www.tagesmix.de
zurück // vor
www.tagesmix.de

28. November

1925: Dortmunder Westfalenhalle
Die Dortmunder Westfalenhalle wurde der Öffentlichkeit vorgestellt. Der größte freitragende Hallenbau Europas, in dem 15.000 Menschen Platz finden, sollte für Sportveranstaltungen genutzt werden. Die Halle wurde jeweils im Ersten und Zweiten Weltkrieg völlig zerstört. Von 1950 bis 1952 wurde sie von Architekt Walter Höltje wieder aufgebaut. Sie war Schauplatz für 25 Welt- und mehr als 50 Europameisterschaften

1948: Die von Edwin Land entwickelte erste Polaroid-Kamera ging in Boston in den Verkauf. Land erklärte seiner Tochter Jennifer während eines Mexiko-Urlaubs 1944 das Prinzip des Fotografierens. Angeregt von ihrer Frage, warum sie die Bilder nicht sofort sehen könne, konzipierte er in den folgenden Stunden den gesamten Prozess der Sofortbildfotografie. Am 21. November 1947 konnte der Unternehmer seine fertige Erfindung auf der Jahrestagung der 'American Optical Society' vorstellen. Sie wurde von den meisten seiner Fachkollegen als Spielerei abgetan. Bis 1956 wurden eine Million Polaroid-Kameras verkauft, bis heute sind es 165 Millionen.

1983: Ulf Merbold im All
Am 28. November 1983 fliegt der erste Westdeutsche ins Weltall: Der 42-jährige Physiker Ulf Merbold nimmt an Bord des Spaceshuttles "Columbia" an der zehntägigen US-amerikanisch-europäischen Mission "Spacelab 1" teil.
Geburtstage:
  • Friedrich Engels (1820–1895), dt. Philosoph und Politiker
  • Anton Rubinstein (1829–1894), russ. Pianist, Dirigent und Komponist
  • Stefan Zweig (1881–1942), österreich. Schriftsteller
  • Tomi Ungerer (*1931), frz. Zeichner, Kinderbuchautor und Cartoonist

Spruch des Tages:
Wer nicht kann, was er will, muss das wollen, was er kann. Denn das zu wollen, was er nicht kann, wäre töricht.
Leonardo da Vinci

S P O R T
1895: Das erste Autorennen der USA findet in Illinois statt und geht über 54 Meilen von Chicago bis Evanston.

Zahlen, Fakten, Links
Der Geschwindigkeitsrekord auf dem Mond liegt bei 10,56 Meilen pro Stunde und wurde vom Lunar Rover aufgestellt.

Person des Tages
Friedrich Engels (* 28. November 1820 in Barmen (heute zu Wuppertal); † 5. August 1895 in London) war ein deutscher Philosoph, Gesellschaftstheoretiker, Historiker, Journalist und kommunistischer Revolutionär. Er entwickelte gemeinsam mit Karl Marx die heute als Marxismus bezeichnete Gesellschafts- und Wirtschaftstheorie.

Mit seiner einflussreichen Untersuchung Die Lage der arbeitenden Klasse in England (1845) gehörte Engels zu den Pionieren der empirischen Soziologie. Seine publizistische Tätigkeit trug wesentlich zur Verbreitung des Marxismus bei. Neben dem Anti-Dühring (1877) erfuhr vor allem die Kurzfassung Die Entwicklung des Sozialismus von der Utopie zur Wissenschaft (1880) starke Resonanz. Nach Marx’ Tod 1883 gab Engels den zweiten und den dritten Band von dessen Hauptwerk, Das Kapital. Kritik der politischen Ökonomie, heraus.

Die Gefahr eines Weltkriegs in Europa sah er deutlich voraus und versuchte noch 1893 mit einer Artikelserie im Vorwärts einen Anstoß zur Reduzierung der stehenden Heere zu geben.

Poker

Poker ist der Name einer Familie von Kartenspielen, die normalerweise mit Pokerkarten des anglo-amerikanischen Blatts zu 52 Karten gespielt werden und bei denen mit Hilfe von fünf Karten eine Hand (Pokerblatt) gebildet wird. Dabei setzen die Spieler ohne Wissen um das (genaue) Blatt des Gegners einen unterschiedlich hohen und mehr oder weniger wertvollen Einsatz (Spielmarken, Chips, Geld etc.) auf die Gewinnchancen der eigenen Hand. Die von den Spielern eingesetzten Chips eines Spieles („Pot“) fallen schließlich demjenigen Spieler mit der stärksten Hand zu oder dem einzig Übriggebliebenen, wenn alle anderen Spieler nicht bereit sind, den von ihm vorgelegten Einsatz ebenfalls zu setzen. Dies eröffnet die Möglichkeit, durch Bluffen auch mit schwachen Karten zu gewinnen. Das Ziel im Poker ist es, möglichst viele Chips, Spielmarken oder Geld von anderen Spielern zu gewinnen. In Deutschland zählt Poker rechtlich gesehen zu den Glücksspielen.

Als Draw Poker werden die Varianten bezeichnet, bei denen jeder Spieler ausschließlich eigene, das heißt nur für ihn sicht- und verwendbare Karten erhält. Bei allen verbreiteten Variationen sind es fünf solche. Eine weitere Eigenschaft dieser Kategorie ist, dass ein Spieler eine bestimmte Anzahl seiner Karten durch neue ersetzen darf.

Die mit Abstand bekannteste Variante des Draw Poker ist das Five Card Draw, das lange Zeit die am häufigsten gespielte Pokervariante überhaupt war und heutzutage des Öfteren noch im privaten Bereich gespielt wird. Besonders bekannt ist die Variante als Symbol des Wilden Westens, da Five Card Draw oft in Saloons gespielt wurde. Nach dem Setzen werden die Blätter der nicht ausgestiegenen Spieler verglichen. Der Sieger erhält den Pot.

Hold’em (Abkürzung von hold them, dt. halte sie) sind die Varianten, bei denen jeder Spieler verdeckte Karten (hole cards) erhält. Zusätzlich dazu werden nach und nach die sogenannten community cards aufgedeckt. Aus den eigenen, verdeckten und offenen Karten muss der Spieler seine besten fünf Karten (Hand) zusammenstellen.

Texas Hold’em Jeder Spieler erhält zwei hole cards. Im Verlauf einer Spielrunde kommen, falls mehr als ein Spieler verbleibt, genau fünf Community Cards auf den Tisch. Mithilfe dieser kann der Spieler seine Hand bilden.

Omaha Hold’em Jeder Spieler erhält vier Hole Cards, von denen er nur zwei für seine endgültige Hand verwenden darf. Es kommen, wie bei Texas Hold’em fünf Karten auf den Tisch. Der Spieler muss jedoch genau drei dieser Community Cards zur Bildung seiner Hand verwenden. Am Ende einer Runde zählt also die beste Kombination aus den zwei Hole- und den drei Community Cards.

Rangfolge: Eine Aufgabe zu Omaha Hold’em
Die Spieler A bis D haben die folgenden Karten:
  1. Karo 7, Karo 8, Karo König, Herz König
  2. Karo 9, Karo As, Pik As, Kreuz As
  3. Kreuz 6, Kreuz 9, Kreuz Bube, Kreuz König
  4. Pik 9, Pik 10, Pik Dame, Pik König
Community Cards:

Sortieren Sie die Blätter der Spieler A bis D in absteigender Reihenfolge! Aufgabe: S. Jelitto

Rätsel / Denksport

Valkos lustiges Silbenrätsel

In dieser Aufgabe müssen aus Silben Wörter gebildet werden, deren Bedeutungen doppelsinnig sind. Ordnen Sie die Silben den Aufgaben zu.
  • Geschenk anlässlich einer Theateraufführung
  • Befehl zum Kullern eines Bierfasses
  • Geschlechtsakt in einem Großraumbehälter
  • Zustand offener Türen
  • In eine Schublade eingebauter Entsafter
  • Von einem Stellmacher (alte Bezeichnung) konsumiertes Rauschgift
ah - auf - be - con - do - fach - fel - ga - ge - he - heit - in - kehr - kom - lungs - man - nen - ner - ner - pres - ro - roll - schlos - se - sen - stel - ta - tai - ver - vor - wag

Es bleiben einige Silben übrig. Sie ergeben das Lösungswort.

44-4*(4+4+44+4*44)+4*44+4:4-4*4+4*[4+4+4*(4+4)+4]+4444

Die Summe der Ziffern der Lösungszahl ist 16. Wie lautet die gesuchte Zahl?

Die Lösung der Aufgabe vom 27.11 heißt BIOLOGE BILL.
Die Lösung von Valkos Silbenrätsel lautet GÄNSELEBER.