www.tagesmix.de
zurück // vor
www.tagesmix.de

10. Oktober

1957: Kernreaktor geriet in Brand
In der englischen Stadt Windscale (heute Sellafield) ereignete sich ein Nuklearunfall. Bei einem Brand in einem der Plutonium-Reaktortürme wurden erhebliche Mengen Radioaktivität freigesetzt. Der Unfall wurde vor den Behörden tagelang geheim gehalten. Offiziell zugegeben wurden mittlerweile zwischen 30 und 40 Todesopfer, die Nachbarschafts-Lobby Core sprach dagegen von mehr als 1000 Menschen, die an Spätfolgen wie Blut-, Knochenmarks- und Schilddrüsenkrebs gestorben seien. Immer wieder wurden Arbeiter bei nachfolgenden Unfällen in dieser Atomanlage radioaktiv verstrahlt. Leukämie bei Kindern ist in der Umgebung des Werkes zehnmal so hoch wie im britischen Durchschnitt, Krebs bei Erwachsenen um das Dreifache häufiger.

1958: Privatkredit für alle
Am 10. Oktober 1958 schrieb der damalige Wirtschaftsminister Ludwig Erhard dem IX. Deutschen Bankiertag: Eines seiner Anliegen war es, Kredite auch an Privatpersonen zu vergeben.

1961: Elektrifizierung der Transsibirischen Eisenbahn
Ein 5500 Kilometer langer Streckenabschnitt der Transsibirischen Eisenbahn zwischen Moskau und dem Baikalsee wurde nach Abschluss der Bauarbeiten elektrifiziert. Die Bahnstrecke der "Transsib" erstreckt sich über eine Länge von 9300 Kilometern von Moskau bis an den Pazifik nach Wladiwostok führt. Sie bildet Sibiriens Hauptverkehrsachse und ist eine touristischen Attraktion Russlands. Die Bahn wurde in erschiedenen Regionen gleichzeitig gebaut. Es entstanden die Westsibirische-, die Mittelsibirische-, die Baikal-, die Transbaikalische-, die Amur- und die Ussuri-Bahn. Als erstes Teilstück wurde die Ussuri-Bahn 1897 dem öffentlichen Verkehr übergeben. Heute ist die gesamte Strecke elektrifiziert.

1962: Spiegel-Affäre
Am 10. Oktober 1962 löste der 'Spiegel' mit einem Bericht über das NATO-Herbstmanöver eine Regierungskrise aus. Zunächst wurde das Magazin des Landesverrats bezichtigt, leitende Redakteure wurden vorübergehend verhaftet, schließlich musste Verteidigungsminister Strauß wegen dieser Maßnahmen zurücktreten.

1999: London Eye
Am 10. Oktober 1999, kurz vor der Feier zur Jahrtausendwende, wurde am Ufer der Themse das 'Millennium Wheel', besser bekannt als 'London Eye', errichtet. Mit einer Höhe von 135 Metern ist das Riesenrad eines der höchsten Bauten Londons. Eine komplette Runde dauert 30 Minuten, wobei die Besucher in oder aus der jeweiligen der 32 Kapseln steigen können, während sich das 'London Eye' weiter dreht. Seit der Eröffnung 2000 besuchten täglich durchschnittlich rund 10.000 Menschen die Londoner Attraktion. Momentan (2011) ist es das drittgrößte Riesenrad der Welt. Bis zum 4. Januar 2004 war das London Eye das höchste Riesenrad der Welt, wurde aber dann durch ein neues 160 Meter hohes Riesenrad, dem 'Stern von Nanchang' in Nanchang, China abgelöst, das wiederum mit der Eröffnung des 'Singapore Flyer' am 1. März 2008 als größtes Riesenrad der Welt ersetzt wurde.
Geburtstage:
  • Giuseppe Verdi (1813-1901), italien. Komponist
  • Fridtjof Nansen (1861-1930), norweg. Polarforscher, Zoologe und Diplomat

Spruch des Tages:
Den Fachmann erkennt man am sichersten daran, dass er dem Laien auch dann widerspricht, wenn dieser Recht hat.
Theo Herbst

S P O R T
1936: Sepp Herberger wird zum Reichstrainer der deutschen Fußballnationalmannschaft ernannt.
1965: Lothar Emmerich erzielt als erster und einziger deutscher Spieler sechs Tore in einem Europapokalspiel (Borussia Dortmund - FC Floriana 8:0).

Zahlen, Fakten, Links
Aus dem Werk des spanischen Komponisten Francico Tarrega (1852-1909) sind heute der 13. bis 17. Takt seines 'Großen Walzers' am bekanntesten - aus ihnen besteht der typische Nokia-Klingelton.

Person des Tages
Fridtjof Wedel-Jarlsberg Nansen (* 10. Oktober 1861 in Store Frøen bei Christiania (Oslo); † 13. Mai 1930 in Lysaker bei Oslo) war ein norwegischer Zoologe, Polarforscher, Diplomat und Friedensnobelpreisträger.

Nansen studierte Zoologie an der Universität von Christiania und war später als Kurator des Bergen Museum tätig, wo er eine Doktorarbeit über das Zentralnervensystem niederer Meerestiere verfasste, die bedeutende Beiträge zu den Grundlagen der modernen Neurologie lieferte. Ab 1897 widmete er sich der damals noch jungen Forschungsdisziplin Ozeanographie, unternahm hierzu mehrere Forschungsreisen hauptsächlich in den Nordatlantik und war an der Entwicklung von Gerätschaften für die Meeresforschung beteiligt.

In seiner Tätigkeit als Polarforscher durchquerte er 1888 als Erster Grönland über das Inlandeis und stellte während seiner Nordpolarexpedition (1893–1896) gemeinsam mit Fredrik Hjalmar Johansen am 8. April 1895 mit einer geographischen Breite von 86° 13,69 N einen neuen Rekord in der bis dahin größten erreichten Annäherung an den geographischen Nordpol auf. Er revolutionierte die Techniken des polaren Reisens und beeinflusste damit alle nachfolgenden Expeditionen in Arktis und Antarktis.

Bei den Bestrebungen zur politischen Unabhängigkeit Norwegens nahm Nansen als einer der angesehensten Bürger seines Landes eine Schlüsselfunktion ein. Im Jahr 1905 war er ein vehementer Verfechter für die Beendigung der seit 1814 bestehenden schwedisch-norwegischen Personalunion und half bei der Inthronisation des damaligen Prinzen von Dänemark zum norwegischen König Haakon VII. Zwischen 1906 und 1908 arbeitete Nansen im diplomatischen Dienst in London, wo er an den Verhandlungen zur völkerrechtlichen Anerkennung der Souveränität Norwegens beteiligt war.

Im letzten Jahrzehnt seines Lebens diente Nansen als Hochkommissar für Flüchtlingsfragen dem nach dem Ersten Weltkrieg gegründeten Völkerbund. Für seine Verdienste um die internationale Flüchtlingshilfe erhielt er 1922 den Friedensnobelpreis.

Panamakanal

1913: US-Präsident Woodrow Wilson, Bauherr des Panamakanals, sprengte aus einer Distanz von 6500 Kilometern die Sperre des Gamboa-Staudamms. Damit war die Wasserweg-Verbindung zwischen Atlantischem und Pazifischem Ozean frei. Der Seeweg zwischen der Ost- und Westküste Nordamerikas wurde somit erheblich verkürzt, da die Umschiffung Südamerikas entfiel. Die Schiffspassage zwischen New York und San Francisco verkürzte sich um 14.581 Kilometer. Der Bau des Kanals wurde 1859 von Ferdinand de Lesseps begonnen. Nach der Zahlungsunfähigkeit seiner Gesellschaft wurde das Projekt 1904 von den USA weiter geführt.
Alte Fettflecke werden wie neu, wenn man sie ab und zu mit etwas Öl bestreicht. // Ein Pessimist ist ein Mensch, der von zwei Übeln beide wählt. // Was kann schon ein Tag bringen, der mit Aufstehen beginnt. // Der Wahnsinn nimmt zu, die Vernunft bleibt schlank. // Alles wird von Tag zu Tag schwerer - ich auch. // Trau keinem über dreißig - und keinem unter dreißig.

Die britischen Kronjuwelen

Die Britischen Kronjuwelen gelten als die wertvollste Sammlung von Diamanten und Juwelen auf der Welt. Sie werden im Tower von London aufbewahrt. Der dort ausgestellte Teil der Kronjuwelen ist jedoch nur ein kleiner Teil des gesamten Schatzes. Die Kronjuwelen werden nur zu besonderen Anlässen getragen, insbesondere während der Krönungszeremonie eines neuen Monarchen und zur alljährlichen Parlamentseröffnung.

1216 gingen die englischen Kronjuwelen unter Johann Ohneland verloren. Es heißt: Am 10. Oktober 1216 fährt König Johann mit seiner Wagenkolonne, die seinen gesamten Besitz inklusive Kronschatz enthält, von dem kleinen Städtchen King's Lynn an der englischen Ostküste in Richtung Nordwesten nach Lincolnshire. Vor ihnen lag das Mündungsgebiet von vier Flüssen, genannt „The Wash“ – die Waschküche. In der damaligen Zeit lag King's Lynn praktisch an den Ufern des Wash, einer breiten, seichten Nordseebucht an der Ostküste, zwischen Lincolnshire und Norfolk, deren Ränder aus wandernden, unsicheren und häufig überfluteten Sandbänken bestand. Niemand wollte einen Umweg in Kauf nehmen und man versuchte durch den düsteren Nebel zu fahren. Die Kolonne verfehlte aber im Nebel den richtigen Weg und versank im Treibsand. Vermutet wird, dass insbesondere die St. Eduard-Krone und das Zepter mit dem Kreuz eine Neuanfertigung nach Johanns Tode seien und die Originale somit seit 800 Jahren auf dem Grunde des Wash liegen.

Seit Johanns Tod wurden die Kronjuwelen des Königs in der Abtei von Westminster aufbewahrt. 1303 wurden sie in den Tower von London überführt.

Oliver Cromwell, Lord-Protektor des englischen Commonwealth, ließ nach der Hinrichtung von König Karl I. im Jahre 1649 den gesamten Kronschatz zerlegen und als Symbol ehemaliger, verhasster Tyrannenherrschaft veräußern. Karl II. (1660–1685) ließ einen neuen Kronschatz anfertigen: Drei Herrscherkronen, fünf Frauenkronen sowie die Krone des Prince of Wales.

Während des Zweiten Weltkrieges sollten die Juwelen in einer Geheimaktion in den Gewölben der Sun Life Insurance Company in Montreal, Kanada zusammen mit dem Goldschatz der Bank von England ausgelagert werden. Jedoch wurden sie ins Windsor Castle verbracht, da zum Einen die Kronjuwelen das Land nie verlassen dürfen und des Weiteren ein Verlust im Atlantischen Ozean als weitaus gravierender empfunden worden wäre.

Insgesamt gibt es zwei komplette Sätze von Kopien der Kronjuwelen. Einer von ihnen befindet sich in Fort Catherine auf Bermuda. Für die Krönung 1953 wurden Repliken angefertigt, welche die Fluggesellschaft British Airways der Königin schenkte. Nach der Krönung tourten sie als Ausstellung um die Welt. Die Juwelen existieren noch, werden aber nicht ausgestellt. Bekannt ist, dass nach einem Anschlag der IRA am 17. Juli 1974 auf den Tower of London die Originale gegen Kopien ausgetauscht wurden, für den Fall eines weiteren Anschlags. Einzelne Nachbildungen der Kronjuwelen, welche im Krönungsgottesdienst benutzt werden, befinden sich im Besitz der Westminster Abbey und werden bei den Proben der Krönung benutzt. Auch sie sind öffentlich nicht zugänglich.
s.a. 9. Mai: Der Raub der Kronjuwelen

Rätsel / Denksport

Valkos lustiges Silbenrätsel

In dieser Aufgabe müssen aus Silben Wörter gebildet werden, deren Bedeutungen doppelsinnig sind. Ordnen Sie die Silben den Aufgaben zu.
  • Weniger als zwei Nenner
  • Den Hafen verlassendes Geschlechtswort
  • Schneidwerkzeug von Schauspielerin Eva (1929-2008, drei Durbridge-Krimis)
  • Glimmende Atmungsorgan
  • Umher springendes Steinobst
  • Zum Aufbewahren von Flechsen benutzter Behälter für Klingenwaffen
ar - aus - be - de - ein - geis - gen - kel - kir - lauf - ler - lun - mes - nen - pflug - rung - sche - schei - schwel - seh - ser - te - tei - ti - toll

Es bleiben einige Silben übrig. Sie ergeben das Lösungswort.


Valkos Teekessel - Teil 68

  • Mein Teekessel ist eine literarische Gattung. Mein Teekessel ist der Vorname eines ehem. Bundespräsidenten. (3)
  • Mein Teekessel ist wohl die erste Schlagwaffe gewesen. Mein Teekessel heißt beim Geflügel auch Schlegel. (3)
  • Mein Teekessel ist eine Abstellanlage für Fahrräder. Mein Teekessel hält den Christbaum senkrecht. (7)
  • Mein Teekessel ist ugs. eine hohe Niederlage im Sport. Mein Teekessel ist ein Wickel, eine Kompresse. (6)
  • Mein Teekessel ist eine kurze skizzenhafte Darstellung. Mein Teekessel eine Form der Schachkomposition. (6)
  • Mein Teekessel ist ugs. Marihuana. Mein Teekessel ist eine Wiesenpflanze. (2)
  • Mein Teekessel verbindet Muskel und Knochen. Mein Teekessel überträgt die Energie des Bogens auf den Pfeil. (4)
  • Mein Teekessel ist die Abk. einer nordeurop. Währung. Mein Teekessel repräsentiert die olympische Bewegung. (2)
  • Mein Teekessel ist ein Sitzmöbelstück. Mein Teekessel ist ein Kreditinstitut. (1)
  • Mein Teekessel ist Bewohner einer Saalestadt. Mein Teekessel „klaute“ 1966 den WM-Ball (Helmut 1939-2012). (5)
  • Mein Teekessel wird in Joule gemessen. Mein Teekessel ist der Name eines Fußballvereins in Cottbus. (4)
Die Ziffern in Klammern geben die Position des Lösungsbuchstabens an. Wenn Sie die Buchstaben aneinander hängen, dann erhalten Sie einen Tiernamen aus der Fabel.

In einem Beutel befinden sich genau 10 weiße, 12 schwarze und 16 rote Kugeln von gleicher Größe und gleichem Gewicht. Wie viele Kugeln muss man dem Beutel mit verbundenen Augen entnehmen, um mit Sicherheit drei Kugeln von der gleichen Farbe zu erhalten?

In einem Beutel befinden sich genau 10 weiße, 12 schwarze und 16 rote Kugeln von gleicher Größe und gleichem Gewicht. Wie viele Kugeln muss man dem Beutel mit verbundenen Augen entnehmen, um mit Sicherheit drei Kugeln von jeder Farbe zu erhalten?

Die Lösung der Aufgabe vom 9.10. lautet 8 cm3:
Die Lösung von Valkos Silbenrätsel lautet JOHANNISBROT.
Die Lösung für Valkos Teekesselaufgabe 67 lautet Kassiopeia (Kopf, Salat, Leser, Glas, Antritt, Ohm, sprengen, Blei, Schiff, Verfassung).