www.tagesmix.de
zurück // vor
www.tagesmix.de

16. Dezember

2000: Letzte ZDF-Hitparade
Das ZDF strahlte zum letzten Mal seine Hitparade aus. In ihrer über 30-jährigen Geschichte hatte sich die beliebte Schlagersendung Kultstatus erworben. Die ZDF-Hitparade ging am 18. Januar 1969 zum ersten Mal auf Sendung, mit Moderator Dieter Thomas Heck. Der schnell sprechende Heck moderierte die Hitparade bis 1985. Einmal im Monat präsentierte er Sängerinnen und Sänger der deutschen Schlagerwelt, die ihre aktuellen Singles vortrugen. Durch ein Postkarten-Votum konnten die Zuschauerinnen und Zuschauer ihre Lieblingsinterpreten wählen, die dann in der folgenden Sendung erneut auftraten. Alle namhaften Stars der Schlagerszene waren in der Hitparade: Cindy & Bert, Rex Gildo, Heino, Howard Carpendale, Nicole und viele mehr. Nach Dieter Thomas Hecks Abschied 1985 moderierte Viktor Worms die Sendung. Die letzten zehn Jahre bis zum Ende der Hitparade präsentierte Uwe Hübner die deutschen Schlagerstars.
Geburtstage:
  • Bärbel Schäfer (*1963), dt. Moderatorin
  • Heike Drechsler (*1964), dt. Leichtathletin (Weitsprung)

Spruch des Tages:
Als ich klein war, glaubte ich, Geld sei das wichtigste im Leben. Heute, da ich alt bin, weiß ich: Es stimmt.
Oscar Wilde, engl. Schriftsteller, 1854-1900

S P O R T
1899: Der AC Mailand wird als Milan Football and Cricket Club von einer Gruppe ausgewanderter englischer Geschäftsleute unter der Leitung von Alfred Edwards gegründet.
1900: Der Sportverein FC Alemannia Aachen wird von 18 Schülern des Kaiser-Wilhelm-Gymnasiums, der Oberrealschule und des Realgymnasiums in Aachen gegründet.

Zahlen, Fakten, Links
Der Baikalsee enthält ein Fünftel des gesamten Süßwassers der Welt.

Person des Tages
Heike Drechsler (geb. Heike Gabriela Daute; * 16. Dezember 1964 in Gera), ist eine ehemalige deutsche Leichtathletin, die 1992 und 2000 Olympiasiegerin im Weitsprung wurde.1983 in Helsinki wurde sie erstmals Weltmeisterin im Weitsprung. Die damals 18-Jährige wurde damit die bis heute jüngste Weitsprungweltmeisterin und in der DDR zur gefeierten Sportlerin. 1986 wurde sie wie viele andere Leistungsträger SED-Abgeordnete in der Volkskammer.

Von 1986 bis 1998 holte sie bei den Leichtathletik-Europameisterschaften jedes Mal die Goldmedaille im Weitsprung. Daneben hatte sie auch Erfolge im Sprint. So gewann sie bei den Europameisterschaften 1986 Gold im 200-Meter-Lauf, bei den Weltmeisterschaften 1987 Silber über 100 m, bei den Olympischen Spielen 1988 Bronze über 100 und 200 Meter und bei den Europameisterschaften 1990 Silber über 200 Meter.

Neben dem Weitsprung und den Sprintstrecken betrieb Heike Drechsler auch erfolgreich den Siebenkampf.

IMSAI 8080

Der IMSAI 8080 Mikrocomputer, hergestellt seit 1975 von der US-Firma IMS Associates, Inc. war ein früher Intel 8080, S-100-Bus-basierter Computer, der kompatibel mit seinem stärksten Konkurrenten, dem MITS Altair 8800, war. Am 16. Dezember 1975 wurden die ersten IMSAI-8080-Bausätze ausgeliefert. Der Preis des Bausatzes betrug anfangs 439 US-$, wurde aber wegen der großen Nachfrage auf 499 $ erhöht. Zwischen 1975 und 1979 wurden etwa 17.000 bis 20.000 Einheiten produziert.

Im Oktober 1979 meldete IMSAI Konkurs an. Der Markenname IMSAI wurde an die Firma Fisher-Freitas Co. verkauft.

Den IMSAI 8080 benutzte die Hauptfigur David L. Lightman in dem Spielfilm WarGames - Kriegsspiele aus dem Jahre 1983.


An der Highschool

Am ersten Schultag in einer amerikanischen Highschool stellt die Klassenlehrerin der Klasse einen neuen Mitschüler vor, Sakiro Suzuki aus Japan.

Die Stunde beginnt. Die Klassenlehrerin fragt: 'Mal sehen, wer die amerikanische Kulturgeschichte beherrscht; wer hat gesagt: 'Gebt mir die Freiheit oder den Tod'?' Mäuschenstill in der Klasse, nur Suzuki hebt die Hand: 'Patrick Henry 1775 in Philadelphia.'

'Sehr gut, Suzuki. Und wer hat gesagt: 'Der Staat ist das Volk, das Volk darf nicht untergehen'?' Suzuki steht auf: 'Abraham Lincoln 1863 in Washington.'

Die Klassenlehrerin schaut auf ihre Schüler und sagt: 'Schämt euch, Suzuki ist Japaner und kennt die amerikanische Geschichte besser als ihr!'

Man hört eine leise Stimme aus dem Hintergrund: 'Leckt mich am Arsch, ihr Scheißjapaner!'
'Wer hat das gesagt?', ruft die Lehrerin. Suzuki hebt die Hand und ohne zu warten sagt er: 'General McArthur 1942 in Guadalcanal, und Lee Iacocca 1982 bei der Hauptversammlung von Chrysler.'

Die Klasse ist superstill, nur von hinten hört man ein 'Ich muss gleich kotzen'. Die Lehrerin schreit: 'Wer war das?' Suzuki antwortet: 'George Bush senior zum japanischen Premierminister Tanaka 1991 während des Mittagessens, Tokio 1991.'

Einer der Schüler steht auf und ruft sauer: 'Blas mir einen!' Die Lehrerin aufgebracht: 'Jetzt ist Schluss! Wer war das jetzt?' Suzuki ohne mit der Wimper zu zucken: 'Bill Clinton zu Monica Levinsky, 1997 in Washington, Oval Office des Weißen Hauses.'

Ein anderer Schüler steht auf und schreit, 'Suzuki ist ein Stück Scheiße!' Und Suzuki: 'Valentino Rossi in Rio beim Grand-Prix-Motorradrennen in Brasilien 2002.'

Die Klasse verfällt in Hysterie, die Lehrerin fällt in Ohnmacht, die Tür geht auf und der Direktor kommt herein: 'Scheiße, ich habe noch nie so ein Durcheinander gesehen.' Suzuki: 'Gerhard Schröder zu Finanzminister Eichel bei der Vorlage des Haushalts, Berlin 2003.'

Mathematiker-Schnelltest

Du bist ein Mathematiker, wenn ...
aus CHRISTIAN HESSES MATHEMATISCHES SAMMELSURIUM

Rätsel / Denksport

Valkos lustiges Silbenrätsel

In dieser Aufgabe müssen aus Silben Wörter gebildet werden, deren Bedeutungen doppelsinnig sind. Ordnen Sie die Silben den Aufgaben zu.
  • Denksportaufgabe für Bienen
  • Hab und Gut einer Rück-/Gegenwirkung
  • Geräusche einer Schönheitskönigin
  • Permanente La-Ola-Begeisterung
  • Geteiltes Beamtenruhegeld
  • Papierstück für Jogger
  • Aus Buchteilen gefertigter Skull
ak - ben - dau - del - der - er - gen - halb - ker - lauf - le - man - miss - mö - ne - ne - on - ons - pen - rät - re - ru - sei - sel - si - tel - ten - ti - tö - ver - wa - wel - zet

Es bleiben einige Silben übrig. Sie ergeben das Lösungswort.

Tragen Sie 36 Begriffe in das Kreuzworträtsel ein. Die Aufgaben sind alphabetisch nach den Lösungen sortiert! Die Buchstaben in den sechs Kreisfeldern ergeben (in die richtige Reihenfolge gebracht) den Namen einer Stadt.



  • frühere schwedische Popgruppe
  • regelwidrige Stellung (Fußball)
  • fränkischer Höhenzug
  • Geistesstörung mit Tötungstrieb
  • Spielkarten
  • Luft der Lungen
  • Spielmarke, Jeton
  • gezeichnete Bildgeschichten
  • ungefähr
  • fränkisch: Hausflur
  • knickerig
  • gallertartige Substanz
  • Reflexion auf polierten Flächen
  • Markierung an Messapparaten
  • Kopfbedeckung
  • engl.: sein
  • Heiligenbild der Ostkirche
  • Vorname der Bergmann
  • Nord-West-Europäer (Mehrzahl)
  • Frauenname
  • biblische Männergestalt
  • immer wieder
  • Weinmonat
  • Telefonat im Nahbereich
  • Störung
  • freie Stelle in der Stadt
  • schwarze Pferde
  • biologische Einteilung/Mz.
  • Abkürzung für Aufnahme
  • ärztliche Verordnung
  • unentschiedene Situation
  • Stadtteil von London
  • Zeitraum von 24 Stunden
  • aktuelles Geschehen
  • Abk. f. Touring Club der Schweiz
  • Schmuck
Die Lösung der Aufgaben vom 15.12. lautet FINALTEILNAHME.
Lösung der Kaugummiaufgabe: 26+13+12+20