www.tagesmix.de
zurück // vor
www.tagesmix.de

11. September

1867: Am 11. September 1867 erschien in Hamburg der erste Band des 'Kapital' - des zentralen Werkes von Karl Marx, mit dem dieser seine Theorie vom wissenschaftlichen Sozialismus begründete.

1965: Ausnahmezustand im westfälischen Münster und Zufriedenheit bei der Polizei - befürchtete Ausschreitungen blieben aus: Die umjubelte britische Band Rolling Stones trat zum ersten Mal in Deutschland auf und rund 10.000 Fans sahen die Briten in der Halle Münsterland - 'Satisfaction' war der Hit der Saison. Mick Jagger und Keith Richards, die sich schon als Sechsjährige kannten und auf dieselbe Schule gingen, hatten 1962 die Stones gegründet, und wurden zu Multimillionären.

2001: Terroranschläge in Amerika Zwei entführte Passagierflugzeuge rasen in das New Yorker World Trade Center, ein weiteres in das US-Verteidigungsministerium, ein viertes stürzt ab. Hinter den Terrorangriffen verbirgt sich die Terrororganisation El Kaida des islamischen Extremisten Osama bin Laden.
Geburtstage:
  • Carl Zeiss (1816-1888), dt. Mechaniker und Unternehmer
  • Theodor W. Adorno (1903-1969), dt. Philosoph und Soziologe
  • Franz Beckenbauer (*1945), dt. Fußballspieler, Teamchef der Nationalmannschaft 1984-90

Spruch des Tages:
Ein Physiker ist jemand, der jeden technischen Defekt erklären, aber nicht reparieren kann.
Michael Schiff

S P O R T
1972: Die Spiele der XX. Olympiade gehen in München einen Tag später als geplant mit der Schlussfeier zu Ende. Die Anwesenden erheben sich bei der Veranstaltung, um der Opfer beim Olympia-Attentat auf israelische Athleten zu gedenken.
2012: Österreich unterlag in Wien der deutschen Fußballnationalmannschaft im Rahmen der Weltmeisterschaftsqualifikation mit 1:2. Das Kuriose daran war die Tatsache, dass in der österreichischen Startaufstellung neun Spieler aus der deutschen Bundesliga standen. In der deutschen Mannschaft waren es nur acht Spieler.

Zahlen, Fakten, Links
1897 überführte Scotland Yard den ersten Täter aufgrund seines Fingerabdrucks.

Person des Tages
Carl Zeiss (* 11. September 1816 in Weimar; 3. Dezember 1888 in Jena) war ein deutscher Mechaniker und Unternehmer. Er gründete die Firma Carl Zeiss.

Im Jahre 1847 nahm er die Produktion einfacher Mikroskope auf, die sich schon bald als ein ganz besonderer Verkaufsschlager erweisen sollten. Sie behaupteten sich so gut gegenüber der Konkurrenz sowie selbst seinem Lehrmeister Körner, weil sie nicht nur billiger, sondern auch besser waren. Denn bei den von Zeiss gelieferten Geräten erfolgte die Scharfeinstellung nicht wie bei der Konkurrenz durch Verstellen des Objekttisches, sondern durch Verstellen der Säule, die die Optik trug, was von den Benutzern besonders gelobt wurde.

Seine Werkstatt leitete Zeiss im streng patriarchalischen Sinn. Mikroskope, die von seinen Gehilfen nicht mit der von ihm verlangten hohen Präzision gefertigt worden waren, zerschlug er eigenhändig mit dem Hammer auf dem Amboss. In solchen Fällen verweigerte er die Auszahlung des Lohnes an den betreffenden Gehilfen ebenso wie bei zu langsamem Arbeitstempo.

Trotzdem herrschte ein gutes Betriebsklima. Dazu trugen die jährlichen Betriebsausflüge per Pferdewagen und sonstigen Festlichkeiten bei, die Zeiss auf Firmenkosten organisierte. Außerdem lud er seine Mitarbeiter gern zu sich in den Garten ein und bewirtete sie dort mit Wein und belegten Broten. Neu einzustellende Belegschaftsmitglieder bat er zunächst einmal in die Wohnstube und befragte sie bei einem Glas Wein ausgiebig.

Roboterfußball

Roboterfußball ist die Umsetzung des bekannten Mannschaftsspieles Fußball für mobile Roboter. Bedeutende internationale Wettkämpfe im Roboterfußball sind der RoboCup sowie die von der Federation of International Robot-Soccer Association (FIRA) ausgerichtete Weltmeisterschaft. RoboCup hat als langfristiges Ziel gesetzt, im Jahr 2050 den menschlichen Weltmeister in einem gewöhnlichen Fußballspiel zu schlagen.

Der RoboCup wird in mehreren Spielklassen ausgetragen:

Simulation-League
Dieser Teil des Robocups spielt sich rein virtuell ab: Auf einem Rechner spielen elf Softwareagenten pro Team. Für jeden ist ein eigenes Programm zuständig. Auf dem virtuellen Feld gibt es einen virtuellen Schiedsrichter [..]

Small Size League
Bis zu fünf kleine Roboter pro Team spielen auf einem 230 mal 280 Zentimeter großen Spielfeld. Sie werden vollständig von externen Computern gesteuert, die auf eine Beobachtungskamera über dem Spielfeld zugreifen. Die Fortbewegung erfolgt auf Rädern. Zum Schießen des Balls dient eine Vorrichtung mit einer spannbaren Feder.

Middle Size League
Bis zu fünf Roboter pro Team spielen auf einem zirka 5 mal 10 Meter großem Feld. Jeder Roboter hat eigene Sensoren und entscheidet völlig autonom. Aber die Spieler stehen über Funk untereinander und mit einem Computer in Verbindung.

Sony Legged League
In dieser Liga werden ausschließlich die vierbeinigen Aibos, also speziell programmierte Spielzeug-Roboterhunde verwendet. Bis zu vier Roboterhunde pro Team spielen auf einer Fläche von zirka 3 mal 5 Metern. Die Aibos entscheiden selbständig. Sie können über Funk miteinander Nachrichten austauschen.

Humanoid League
Hier zeigen menschenartige Roboter (Humanoide) ihre Fähigkeiten im Laufen und Kicken. Es gibt verschiedene Größenklassen. Sie alle dürfen teilweise von Hand ferngesteuert werden. Beurteilt werden Leistungsfähigkeit und autonome Steuerung.

Quelle: Heinz-Nixdorf-Museumsforum
Auf Wikipedia gibt es einen interessanten Artikel zum Thema Roboterfußball!


Rätsel / Denksport

Dies ist eine Aufgabe aus der Zeit, als es für einen Sieg beim Fußball nur zwei Punkte gab. Bei einem Unentschieden bekam auch früher jede Mannschaft einen Punkt.
Bei einem Turnier nahmen fünf Mannschaften teil, wobei jede Mannschaft genau einmal gegen jede andere spielte.

Es ergab sich folgende Tabelle:

Mannschaft Punkte Tore
Adorf 7:1 3:0
Bedorf 6:2 2:0
Cedorf 5:3 5:2
Dedorf 2:6 4:3
Edorf 0:8 1:10

Wie ging das Spiel Cedorf gegen Dedorf aus?

Die Lösungen der Aufgaben vom 10.11. lauten: 3 Hunde, 41 Katzen und 56 Mäuse, Kopenhagen.
Die Lösung für Valkos Teekesselaufgabe 44 lautet Santo Domingo (Atlas, Delta, Bernstein, Instrument, Orion, Kondition, Hugo, Plasma, Bastei, Finne, Balg, Kanone).

Valkos lustiges Silbenrätsel

In dieser Aufgabe müssen aus Silben Wörter gebildet werden, deren Bedeutungen doppelsinnig sind. Ordnen Sie die Silben den Aufgaben zu. Mehrere Silben bleiben übrig. Aus ihnen wird das Lösungswort gebildet.
  • Von Frau Simonis selbst zubereiteter Sauerkohl
  • Armknochen einer Landspitze
  • Kleiner Wald aus kleinen Hühnerprodukten
  • Mindestanzahl der Schubladen einer Kommode
  • Einer Zigarettenmarke verliehenes Herrschaftszeichen
chen - de - ei - ein - ern - fach - hain - hei - ka - kraut - kro - le - ma - ne no- pel - ri - san - te

Valkos Teekessel - Teil 45

  • Mein Teekessel ist der französische Name von Lüttich. Mein Teekessel ist ein Ruhemöbel. (4)
  • Mein Teekessel bedeutet schlau, pfiffig, listig. Mein Teekessel ist ist eine gesetzlich geschützte Zuckerart. (7)
  • Mein Teekessel ist Gelächter. Mein Teekessel ist eine Pfütze. (5)
  • Mein Teekessel ist ein Singvogel. Nach meinem Teekessel ist der drittgrößte bayrische See benannt. (5)
  • Mein Teekessel ist ein Zigarettenstummel. Mein Teekessel ist eine Mülldeponie. (5)
  • Mein Teekessel ein Spruchkörper des Gerichts. Mein Teekessel ein kleiner Wohnraum. (4)
  • Mein Teekessel ist der Vorname von US-Schauspieler Bridges. Mein Teekessel ist ein Schönling. (4)
  • Mein Teekessel half Theseus aus dem Labyrinth. Mein Teekessel ist ein nautisches Längenmaß. (5)
  • Mein Teekessel ist eine erzeugte Ware oder Dienstleistung. Mein Teekessel ist ein Rechenergebnis. (4)
Die Ziffern in Klammern geben die Position des Lösungsbuchstabens an. Wenn Sie die Buchstaben aneinander hängen, dann erhalten Sie einen Tiernamen aus der Fabel.