www.tagesmix.de
zurück // vor
www.tagesmix.de

18. Oktober

1989: Honecker tritt zurück
Am 18. Oktober 1989 tritt DDR-Staatsratsvorsitzender und SED-Parteichef Erich Honecker zurück. Zu seinem Nachfolger wird Egon Krenz ernannt.
Geburtstage:
  • Heinrich von Kleist (1777-1811), deutscher Schriftsteller
  • Melina Mercouri (1925-1995), griechische Schauspielerin und Politikerin
  • Klaus Kinski (1926-1991), deutscher Schauspieler
  • Martina Navratilova (*1956), tschech.-US-amerikanische Tennisspielerin

Spruch des Tages:
Glücklich ist nicht, wer anderen so vorkommt, sondern wer sich selbst dafür hält.
Seneca

S P O R T
1968: In der Höhe von Mexiko-City gelingt Bob Beamon (22, USA) der 'Sprung ins nächste Jahrtausend'! 8,90 Meter steigern den Weltrekord um 55 Zentimeter.
1992: Mit dem 500-km-Rennen von Magny-Cours endet das bislang letzte Rennen der Sportwagen-Weltmeisterschaft. An eine Fortsetzung des Wettbewerbs ist ab dem Jahr 2012 gedacht.
2004: Durch einen Sieg in der 14. Partie verteidigt der Russe Wladimir Kramnik den Weltmeistertitel im klassischen Schach erfolgreich gegen den ungarischen Herausforderer Péter Lékó.
2009: Durch den fünften Platz im Großen Preis von Brasilien kann sich Jenson Button frühzeitig seinen ersten Weltmeistertitel sichern.

Zahlen, Fakten, Links
Grace Kelly war die erste Unfalltote eines Krankenhauses, das sie selbst gestiftet und eingeweiht hatte.

Person des Tages
Melina Mercouri (* 18. Oktober 1920 (verschiedentlich wird auch 1925 angegeben) in Athen; † 6. März 1994 in New York; eigentlich Maria Amalia Merkouri) war eine erfolgreiche griechische Schauspielerin, Sängerin und Politikerin. Maria Amalia Mercouri entstammte einer angesehenen großbürgerlichen Familie.

Nach dem Abitur heiratete sie 1939 (andernorts wird 1941 angegeben) den älteren reichen Geschäftsmann Pan Charakopos, ging zur Schauspielschule und begann am griechischen Nationaltheater in Athen mit kleineren Auftritten. Sie debütierte 1944 in einem avantgardistischen Stück von Alexis Solomos. Kritiken lauteten, die Schauspielerin sei zu jung, zu groß, zu blond, ungeschickt, talentlos.

Dem internationalen Publikum wurde sie 1960 durch die Filmkomödie Sonntags… nie! Bekannt. Für die Rolle der lebenslustigen Dirne Ilya gewann sie den Darstellerpreis der Filmfestspiele von Cannes 1960 und wurde für den Oscar als beste Hauptdarstellerin nominiert. Der Titelsong, komponiert von Manos Hadjidakis, der weltweit von vielen Sängerinnen und Sängern gecovert wurde, erhielt die Auszeichnung für die beste Filmmusik. Ab diesem Film wurde das Geburtsjahr der Künstlerin mit 1925 kolportiert.

Deutscher Ironman

Als erster Deutscher gewann der Bruchsaler Triathlet Thomas Hellriegel am 18.10.1997 den Ironman-Wettbewerb auf Hawaii. Der Sportler kam nach einer Schwimmdistanz von 3,8 Kilometern, 180 Kilometern auf dem Rad und einem Marathonlauf vor seinen Mitbewerbern ins Ziel. Sieben Jahre später, beim Hawaii-Ironman 2004, gab es einen sensationellen deutschen Doppelsieg: Der Mannheimer Norman Stadler und die Braunschweigerin Nina Kraft siegten beim legendärsten Triathlon der Welt. 1978 hatte der erste Ironman auf Hawaii stattgefunden. Teilnehmerzahl: 15 Sportler – zwölf erreichten das Ziel. Inzwischen nehmen an dem Kampf um den Titel des Ironman insgesamt über 10.000 Athleten teil, auf Hawaii 1800. Obwohl die Ironman-Wettbewerbe inzwischen auf der ganzen Welt ausgetragen werden, bleibt Hawaii der Klassiker.

Walhalla

Am 18. Oktober 1842 wurde die Walhalla eingeweiht, auf den Tag genau 12 Jahre nach der Grundsteinlegung. Von 1830 bis 1842 errichtete Leo von Klenze diese Ruhmeshalle zum Gedenken an deutsche Geistesgrößen im Auftrag König Ludwigs I. von Bayern. Das Bauwerk, dessen Vorbild der Parthenon-Tempel auf der Akropolis war, steht bei Donaustauf östlich von Regensburg über der Donau. Im Innenraum stehen die Büsten von 125 Persönlichkeiten, außerdem werden 64 weitere durch Gedenktafeln geehrt. Goethe und Schiller gehören dazu, ebenso Friedrich der Große und Maria-Theresia.

1990 kam eine Büste von Albert Einstein hinzu, 1999 von Konrad Adenauer und 2000 von Johannes Brahms. Zu den Voraussetzungen für eine Aufnahme in die Walhalla gehört, dass die Person mindestens seit 20 Jahren tot ist, deutsch-germanischer Sprachfamilie zugehörig ist und Bedeutendes in Politik, Sozialwesen, Wissenschaft oder Kunst geleistet hat.

Foto: Michael J. Zirbes/wikipedia/CC BY 3.0

Der Kreis ist eine geometrische Figur, bei der an allen Ecken und Enden gespart wurde. // Auch stille Wasser sind nass. // Wer nicht lesen will, muss fernsehen. // Besser heimlich schlau als unheimlich blöd. // Eine Null kann bestehende Probleme verzehnfachen. // Hypochondrie ist die einzige Krankheit, die ich nicht habe. // Hast du Schwierigkeiten, dir eine eigene Meinung zu bilden? - Ja und Nein. // Alle wollen zurück zur Natur, doch keiner zu Fuß. // In manchen Postämtern werden die Beamten schneller befördert als die Briefe. // Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht. // Schlechte Nerven sind erblich. Man erbt sie von seinen Kindern.

Rätsel / Denksport

Valkos lustiges Silbenrätsel

In dieser Aufgabe müssen aus Silben Wörter gebildet werden, deren Bedeutungen doppelsinnig sind. Ordnen Sie die Silben den Aufgaben zu.
  • Zu beanstandender Golfschläger
  • Größerer Behälter des uruguayischen Bassbaritons Erwin (Netrebkos Ex)
  • Nachricht über ein Zitat
  • Austausch der Partner wegen eines Ehestreites
  • Allergien auslösendes Brett zwischen den senkrechten Teilen des Türrahmens
  • Englisches Bier für einen Pfarrer
bu - cki - de - dung - ei - kis - le - le - mel - mo - mu - nen - nier - pas - ra - reiz - schrott - schwel - sel - sen - sze - te - to - wech - wort

Es bleiben einige Silben übrig. Sie ergeben das Lösungswort.


Valkos Teekessel - Teil 76

  • Mein Teekessel ist Malfarbe, oft im Kasten. Mein Teekessel sind Musikbegleitungen zu Hochrufen. (3)
  • Mein Teekessel ist eine Muskelkontraktion der Gebärmutter. Mein Teekessel ist eine durch Wind entstandene Schneeanhäufung. (1)
  • Mein Teekessel ist in einem Buch nummeriert. Mein Teekessel ist links und rechts am Körper. (3)
  • Mein Teekessel ist ein kurzer Sinnspruch. Mein Teekessel sind Erdzwerge. (5)
  • Mein Teekessel ist ein bewegliches Teil eines elektromagnetischen Geräts . Mein Teekessel ist eine Festmachvorrichtung für Schiffe. (4)
  • Mein Teekessel ist ugs. das Anmachen. Mein Teekessel ist das Arbeiten mit einer Baumaschine. (3)
  • Mein Teekessel ist ein Klistier. Mein Teekessel im Ziel wird oft durch Fotos dokumentiert. (1)
  • Mein Teekessel überzieht ihre „Willkommen bei“-Sendung regelmäßig erheblich. Mein Teekessel sind tiefste Wolken. (5)
Die Ziffern in Klammern geben die Position des Lösungsbuchstabens an. Wenn Sie die Buchstaben aneinander hängen, dann erhalten Sie einen Tiernamen aus der Fabel.

In dieser Aufgabe müssen aus Silben Wörter gebildet werden, deren Bedeutungen doppelsinnig sind. Ordnen Sie die Silben den Aufgaben zu. Mehrere Silben bleiben übrig. Aus ihnen wird das Lösungswort gebildet.

Cheffahrzeug / Heiterkeit einer Hinrichtungsmaschine / gewichtiges Satzzeichen / wird von Lottospielern angebetet / Lichtstrahl voller Mitgefühl

AN / GAL / GEN / GEN / GOTT / HU / LEI / MA / MOR / NE / PUNKT / SCHEIN / SCHI /SCHWER / TEIL / TER / TER / WA / WET

Die Lösung der Aufgabe vom 17.10. lautet 18.
Die Lösung von Valkos Silbenrätsel lautet ALDEBARAN.
Die Lösung für Valkos Teekesselaufgabe 75 lautet Fuchs + Fliege (Flur, Putz, Bückling, Steher, Dienst, Fuge, Blitz, Beitrag, Cicero, Abzug, Rechte).