Geocaching
www.biker2008.de



FTF auf der einsamsten Insel der Welt

Auf Tristan da Cunha, der einsamsten bewohnten Insel der Welt, gibt es seit 2016 sechs Caches. Weihnachten 2019 gelangen zwei Cachern aus der Schweiz mehrere FTF's (u.a. bei RESERVOIR (GC6NV0Y)).

Geocaching 2019

  • Im Durchschnitt fanden Geocacher 41 Caches in diesem Jahr.
  • 66.913.927 Funde wurden geloggt.
  • 1.622.397 Cacher haben mindestens einen Geocache gefunden.
  • 390.734 neue Caches wurden ausgelegt.
  • Die fünf Länder mit den meisten Funden waren Deutschland, USA, Frankreich, Niederlande und Großbritannien.
  • 22.522 Geocacher haben ihren ersten Cache versteckt.
  • Insgesamt wurden 3.945.435 Favoritenpunkte vergeben.
  • Es fanden 42.398 Events statt.
Quelle: geocaching.com

Der einsamste Tradi der Welt!

Mittlerweile gibt es ungefähr 3 Millionen Caches auf der Welt. Gerade in Deutschland kann man sicher sein alle paar hundert Meter eine Dose zu finden. Aber es gibt auch Gegenden auf der Welt in denen es wesentlich weniger Caches gibt.

Doch welche Dose liegt am weitesten von einer anderen Dose entfernt? Ich bin mir nicht sicher die Lösung gefunden zu haben. Mein Vorschlag ist der 'NORILSK CACHE' (GC4RJV4). Er liegt 1002 km vom Cache 'RUDNIK - The very first beginning of Vorkuta' (GC61V57) entfernt. Kann mir jemand ein besseres Lösungsangebot machen? Es sollte sich nur um Tradis handeln. Ansonsten wäre wohl der Mystery "R e f l e c t i o n s" (GC2PPNP) der Sieger. Das Fragezeichen liegt 1870 Kilometer von den Tradis auf Tristan da Cunha entfernt. Aber an der Stelle gibt es weit und breit kein Land.

Gerade bei den extremen Caches gibt es oftmals sehr merkwürdige Einträge von Cachern, die die Dose am heimischen Schreibtisch gefunden haben wollen. Der Lösungs-Cache sollte mindestens einmal mit Bild geloggt worden sein. Ach, der Cache auf der Internationalen Raumstation ISS (GC1BE91) darf bei diesem Spiel nicht mitspielen!

Irgendwie habe ich die Regeln wohl immer noch nicht verstanden!?


Welcher Cache hat die meisten DNFs?

Über diese Frage habe ich mir wirklich noch keine ernsthaften Gedanken gemacht. Bei einer Runde um den Giftener See ist mir ein Cache aufgefallen, der doch tatsächlich 142 DNFs hat (https://coord.info/GC5DDQM).

Was kann es für Gründe für eine große Zahl von DNFs geben? Es kann daran liegen, dass es im Zielgebiet oftmals zu viele Muggels gibt. Es kann aber auch daran liegen, dass das Ding sehr trickreich versteckt ist. Bei dem Cache am Giftener See dürfte beides zutreffen.

Mich würde mal interessieren, ob es Caches gibt, die noch mehr DNF-Einträge haben. Falls jemand so einen Cache kennt, dann möge er mir bitte eine Mail schicken.

Da passt etwas nicht!

Auch das nervt!



Mich nervt nicht, dass viele Cacher Dosen loggen, die sie nicht gefunden haben. Das muss jeder mit sich ausmachen. Was mich aber nervt ist die Tatsache, dass es Owner gibt, die teilweise seit über einem Jahr Logfreigaben erteilen, anstatt sich mal um ihre Dosen zu kümmern! Vielen Dank an den Cacher, der WRITE NOTE geschrieben hat.