs des 20. Jahrhunderts. Sein Erfolg brachte ihm den Titel 'The King of Rock 'n' Roll' ein. Insgesamt verkauften sich seine Platten über 500 Millionen Mal.

1976: Am 9. September 1976 starb Mao Tse-tung. Als einer der Mitbegründer der KP Chinas wurde Mao bald zu deren unbestrittenem Führer. 1949 rief er die 'Volksrepublik' aus, deren höchste Autorität er bis zu seinem Lebensende blieb.
Geburtstage:
  • Clemens Brentano (1778-1842), dt. Dichter der Romantik
  • Leo Tolstoi (1828-1910), russ. Schriftsteller
  • Georg 'Schorsch' Hackl (*1966), deutscher Rennrodler, Olympiasieger

Spruch des Tages:
Nehmen wir die Menschen wie sie sind - andere gibt´s nicht.
Konrad Adenauer

S P O R T
1891: Charles Terront trifft als Sieger des auf Initiative der Zeitung Le Petit Journal veranstalteten ersten Radrennens Paris–Brest–Paris nach 71:22 Stunden Fahrtzeit wieder in Paris ein. Weitere 97 von 206 gestarteten Fahrern folgen, die letzten benötigen zehn Tage für die Strecke.
Der bis heute gültige Zuschauerrekord für Fußball-Punktspiele in Deutschland wurde am 9. September 1956 erreicht, als mehr als 100.000 Zuschauer das Ortsderby zwischen SC Rotation Leipzig und SC Lokomotive Leipzig (1:2) besuchten.
1970: Uwe Seeler spielt sein 72. und letztes Länderspiel (3:1 gegen Ungarn in Nürnberg) und überbietet damit den Vorkriegsrekord von Paul Janes.
2007: Bei der WM in Stuttgart gewinnt Fabian Hambüchen (19) an seinem Spezialgerät Reck das erste deutsche Gold im Kunstturnen seit 1997.

Zahlen, Fakten, Links
Charlie Chaplin wurde Dritter bei einem Charlie-Chaplin-Ähnlichkeitswettbewerb.

Person des Tages
Georg Hackl (* 9. September 1966 in Berchtesgaden), genannt Hackl Schorsch, ist ein ehemaliger deutscher Rennrodler und Sportsoldat im Rang eines Stabsfeldwebels. Zu seinen größten sportlichen Erfolgen zählen drei olympische Gold- sowie zwei Silbermedaillen im Einsitzer, die er bei sechs Teilnahmen in Folge von 1988 bis 2006 errang.

Hackl nahm bisher an 11 Weltmeisterschaften der Funsportart Wok-Fahren teil. Im Einzel-Wok wurde er neun Mal Weltmeister (2004, 2005, 2007-2013) und zweimal Vizeweltmeister (2006 und 2014), im Vierer-Wok erreichte er einmal den zweiten Platz (2006). Damit ist Hackl der mit Abstand erfolgreichste Wok-Fahrer. Scherzhaft wird er deswegen mitunter 'Wokl-Schorsch' tituliert.

Hackl wurde 2012 von der FIL in die Hall of Fame aufgenommen.

Reinhard Furrer

Reinhard Alfred Furrer (* 25. November 1940 in Wörgl, Nordtirol; † 9. September 1995 in Berlin) war ein deutsch-österreichischer Wissenschaftsastronaut. Er starb am 9. September 1995 bei einem Flugzeugabsturz während einer Flugshow auf dem Flugplatz Johannisthal in Berlin, bei der er Ehrengast war. Nach Ende des offiziellen Programms wollte er am Rundflug mit einer historischen Messerschmitt Bf 108 teilnehmen. Nach einer in zu geringer Höhe ausgeführten Kunstflugfigur stürzte die Maschine ab, Pilot Gerd Kahdemann und Furrer waren sofort tot. Es konnte nicht geklärt werden, wer die Maschine geflogen hatte, weil die Maschine ein Doppelsteuer hatte.

Das Spielzeug des Jahrhunderts

Wie oft reichen die 2013 produzierten Lego-Bausteine, nacheinander gelegt, um die Welt? Antwort: mehr als 20-mal. Im Durchschnitt besitzt jeder Mensch auf der Erde 94 Lego-Bausteine. Der im Jahr 1958 erfundene Baustein hat die Welt erobert. Dabei begann die Unternehmensgeschichte schon früher. Bereits 1932 beschloss der Tischlermeister Ole Kirk Kristiansen, Holzspielzeuge herzustellen. Zwei Jahre später entschied er sich für den Namen 'Lego'. Die Abkürzung setzt sich aus den zwei dänischen Wörtern 'leg' und 'godt' zusammen, was übersetzt 'spiel gut' heißt. Und damit sollte er Recht haben. Denn bis heute bekommen Kinder glänzende Augen, wenn sie Spielsachen von Lego entdecken.

Langweilig scheint es nie zu werden: Allein für sechs Steine einer Farbe mit zwei mal vier Noppen soll es nach Aussage von Lego 915 Millionen Kombinationsmöglichkeiten geben. Für zwei Steine gibt es schon 24 Möglichkeiten. Die Bestimmung der Möglichkeiten für drei Steine dürfte schon eine mathematische Herausforderung sein. Wegen seiner unendlichen kreativen Möglichkeiten wurde der Stein Ende der 90er Jahre vom Verband britischer Spielzeughändler und dem US Fortune Magazin zum "Spielzeug des Jahrhunderts" gewählt.

Aber nicht nur die Lego-Bausteine gehören ins Sortiment des dänischen Unternehmens. Duplo, die Spielsteine für die ganz kleinen Kinder ab 18 Monaten, die bekannten Minifiguren oder auch 'Lego Technik' laden Kinder zum Spielen ein. Genauso wie die 'Lego Mindstorms'. Hier können Kinder ihren eigenen Roboter bauen und diesen sogar selbst programmieren. Auch Computerspiele gehören längst zur Lego-Welt. Nicht zu vergessen die Erlebnisparks, wo Kinder beispielsweise nachgebaute Städte oder lebensgroße Figuren bewundern können. 2014 erschien sogar der erste Lego-Kinofilm.

Bis heute ist Lego als Aktiengesellschaft in Familienbesitz. Hauptsitz der Firmengruppe ist immer noch Billund, der Geburtsort der Legosteine im dänischen Jütland. Mit einem Umsatz von 25,4 Milliarden dänischen Kronen (3,4 Milliarden Euro) im Jahr 2013 und einem Nettogewinn von umgerechnet 821 Millionen Euro gehört Lego zu den größten globalen Spielwarenherstellern. Derzeit verkaufen die Dänen ihre Produkte in mehr als 130 Ländern.

Einige Zahlen zu Lego:

Die 24 Möglichkeiten für 2 Steine

Rätsel / Denksport

Es sind Wörter mit fünf Buchstaben gesucht. Der erste Buchstabe des Wortes steht in der ersten Zeile der Tabelle, der zweite in der zweiten Zeile .... Es bleiben fünf Buchstaben übrig. Sie ergeben (in der richtigen Reihenfolge) das Lösungswort!

Zündschnur, Spielfigur, Wohlgeruch, Bauwerk, Spielleitung, insgesamt, Singvogel, Laubbäume



Die Lösungen der Aufgaben vom 08.09. lauten 34 Gondeln und ANTANANARIVO!
Die Lösung für Valkos Teekesselaufgabe 42 lautet Philadelphia (Etappe, Loch, Kiwi, Leu, Bart, Dom, Serie, Welt, Pin/PIN, Brach, Trieb, Graf).

Valkos lustiges Silbenrätsel

In dieser Aufgabe müssen aus Silben Wörter gebildet werden, deren Bedeutungen doppelsinnig sind. Ordnen Sie die Silben den Aufgaben zu. Mehrere Silben bleiben übrig. Aus ihnen wird das Lösungswort gebildet.
  • Reflexion von der Stirn von Fernsehkoch Horst
  • Einer Naturreligion angehörender Bewohner einer nieders. Stadt
  • Uniformgürtel für Turngeräte
  • Harkengriffstück
  • Gedichtvögel
a - ben - bra - bur - chen - de - de - ger - glanz - heft - hei - kop - li - lich - lü - ne - pel - pfer - re - si - stau - ter - ver

Valkos Teekessel - Teil 43

  • Mein Teekessel ist ein Schweizer Kanton. Meinen Teekessel haben Frau Salesch und Her Hold studiert. (1)
  • Mein Teekessel ist personenbezogen eine Pflaume. An meinem Teekessel legen Schiffe an. (2)
  • Mein Teekessel bedeutet fortscheuchen. Mein Teekessel bedeutet verkaufen, handeln. (1)
  • Mein Teekessel ist ist die Stadt von Shakespeares Liebenden. Mein Teekessel hieß früher Feldbusch. (6)
  • Mein Teekessel umschließt das Rückenmark. Mein Teekessel ist ein Strudel. (4)
  • Mein Teekessel ist ein Korrosionsprodukt. Mein Teekessel spielte nach dem HSV bei den New York Red Bulls frank im Tor. (2)
  • Mit meinem Teekessel redet Paul Garfunkel an. Mein Teekessel ist englische Kunst. (2)
  • Mein Teekessel beschreibt CDs, DVDs und Blu-rays. Mein Teekessel ist ein Alpenpass. (5)
  • Mein Teekessel ist ein Aufgussgetränk. Mein Teekessel erleichtert beim Golf den Abschlag. (3)
  • Mein Teekessel musste in der DDR planmäßig erfüllt werden. Mein Teekessel ist die linke Seite eines Kontos.. (2)
Die Ziffern in Klammern geben die Position des Lösungsbuchstabens an. Wenn Sie die Buchstaben aneinander hängen, dann erhalten Sie zwei Inseln.