Geocaching
www.biker2008.de

NOCHMAL POWERCACHING



Vor einigen Tagen habe ich am Computer ein erstaunliches Bild auf dem Steinhuder Meer gesehen. 96 Puzzles! Das ist eine Arbeit, die für einen Cacher kaum machbar ist. Also haben wir schnell eine Puzzle-Gruppe gegründet. Fast alle angeschriebenen Cacher waren sofort Feuer und Flamme. Einige hatten aber auch schon anderen Gruppen zugesagt. Erstaunlich, was diese Runde so für Kreise zieht!

Matscha48 hat die Arbeiten koordiniert und auch selber viele Puzzles gelöst. Jedenfalls sind wir viel schneller als zunächst gedacht fertig geworden. Heute habe ich mit Matscha48 bei bestem Wetter mit den MTBs eine Runde um das Steinhuder Meer gedreht. Die Ernte sollte eingefahren werden. Um 9:00 waren wir vor Ort. Nummer 8 war unser Einstiegspunkt. Im Uhrzeigersinn ging es dann rund um das Meer. In der ersten Stunde hatten wir die Wege noch für uns allein. Das sollte sich später massiv ändern! Teilweise hatte man ein Gefühl, wie beim Hameln-Pyrmonter-Felgenfest. Diese Runde möchte ich nicht am Wochenende absolvieren.

Dank der Hints und genauer Koordinaten konnten wir fast alle Dosen weitgehend problemlos finden. Länger suchen mussten wir bei einigen Efeu-Caches. Die Kletter-Caches sind auch für alte Leute wie uns problemlos zu bewältigen. Vier Dosen haben wir nicht gefunden: 5, 56, 59, und 75. Da die Dosen aber heute von anderen Cachern gefunden wurden, lag es wohl an unserer Blindheit. Am Ende hatten wir mit etwas Beifang 101 Dosen gefunden. Nach acht Stunden waren wir wieder beim Cachemobil.

Der Bonus war noch einmal ein absoluter Höhepunkt. Natürlich bekommt er auch eine blaue Schleife! Ach ja, wir haben uns in die Logbücher mit Bi/Ma eingetragen.

Ein ganz dicker Dank geht an den Owner für diese grandiose, sicherlich sehr arbeitsintensive Ausarbeitung. Ich hoffe, dass die Runde lange bestehen bleibt.
biker2008 / 18.07.2019

122 Caches in sieben Stunden
oder
Die spinnen, die Cacher

Man kann sicherlich unterschiedlicher Meinung sein über die Sinnhaftigkeit von Power-Caching. Aber es ist zweifellos eine interessante Erfahrung (und es ist ganz gut für die Statistik).

Am 26.06.2016 sollte es passieren. Ich hatte mich mit Michael verabredet, um mit dem Bike eine Runde anzugehen, die praktisch an seiner Haustür vorbei führt. Das Ziel war klar formuliert: 100 Caches sollten an einem Tag eingesackt werden. Bei leicht bewölktem Himmel ging es um 9:30 los.

Insgesamt besteht die Runde der Verrückten aus genau 200 Caches, fein säuberlich durchnummeriert von 001 bis 200. Wir sind bei Nummer 055 eingestiegen und haben uns zunächst bis Nummer 001 runtergearbeitet. Der einzige Cache, den wir nicht gefunden haben, war die Nummer 009. Hier gab es 'am Schild' als Hint. Weit und breit war nur Dornen–Gestrüpp und kein Schild zu sehen. Dafür haben wir aber einige Beifang-Caches eingesammelt. Darunter war auch ein Nano – ich hasse Nanos, bzw. die Fummelei mit dem Logbuch!


Nummer 001!


Es ging über kleine, ebene Wege durch eine schöne Landschaft. Das Wetter hielt, es war nicht zu warm und nicht zu kalt - optimal. Nach 59 Caches war zu ersten Mal eine Pause angesagt.


Pause nach 59 Caches!


Weiter ging es dann zurück nach Norden, 200 abwärts. Es kamen einige Caches, bei denen ein Magnetstab benötigt wurde. Hier gab es viele Muggels, aber wir haben einfach ein PAL-Feld (Problem anderer Leute) aufgebaut. Bei Nummer 188 war lediglich ein Loch im Boden zu sehen. Wir sind bis Nummer 142 gekommen. Den Rest holen wir uns ein anderes Mal.

Wir haben sieben Stunden lang alle 3,5 Minuten einen Cache gefunden! Das ging natürlich nur, weil alle Caches einen klaren Hint hatten. Vielen Dank an dieser Stelle an die Verrückten für die saubere Arbeit! Natürlich haben wir unterwegs eine Aufgabenteilung vorgenommen. Einer fährt vor, findet den Cache, der andere loggt ihn,….

Am Ende waren es für mich 122 Caches. Da Michael einige der Caches schon auf seiner Liste hatte, ist er 'nur' auf 110 gekommen. Dafür war aber seine Nummer 1000 dabei! Herzliche Glückwünsche!!

Ich muss Powercaching in dieser Form nicht jede Woche haben. Aber so ab und zu ist es eine interessante Sache.