Geocaching
www.biker2008.de


Challenge-Caches

Ein Challenge-Cache, ist ein auf geocaching.com gelisteter Cachetyp mit einer geocachingspezifischen Logbedingung, beispielsweise an einem Tag in jedem Bundesland einen Cache geloggt zu haben. Der Nachweis über das Erfüllen der Herausforderung erfolgt oft über Screenshots einer entsprechenden GSAK-Anzeige oder der eigenen Statistikseite. Challenge-Caches sind kein eigener Cachetyp, sondern werden als Mystery gelistet, wobei der Cache abweichend von normalen Mysteries an den angezeigten Koordinaten liegt. (cachewiki.de)

Die bekanntesten Challenges sind die 81er-Matrix, Jasmer und die 365-Tage-Challenge.

81er-Matrix
Die 81er-Matrix wird erst Deine geistigen Fähigkeiten auf die Probe stellen, dann Deine körperlichen Fähigkeiten und schließlich auch beides kombinieren. Bei der 81er-Matrix musst Du einen Cache für jede Kombination von Schwierigkeit und Gelände finden. Wenn Du es noch schwieriger haben willst, erfülle die 81er-Matrix für jede Geocache-Art.


Nummer 5461 hat die Matrix vollgemacht!



365-Tage-Challenge
Es sollte nicht allzu schwer sein, diese Challenge zu verstehen: Finde einen Cache für jeden Kalendertag des Jahres! Das könnte bedeuten, dass Du 365 Tage hintereinander Caches findest oder auch eine Menge Geocaching-Expeditionen über mehrere Jahre hinweg machst. Du fragst es Dich wahrscheinlich in diesem Moment, hier ist die Antwort: Der nächste Schalttag ist der 29. Februar 2020.

Jasmer-Challenge
Jasmer ist beliebt in den Vereinigten Staaten und erfordert, dass Geocacher für jeden Monat seit Mai 2000 (Beginn von Geocaching) einen Cache finden, der in diesem Monat versteckt wurde. Um Dir ein Gefühl für die Schwierigkeit dieser Challenge zu geben: Es gibt weniger als 110 Caches, die im Jahr 2000 versteckt wurden und noch aktiv sind. Die erste Jasmer-Challenge tauchte 2008 in Kalifornien auf (GC1GBC1). Sie wurde auf der ganzen Welt kopiert.

Die Jasmer-Challenge wird unweigerlich immer schwerer, je mehr Zeit verstreicht. Man muss mit jedem neuen Monat einen weiteren Cache finden. Und natürlich sind aus den frühen Jahren weniger aktive Caches vorhanden. Es sind nur noch sieben Caches übrig, die im Mai 2000, dem ersten Monat von Geocaching, versteckt wurden. Die Auswahl ist im August 2000 sogar noch kleiner, da gibt es nur noch 4 verbleibende aktive Caches.

Potters Pond (GC3B, Utah, USA). Er befindet sich in einem hoch gelegenen Gebirgstal (auf ca. 2800 m Höhe) und liegt ca. 2,5 Fahrstunden von Salt Lake City entfernt. Die letzten 11 Meilen oder so geht es entlang einer Schotterpiste. Wenn Du es mal so weit geschafft hast, ist die Wanderung vom Parkplatz zum Zielort relativ leicht.

Lake Lanier (GC21, Georgia, USA). Dieser hier ist nicht ganz so abgelegen wir Potters Pond. Von Atlanta ist es eine knappe Stunde zu fahren. Aber wie der Cachename schon andeutet, hast Du einen tollen Ausblick auf einen schönen See. Ein angenehmer Spaziergang auf befestigten Wegen führt Dich in die Nähe des Caches.

Geocache 612 (GC36, Michigan, USA). Dieser Cache ist ganz schön weit draußen, zumindest im Bezug auf große Ballungsgebiete. Du musst Dich auf drei Fahrstunden von Detroit entfernt einstellen, von Chicago aus sind es fünf, oder "nur" zwei Stunden, wenn Du aus Grand Rapids in Michigan kommst. [..] Der letzte Rest des Weges ist weich und sandig, und parken sollte man 160 m vom Final entfernt. Von dort ist der Weg zum Cache leicht.

Match Stash (GC4D, Schweden). Dieser Cache aus dem August 2000 ist sicherlich am leichtesten zugänglich von einer großen Stadt aus. Er liegt nur 20 Minuten Fahrtzeit von der Stadtmitte von Stockholm entfernt. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln kann man bis auf 1,6 km herankommen.


Da oben liegt Europe's First (GC43), der älteste Geocache Europas.
Foto: Oma Wetterwachs

Vielleicht bist Du nicht zufrieden damit, Dein Jasmer-Raster nur einmal zu füllen. Wenn Du die erste Runde beendet hast, ist Dein Ziel der Doppelte Jasmer (zwei Caches in jedem Monat zu finden) oder noch mehr. Quelle: geocaching.com