Geocaching
www.biker2008.de


Ganz Deutschland ist mit einem Meer von Geocaches überzogen. Natürlich gibt es auch im Süntel diverse Geocaches. Es dürften so ungefähr 50 sein. Damit ist der Süntel im Vergleich zu anderen Mittelgebirgen eher dünn bestückt. Die ältesten noch existierenden Süntelcaches stammen aus dem Jahr 2008.
Der bekannteste Cache im Süntel dürfte '330-10' am Hohenstein sein. Der folgende Text steht im Listing:
'Ein anspruchsvoller Cache für Mutige / Willkommen auf den Spuren Rheinhold Messners !!! IN DER ZEIT VOM 1.10 bis zum 15.3 IST DAS KLETTERN AUS NATUR UND ARTENSCHUTZGRÜNDEN HIER VERBOTEN !!!!!!! Um diesen Cache machen zu können benötigt ihr 50 m Seil und eine Abseilausrüstung so wie das Wissen, wie man diese benutzt. Bitte geht den Cache nicht an wenn ihr euch nicht absolut sicher seid oder keine Erfahrung habt. Bei den Kos findet ihr zwei Festmachösen von Kletterern. Wir haben diese benutzt um uns abzuseilen und darauf vertraut das die, die die Ösen gesetzt haben wussten was sie taten. Aber wir können keine Garantie für die Ösen oder sonst etwas übernehmen. Ihr müsst selber wissen was ihr tut. Überlegt es euch gut. Jeder ist für sich selber verantwortlich. Der Cache befindet sich , wenn ihr euch mit Blick ins Tal links runter seilt unter einem Überhang in ca 10 m von oben, zu erkennen an einem verankertem Drahtseil für die Dose.'


Irgendwo da unten muss die Dose hängen!
Foto: Volker Kahle


Die Beliebtheit eines Caches kann man gut an den vergebenen Favorit-Points festmachen. Für jeweils zehn gefundene Caches erhalten Premium-Mitglieder jeweils eine 'Blaue Schleife', die sie beliebig vergeben können. Neben '330-10' (104) ragen hier die beiden EARTH-CACHES 'Verockerung' (69) und 'Schillat-Höhle' (54) hervor. Die beliebtesten Tradis sind 'Hexenberg' (89 / In der Nähe der Eulenflucht), 'I Can see for miles' (47, yellows Platz) und 'U Boot Jagd 2.0' (61, Radaranlage).

Richtig gut finde ich die Letterbox 'Wandern im Süntel Nr. 1' (GC5QQ6G). Eine FP-Quote von 76% spricht für sich. Eine 16-km-Route führt zu absoluten Süntel-Highlights. Eine Bonus-Cache auf historischen Grund gibt es noch dazu.

Sehr schön ist auch der Multi '#4 Unse(ne)r Waldhof-Multi: Das Fundstück' (GC6Q5KK) von Teerfraese.

Leider wurde der Multi 'Bergbau im Süntel: Zum Gülichstollen' (GC3AQG1) und der Bonuscache (GC3AQQy) archiviert.


Der Cache wurde dann nach außen verlegt. Mittlerweile ist er archiviert.



Ein Tip noch zum Schluss: 'Der Felsen von Kuthian' (GC3G6H9) liegt in sehr schöner Landschaft.

Stand 01.01.19

Mittlerweile gibt es im Süntel einen ganzen Haufen 'Angelcaches'. Damit werde ich mich aber vermutlich nie wirklich anfreunden.

Angeln im Süntel


Heute ging es mit den Knollenzwergen zur Owandi-Angeltour in den Süntel. Dank der excellenten ECGA der Knollenzwerge konnten alle Dosen geangelt werden. Wobei ich außer den Logs nicht viel dazu beigetragen habe. Angeln ist nicht so meine Welt. Bei tollen Wetter hatten wir eine schöne Runde durch den wie immer faszinierenden Süntel! An die Bonus-Dose habe ich eine blaue Schleife gebunden!
DFDC! www.biker2008.de (30.04.17)

Interessant war der Dialog, den wir mit einem älteren Ehapaar (zusammen sicherlich über 150 Jahre) an der Bonus-Dose hatten:
Sie: 'Was machen Sie denn da?'
Ich: 'Das hat jemand etwas für uns versteckt und wir suchen es.'
Sie: 'Ach so, Sie sind Geocacher!'